Unterhaltung & Technik

Mit Leidenschaft und Innovation: 30 Jahre erfolgreich im Bühnenbau

Rammstein, Metallica, Depeche Mode, Foo Fighters, Pink, Die Ärzte, Udo Lindenberg oder Herbert Grönemeyer – es gibt wenige nationale und internationale Künstler, die hierzulande noch nicht auf einer Stageco-Bühne aufgetreten sind. Sei es im Rahmen einer Tournee oder einem Auftritt bei einem deutschen Festival. Seit 30 Jahren kommen Qualität, Professionalität und Verlässlichkeit im Bereich Bühnenbau aus dem Raum Augsburg. Mit der Gründung im November 1988 als Bleyer Bühnenvertriebs GmbH begann eine mittlerweile 30-jährige Erfolgsgeschichte, seit 2003 unter dem Namen Stageco Deutschland GmbH.

Mit Bühnen für Marius Müller-Westernhagen und Pur fing es an, mittlerweile stehen so vielfältige Künstler wie Die Ärzte und Udo Lindenberg, Pink und Mario Barth, Foo Fighters und Kiss auf Konstruktionen von Stageco Deutschland. Auch im hierzulande seit Jahren stetig wachsenden Festivalmarkt, der von Klassik-Open-Airs bis zu mehrtägigen Rock-Events alles bietet, verfügt Stageco Deutschland über zahlreiche Referenzen. Zu diesen zählen unter anderem die deutschen Top-Festivals „Rock am Ring/Rock im Park“, Wacken, „Hurricane/Southside“ und Lollapalooza.

Doch nicht nur in der Live-Musik-Branche ist das Unternehmen präsent, sondern auch in anderen Bereichen wie Corporate Events oder Sportveranstaltungen. Sogar der Papst stand bei seinem Auftritt 2005 in Köln schon unter einer Dachkonstruktion von Stageco Deutschland in Form einer Wolke. Zudem werden auch Veranstaltungen im Ausland betreut und realisiert. In den vergangenen Jahren wurden beispielsweise Bühnen in Australien für André Rieu gebaut, für die Berliner Philharmoniker auf Zypern oder für die FIFA in Marokko. Veranstalter von internationalen Festivals wie zuletzt Sziget Festival (Ungarn), Colours Of Ostrava (Tschechien) oder Ultra Europe (Kroatien) entschieden sich für Stageco Deutschland.

Gegründet im Jahr 1988 unter dem Namen Bleyer Bühnenvertriebs GmbH in Augsburg unter anderem durch den langjährigen Geschäftsführer Werner Herbst und den Mitgründer Manfred Porschnitzer, blickt das Unternehmen 2018 auf 30 Jahre Firmengeschichte zurück. Dirk Lauenstein, seit 2016 Managing Director von Stageco Deutschland, über die Anfänge: „Das heutige Unternehmen mit knapp 40 festangestellten Mitarbeitern und zwei deutschen Niederlassungen hat damals als kleine Bühnenvermietung mit Podestsystemen und einer Open-Air Bühne angefangen. Als ich 1994 dazu gestoßen bin, waren wir noch ein kleiner Betrieb mit fünf Angestellten.“

Nachfolgend erhielt das Unternehmen den neuen Namen BSA / Bühnenservice Augsburg GmbH und übernahm schließlich die deutsche Repräsentanz von Stageco N.V. Die Zusammenarbeit mit der belgischen Firma hatte bereits zuvor im Zuge einer Tour von Marius Müller-Westernhagen begonnen. Nach der Eingliederung von BSA in die Stageco Staging Group, dem Weltmarktführer im Bühnenbau, firmiert das Unternehmen seit 2003 unter Stageco Deutschland GmbH mit Hauptsitz in Königsbrunn bei Augsburg.

In den vergangenen 30 Jahren hat sich Stageco Deutschland zu einem der großen Dienstleister für die Veranstaltungsbranche entwickelt. Langjähriges und stetig gewachsenes Know-how, Verlässlichkeit und Qualität kennzeichnen seit jeher die Arbeit des Unternehmens. Für Dirk Lauenstein ist klar: „Unsere Kunden schätzen vor allem unsere Präzision und detaillierte Planung in der Vorbereitung, unser kompetentes Montagepersonal und unsere Budgettreue, was sie so bei anderen Anbietern nicht bekommen. Unsere Ingenieure entwickeln individuelle und intelligente Lösungen und machen dadurch unsere Bühnen zu den sichersten weltweit.“ Einen weiteren Vorteil sieht er in der engen Vernetzung mit den anderen Stageco-Departments: „Damit haben wir Zugriff auf den weltweit größten Materialpool im Bereich Open-Air-Bühnen und Zubehör und profitieren darüber hinaus vom weltweiten Know-how der Stageco Gruppe.“

Angesichts knapper Budgets ist es immer wieder auch eine Herausforderung, die Kunden für Stageco Deutschland zu gewinnen. Dirk Lauenstein setzt dabei auf die Stärken seiner engagierten und kompetenten Mitarbeiter: „Wir wollen sichere, solide aber auch innovative Konstruktionen in allen Bereichen entwickeln und bauen.“ Entsprechend der Firmenphilosophie will Stageco auch künftig die Kunden mit der gewohnten Qualität und Professionalität überzeugen. Dirk Lauenstein: „Für uns steht auch in Zukunft bei jedem Auftrag der Wunsch des Kunden im Mittelpunkt. Dieser mag noch so ungewöhnlich und speziell sein, wir können jede Anforderung mit unserer Fachkunde und langjährigen Erfahrung zur Zufriedenheit des Auftraggebers – auch mit Blick auf das Preis-Leistungs-Verhältnis  – umsetzten. Wir werden auch weiterhin ein zuverlässiger Partner sein und freuen uns auf alle kommenden Herausforderungen.“

Über die Stageco Deutschland GmbH

Die Stageco Deutschland GmbH ist spezialisiert auf Bühnenbau, temporäre Bauwerke und Sonderkonstruktionen für die Live Entertainment Industrie. In den vergangenen 30 Jahren war das Unternehmen nicht nur für zahlreiche Veranstaltungen im Musikbereich als Dienstleister tätig, sondern auch für öffentliche Veranstaltungen, Sport- sowie Corporate Events. Stageco realisiert die unterschiedlichsten technischen Konstruktionen unter Berücksichtigung spezieller Wünsche und in enger Zusammenarbeit mit den Kunden. Neben einer Vielzahl an patentierten Bühnensystemen, die exakt an die Anforderungen der Kunden angepasst werden können, bietet Stageco auch maßgeschneiderte Lösungen für individuelle Ideen oder ungewöhnliche Orte: "If you can imagine it, we can build it".

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Stageco Deutschland GmbH
Schäfflerstraße 13
86343 Königsbrunn
Telefon: +49 (821) 44022-0
Telefax: +49 (821) 44022-22
http://www.stageco.com

Ansprechpartner:
Ralph Göckeler
Marketing & Project Manager
Telefon: +49 (821) 44022-0
E-Mail: ralph.goeckeler@stageco.com
Julia Köhler
Press Relations
E-Mail: julia.koehler@stageco.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.