Finanzen / Bilanzen

Ravenquest meldet bedeutende Liefervereinbarung mit der Wayland Group

RavenQuest BioMed Inc. (das "Unternehmen" oder "RavenQuest") – (CSE: RQB OTCQB: RVVQF Frankfurt: 1IT – http://www.commodity-tv.net/c/search_adv/?v=298617 ) und Wayland Group (CSE:WAYL) (FRANKFURT: 75M) (OTCQB:MRRCF) ("Wayland") freuen sich bekannt zu geben, dass sie einen Liefervertrag abgeschlossen haben, wonach Wayland im Jahr 2019 bis zu 8.000 kg getrocknete Blumen-Cannabis von RavenQuest beziehen wird. Die Gesamtmenge wird periodisch im Laufe des Jahres 2019 versandt, sobald das Produkt verfügbar ist.

Im Rahmen der Liefervereinbarung wird Wayland sofort eine einmalige Zahlung von 2 Millionen US-Dollar an RavenQuest leisten, in Erwartung der ersten großen Lieferung von Cannabisblüten im März 2019. Die Preise für die Transaktion sind vergleichbar mit den aktuellen Großhandelspreisen für Cannabis.

"RavenQuest ist sehr erfreut, mit Wayland zusammenzuarbeiten, da wir beide unseren Teil dazu beitragen, die enorme Nachfrage nach Cannabis in ganz Kanada zu decken", sagte George Robinson, CEO von RavenQuest. "Die Verhandlungen verliefen reibungslos und ohne große Herausforderungen; Ben Ward und sein Team bei Wayland freuen sich über die Zusammenarbeit. Diese Liefervereinbarung ist ein bedeutender Gewinn für beide Seiten der Transaktion. Für RavenQuest stellen 8.000 kg etwa 80% unserer geschätzten Produktion für 2019 dar, was bedeutet, dass diese Transaktion uns viel mehr Sicherheit gibt, wenn es darum geht, unsere Produktion 2019 zu wettbewerbsfähigen Preisen zu verkaufen", so Robinson weiter.

"Wir sind begeistert, mit George und seinem Team von RavenQuest zusammenzuarbeiten, um ihr spezielles Indoor-Produkt über unser bestehendes Vertriebsnetz an Freizeit-Cannabiskonsumenten in ganz Kanada anzubieten. Diese Vereinbarung sieht Effizienzsteigerungen für beide Unternehmen vor und arbeitet konstruktiv zusammen, um die kanadische Nachfrage mit unseren vorhandenen Ressourcen zu decken. Gleichzeitig können wir so unser bestehendes Angebot auf den europäischen Markt ausrichten", sagte Ben Ward, CEO von Wayland.

Die Maricann Group Inc. firmiert über ihre Tochtergesellschaften unter dem Namen Wayland Group. Weitere Informationen finden Sie in der Pressemitteilung vom 24. September 2018.

Über RavenQuest BioMed Inc.

RavenQuest BioMed Inc. ist ein diversifiziertes börsennotiertes Cannabisunternehmen mit Geschäftsbereichen, die sich auf die Produktion von Cannabis, Management Services & Consulting und spezialisierte Forschung & Entwicklung konzentrieren. RavenQuest ist ein lizenzierter Hersteller mit Standorten in Markham, Ontario und Edmonton, Alberta. RavenQuest unterhält eine Forschungspartnerschaft mit der McGill University in Montreal, die sich auf die Erkennung von Sorten (Stämmen), die Stabilisierung von Pflanzen und die Ertragsmaximierung der Cannabispflanze konzentriert. Das Unternehmen konzentriert sich auf Partnerschaften mit indigenen Gemeinschaften.

