Medizintechnik

Suisse AG: Europäisches Patentamt kündigt Patent für Tinnitus-Therapie an

Die Resaphene Suisse AG, ISIN CH0367465439, WKN A2JG91, ist über die Ankündigung zur Patenterteilung durch das Europäische Patentamt informiert worden. In einem neuartigen Verfahren aus einer Kombination aus TMNMT (Tailor Made-Notched Music Training) und Wärmetherapie wurde in einer ersten klinischen Anwenderbeobachtung eine durchschnittliche Linderung von 54 % binnen 4 Wochen bei Patienten mit einem chronischen subjektiven tonalen dekompensierten Tinnitus beobachtet; im Einzelfall wurde ein Rückgang um 100 Prozent (vollständiges Verschwinden) festgestellt.

«Als Schlüssel zu einer erfolgreichen Therapie haben wir die von uns entwickelten beheizbaren In-Ear-Kopfhörer identifiziert. Als nächster Schritt ist eine umfangreiche doppelblind-placebo kontrollierte Studie an einem großen Universitäts-Klinikum vorgesehen.» so Anke Rauterkus, CEO der Resaphene Suisse AG. 

Im Rahmen des hochkomplexen Verfahrens wurde durch den Verwaltungsrat die Projektleitung für die Patentierung gegen einen langjährig erfahrenen Projektleiter ausgetauscht. Dieses führte zu einer signifikanten Verkürzung des Prozesses. Der Verwaltungsrat erwartet nun auch den zügigen Abschluss der US-Patentanmeldung.

Über die Resaphene Deutschland GmbH

Die Resaphene Suisse AG mit Sitz in Roggwil, Schweiz, ist ein Medizintechnik-Unternehmen, das 2015 gegründet wurde und seit 2016 unter dem Namen Tinniwell ein Tinnitus-Therapiegerät vertreibt. Seit Juni 2018 werden die Aktien an der Wiener Börse im Segment Dritter Markt gehandelt. Als weitere Vertriebsgesellschaften fungieren die Resaphene Deutschland GmbH in Konstanz und die Resaphene UK Ltd. in London.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Resaphene Deutschland GmbH
Max-Stromeyer-Straße 116
78467 Konstanz
Telefon: +49 (7531) 5848-148
Telefax: +49 (7531) 5848-162
http://resaphene.ch

Ansprechpartner:
Thomas Rauterkus
Telefon: +41 (71) 4500-668
E-Mail: info@resaphene.ch
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.