Bauen & Wohnen

Spatenstich für Adoro Aparthotel in Bühl

Mit einem symbolischen Spatenstich am Donnerstag, 13. Dezember 2018, gaben die Investorenfamilie Baumann, Oberbürgermeister der Stadt Bühl Hubert Schnurr, Leiterin der Wirtschaftsförderung Corinna Bergmaier, die geschäftsführende Gesellschafterin von WeberHaus Heidi Weber-Mühleck sowie Architekt Martin Kemminer vom Architekturbüro Kemminer den Startschuss für den Neubau des Adoro Aparthotels in Bühl. Beim Henri-Dunant-Platz wird das viergeschossige Aparthotel mit insgesamt 33 Zimmern in ökologischer Holzfertigbauweise von WeberHaus gebaut. Aufbau des Objektes ist im Sommer 2019 geplant. Bis zum Ende des Jahres 2019 soll das Aparthotel bezugsfertig sein.

Große Freude über neues Hotel 
Zur Feier des Tages überreichte Weber-Mühleck an die Investorenfamilie einen Spaten mit persönlicher Gravur sowie eine symbolische Planrolle. Das Aparthotel ist nicht das erste Hotel, das WeberHaus baut. Bereits 1964, also vier Jahre nach der Gründung des Fertighausherstellers, realisierte das Unternehmen das Hotel Waldeck im Schwarzwald. Das jetzige Projekt wird von Oberbürgermeister Schnurr mit offenen Armen empfangen: „Wir brauchen jedes Bett“, so Schnurr.

Viele Vorteile dank Holzfertigbauweise 
Der Fertighaushersteller WeberHaus realisiert zunehmend Objektbauten, da immer mehr Privatinvestoren und Unternehmen von dem hohen Einsparpotenzial der industriellen Vorproduktion profitieren möchten. Neben Wohngesundheit, hervorragendem Wärmeschutz und nahezu unbegrenzten Planungsmöglichkeiten spart die Holzfertigbauweise auch noch eine große Menge an CO2 ein. Werden Geschosswohnungsbauten in Holz- statt in Massivbauweise gebaut, so werde dadurch pro Person so viel CO2 vermieden, wie bei 30 bis 60 Hin- und Rückflügen nach Mallorca pro Person freigesetzt wird, so eine aktuelle Studie zu klimagerechtes Bauen vom Bayerischen Zimmererhandwerk. Aber auch eine hohe Planungs- und Investitionssicherheit spielen bei der Entscheidung für einen Objektbau in Holzfertigbauweise eine Rolle. Dank der modernen Vorfertigung bleiben Zeit- und Kostenaufwand immer überschaubar. Ein weiterer Vorteil ist, dass wegen der kurzen Bauzeit das Gebäude schnell in Betrieb genommen werden kann – wirtschaftlich ein großer Pluspunkt.

Über WeberHaus GmbH & Co.KG

Die WeberHaus GmbH und Co. KG mit Werken im badischen Rheinau-Linx und im nordrhein-westfälischen Wenden-Hünsborn ist einer der führenden Fertighaus-hersteller in Deutschland. Seit 1960 erfüllt das Familienunternehmen unter dem Leitsatz "Die Zukunft leben" den Traum vom Eigenheim. Im Jahr 2017 haben die über 1.100 Mitarbeiter rund 750 Projekte realisiert. Dabei reicht das Spektrum vom frei geplanten Architektenhaus über flexible Baureihen bis hin zu mehrstöckigen Objektbauten. Allen gemein ist eine ökologische und nachhaltige Bauweise, denn WeberHaus hat stets die Natur zum Vorbild und kombiniert traditionelle Handwerkskunst mit innovativen, modernen Ideen. Beim Bau energieeffizienter Häuser gilt WeberHaus als Branchenvorreiter. Für seinen Innovationsgeist erhielt das Unternehmen bereits zahleiche nationale und internationale Auszeichnungen sowie Qualitäts- und Gütesiegel.

Weitere Informationen finden Sie unter: www.weberhaus.de

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

WeberHaus GmbH & Co.KG
Am Erlenpark 1
77866 Rheinau-Linx
Telefon: +49 (7853) 830
Telefax: +49 (7853) 83417
http://www.weberhaus.de

Ansprechpartner:
Lisa Hörth
Presse- und Social Media-Managerin
Telefon: +49 (7853) 83-407
Fax: +49 (7853) 83-7206
E-Mail: lisa.hoerth@weberhaus.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.