Über die Wayland Group

Wayland ist ein vertikal integrierter Kultivator und Verarbeiter von Cannabis. Das Unternehmen wurde 2013 gegründet und hat seinen Sitz in Burlington, Ontario, Kanada und München, Deutschland, sowie Produktionsstätten in Langton, Ontario, wo es ein Cannabisanbau-, Extraktions-, Formulierungs- und Vertriebsgeschäft unter Bundeslizenzen der kanadischen Regierung betreibt. Das Unternehmen verfügt außerdem über Produktionsstätten in Dresden, Sachsen, Deutschland, Regensdorf, der Schweiz, Allesandria, Piemont, Italien, Ibague, Kolumbien, London, Großbritannien und jetzt Argentinien. Wayland wird weiterhin weltweit neue Möglichkeiten verfolgen, um das Leben durch Cannabis zu verbessern.

Weder die Canadian Securities Exchange noch ihr Regulierungsdienstleister (wie dieser Begriff in den Richtlinien der Canadian Securities Exchange definiert ist) übernehmen die Verantwortung für die Angemessenheit oder Richtigkeit dieser Pressemitteilung, die vom Management erstellt wurde.

Vorsichtshinweis zu zukunftsgerichteten Aussagen

Alle Aussagen in dieser Pressemitteilung, mit Ausnahme von Aussagen über historische Fakten, sind "zukunftsgerichtete Informationen" in Bezug auf das Unternehmen im Sinne der geltenden Wertpapiergesetze, einschließlich Aussagen in Bezug auf die Erfüllung von Cannabisaufträgen und die Zahlung gemäß dem Liefervertrag mit Maricann, der ersten Lieferung von Cannabisblüten im März 2019 und der geschätzten Cannabisproduktion 2019. Das Unternehmen stellt zukunftsgerichtete Aussagen zur Verfügung, um Informationen über aktuelle Erwartungen und Pläne für die Zukunft zu vermitteln, und die Leser werden darauf hingewiesen, dass solche Aussagen für andere Zwecke möglicherweise nicht angemessen sind. Diese Informationen unterliegen naturgemäß inhärenten Risiken und Unsicherheiten, die allgemein oder spezifisch sein können und die dazu führen, dass sich Erwartungen, Prognosen, Vorhersagen, Prognosen, Prognosen oder Schlussfolgerungen nicht als richtig erweisen, dass Annahmen möglicherweise nicht korrekt sind und dass Ziele, strategische Ziele und Prioritäten nicht erreicht werden. Diese Risiken und Unsicherheiten beinhalten unter anderem diejenigen, die in den öffentlichen Unterlagen des Unternehmens unter dem Profil SEDAR des Unternehmens unter www.sedar.com. identifiziert und veröffentlicht wurden. Obwohl das Unternehmen versucht hat, wichtige Faktoren zu identifizieren, die dazu führen könnten, dass tatsächliche Handlungen, Ereignisse oder Ergebnisse wesentlich von den in zukunftsgerichteten Informationen beschriebenen abweichen, kann es andere Faktoren geben, die dazu führen, dass Handlungen, Ereignisse oder Ergebnisse nicht wie erwartet, geschätzt oder beabsichtigt sind. Es kann nicht garantiert werden, dass sich diese Informationen als richtig erweisen, da die tatsächlichen Ergebnisse und zukünftigen Ereignisse wesentlich von den in solchen Aussagen erwarteten abweichen können. Das Unternehmen lehnt jegliche Absicht oder Verpflichtung ab, zukunftsgerichtete Informationen zu aktualisieren oder zu überarbeiten, sei es aufgrund neuer Informationen, zukünftiger Ereignisse oder anderweitig, sofern dies nicht gesetzlich vorgeschrieben ist.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Swiss Resource Capital AG
Poststrasse 1
CH9100 Herisau
Telefon: +41 (71) 354-8501
Telefax: +41 (71) 560-4271
http://www.resource-capital.ch

Ansprechpartner:
Jochen Staiger
CEO
Telefon: +41 (71) 3548501
E-Mail: js@resource-capital.ch
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.