Hardware

Totgesagte leben länger

Seit Entwicklung der ersten Swissbit-CompactFlash™-Karten im Jahre 2001 hat der größte unabhängige Hersteller von Speicherlösungen in Europa im Rahmen seines Langzeitsupports regelmäßig neue Serien dieses Typs im Markt eingeführt. Aktuell stellt Swissbit die CompactFlash™-Produktreihen C-500, C-56 und C-50 vor, die modernste Flash-Speichertechnik in das alte Datenträgerformat bringen. Obwohl die PATA-Schnittstelle im Computermarkt längst durch schnellere Interfaces ersetzt worden ist, existiert weiterhin ein hoher Bedarf an CompactFlash™-Karten für Systeme, die über Jahrzehnte im Feld verbleiben und auch immer noch in ursprünglicher Form neu ausgeliefert werden. Diese finden sich besonders in den Bereichen Automatisierung, Zugsteuerungen sowie Netzwerk- und Kommunikationssysteme.

Bei der neuen Familie industrieller CompactFlash™-Karten handelt es sich um die C-500-Linie mit SLC NAND, die C-56-Linie mit everbit™ pSLC-Technologie und die kostenoptimierte C-50 mit durabit™ MLC-Speicher. Allen drei Swissbit-Serien gemeinsam sind ein Hochleistungscontroller der letzten Generation und eine Firmware, die auf die Belange von Industrie- und NetCom-Anwendungen optimiert ist. Die robusten und hochzuverlässigen Produkte erfüllen die erweiterte industrielle Temperaturklasse -40 bis 85 °C.

Auf Langlebigkeit ausgelegt

Die neuen CompactFlash™-Karten mit Kapazitäten zwischen 512 MB und 128 GB basieren auf modernster NAND-Technologie, was die Verfügbarkeit für die Restlaufzeit der Systeme garantiert. Die Karten sind CFA-6.1-kompatibel und unterstützen UDMA6- und PIO6-Modi. Eine Besonderheit ist die Page-organisierte Firmware, die im Vergleich zu ähnlichen bisherigen Produkten die Schreibdatenrate bei kleinen Datenpaketen um den Faktor 50 bis 70 erhöht. Gleichermaßen steigt die zulässige Schreibdatenmenge auf das Doppelte bis Dreifache bisheriger Lösungen.

Alle 3 Varianten haben einen Datenpflegemodus, welcher auch bei nur selten geschriebenen Speicherbereichen die Daten regelmäßig auf ihre Stabilität überprüfen und bei Bedarf neu schreibt, sodass immer ein langer Datenerhalt sichergestellt ist.

Die C-5x-Produkte werden im Swissbit-Werk in Berlin gefertigt und jede einzelne Karte wird einem strengen Ausgangstest unterzogen. Muster der C-500 und C-56 sind bereits erhältlich, die C-50 folgt bis Ende des Jahres.

Über die Swissbit AG

Swissbit ist der größte unabhängige Hersteller für Flash-Speicherlösungen in Europa. Das Unternehmen wurde 2001 aus einem Management Buy-out der Siemens AG gegründet und verfügt über Niederlassungen in der Schweiz, Deutschland, den USA, Japan und Taiwan. Swissbit produziert im Werk Berlin industrietaugliche Flash-Speicherprodukte und Speicherkarten mit Sicherheits-funktionen für Embedded-Systeme. Das Flash-Angebot umfasst SSDs mit SATA-Schnittstellen wie mSATA, Slim SATA, CFast™, M.2 und 2,5", CompactFlash, USB-Flash-Drives, SD- und microSD-Speicherkarten. Swissbit bietet Produkte mit Langzeitverfügbarkeit, höchster Zuverlässigkeit und Lebensdauer sowie kundenspezifischer Optimierung für anspruchsvolle Anwendungen in den Bereichen Industrie, Automotive und Telekommunikation. Mit sicheren Speicherlösungen adressiert Swissbit die steigenden Sicherheitsanforderungen in den Marktsegmenten Industrie, Behörden, Verteidigung, Medizintechnik, Telekommunikation, Maschine-zu-Maschine-Kommunikation und Finanzwesen. Alle Swissbit-Produkte erfüllen höchste Qualitätsstandards sowie die RoHS- und REACH-Richtlinien.

Weitere Informationen unter www.swissbit.com

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Swissbit AG
Industriestrasse 4-8
CH9552 Bronschhofen
Telefon: +41 (71) 9137266
Telefax: +41 (71) 9137450
http://www.swissbit.com/

Ansprechpartner:
Silke Lüers
PR
Telefon: +41 (71) 9130339
E-Mail: silke.lueers@swissbit.com
Brigitte Basilio
HighTech communications GmbH
Telefon: +49 (89) 500778-20
E-Mail: B.Basilio@htcm.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.