Fahrzeugbau / Automotive

Weiterer Meilenstein: TRATON wird SE

  • Hauptversammlung der TRATON AG beschließt Umwandlung in TRATON SE  
  • Neue Rechtsform verleiht dem internationalen Selbstverständnis der Gruppe Nachdruck  
  • Neuer Aufsichtsrat und Vorstand der TRATON SE bestimmt  
  • Andreas Renschler: „Die Unternehmensform eröffnet die Chance, die Ländergesellschaften innerhalb der TRATON GROUP noch stärker zu integrieren und sich mit einer europäischen Corporate Identity noch

TRATON hat den Wechsel zu einer europäischen Gesellschaft formell vollzogen. Das Unternehmen wird nach der Eintragung ins Handelsregister, mit der in einigen Wochen gerechnet wird, unter dem Namen „TRATON SE“ firmieren und spiegelt so das internationale Selbstverständnis der Unternehmensgruppe wieder. TRATON erwartet durch die neue Rechtsform des Unternehmens positive Effekte: „Die Unternehmensform der SE eröffnet die Chance, die Ländergesellschaften innerhalb der TRATON GROUP noch stärker zu integrieren und sich mit einer europäischen Corporate Identity noch besser im globalen Wettbewerb zu positionieren“, so Renschler.

Die Hauptversammlung der TRATON AG hatte dem Wandel der Rechtsform am 14. Dezember 2018 zugestimmt und in diesem Zuge auch die Mitglieder des Aufsichtsrats bestellt. Der Aufsichtsrat hat in seiner heutigen konstituierenden Sitzung Hans Dieter Pötsch zum Vorsitzenden des Aufsichtsrats und Athanasios Stimoniaris zum stellvertretenden Vorsitzenden des Aufsichtsrats gewählt. Der auf 20 Personen festgelegte Aufsichtsrat ist paritätisch mit Arbeitnehmervertretern der europäischen Standorte besetzt. Die neun weiteren Mitglieder des Aufsichtsrats von Anteilseigner-Seite sind: Dr. Manfred Döss (Volkswagen AG), Gunnar Kilian (Volkswagen AG), Dr. Albert Kirchmann, Dr. Julia Kuhn-Piëch, Nina Macpherson, Dr. Dr. Christian Porsche, Dr. Wolf-Michael Schmid, Hiltrud Werner (Volkswagen AG), Frank Witter (Volkswagen AG). Folgende weitere neun Vertreter der Arbeitnehmer-Seite wurden in den Aufsichtsrat der zukünftigen TRATON SE bestellt: Torsten Bechstädt (Volkswagen AG), Mari Carlquist (Scania), Jürgen Kerner (IG Metall), Lisa Lorentzon (Scania), Bo Luthin (IF Metall), Michael Lyngsie (Scania), Bernd Osterloh (Volkswagen AG), Karina Schnur (MAN), Steffen Zieger (MAN). 

Auch im zukünftigen SE-Betriebsrat werden Arbeitnehmer der europäischen Standorte vertreten sein. „Die SE bietet Arbeitnehmern aus ganz Europa die Möglichkeit zur Mitbestimmung. Wir verstehen dies auch als Chance, die Zusammenarbeit zwischen den Gesellschaften und Gewerkschaften weiter zu intensivieren, im Sinne der Beschäftigten und im Sinne der Ziele der Gruppe im Wettbewerb der Nutzfahrzeugbranche“, sagt Athanasios Stimoniaris, Vorsitzender des zukünftigen Konzernbetriebsrats der TRATON SE. Auf der Ebene der Betriebe und Gesellschaften in der TRATON GROUP führt die Umwandlung in eine SE zu keiner Veränderung der bestehenden Strukturen und betrieblichen Mitbestimmung.  

Weiterhin wurden Andreas Renschler (Vorsitzender), Christian Schulz (Finanzen und Strategie), Joachim Drees (MAN), Henrik Henriksson (Scania), Roberto Cortes (Volkswagen Caminhões e Ônibus), Dr. Carsten Intra (Personal und IT) und Christian Levin (Beschaffung, Entwicklung und strategische Produktplanung) zu Mitgliedern des Vorstands der TRATON SE bestellt. 

TRATON wird den Hauptsitz auch als SE in München beibehalten. Ein Teil der Funktionen bleibt in Södertälje verankert. Die Umwandlung der TRATON AG in eine SE hat weder die Auflösung der Gesellschaft noch die Gründung einer neuen juristischen Person zur Folge. Daher bleiben die rechtliche und die wirtschaftliche Identität der Gesellschaft erhalten. 

Über die TRATON AG

Die TRATON AG, ehemals Volkswagen Truck & Bus AG, ist eine 100%ige Tochtergesellschaft der Volkswagen AG und gehört mit ihren Marken MAN, Scania, Volkswagen Caminhões e Ônibus und RIO zu den weltweit führenden Nutzfahrzeugherstellern. Im Jahr 2017 setzten die Marken der TRATON GROUP insgesamt rund 205.000 Fahrzeuge ab. Das Angebot umfasst leichte Nutzfahrzeuge, Lkw und Busse, die an 31 Standorten in 17 Ländern produziert werden. Zum 31. Dezember 2017 beschäftigte das Unternehmen in seinen Nutzfahrzeugmarken weltweit rund 81.000 Mitarbeiter. Die Gruppe hat den Anspruch, den Transport neu zu erfinden – mit ihren Produkten, ihren Dienstleistungen und als Partner ihrer Kunden.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

TRATON AG
Dachauer Str. 641
80995 München
Telefon: +49 (53) 619-0
Telefax: +49 (5361) 9282-82
http://traton.com

Ansprechpartner:
Julia Kroeber-Riel
Head of Group Communications & Governmental Relations
Telefon: +49 (152) 58870900
E-Mail: julia.kroeber-riel@traton.com
Jörn Roggenbuck
Business Media Relations
Telefon: +49 (172) 626-9875
E-Mail: joern.roggenbuck@traton.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.