Bildung & Karriere

Wenn der Spagat zwischen Familie und Ausbildung gelingt / Lisa-Marie Ehrlich ist Azubi des Monats Dezember

Bei Wind und Wetter ist Lisa Marie Ehrlich aus Velten mit dem Fahrrad unterwegs. Aber nicht etwa, um sich auf die Tour de France der Damen vorzubereiten. Nein, tagtäglich nimmt sie die rund 40-minütige Anfahrt zu ihrer Ausbildungsstätte nach Oranienburg und logischerweise auch wieder zurück in Angriff, um in der Grünlers Backstuben GmbH ihrem Ziel einer ausgebildeten Konditorin ein Stück näher zu kommen. Wer meint, das wäre nichts Besonderes: Lisa Marie ist zudem eine alleinerziehende junge Mutter. Und damit erscheint dies in einem ganz anderen Licht…

Jetzt wird sie für ihr vorbildliches Ausbildungsengagement als Azubi des Monats Dezember durch die Handwerkskammer Potsdam geehrt. An ihrem Ausbildungsplatz, der Grünlers Backstuben GmbH, erhält sie vom Hauptgeschäftsführer der Handwerkskammer Potsdam, Ralph Bührig, am 18. Dezember, um 10:00 Uhr die Auszeichnung.

Dazu laden wir Sie herzlich zur Berichterstattung ein.

Unternehmenschefin Katja Grünler-Erchinger freut sich über das beeindruckende Engagement ihres Schützlings: „Sie ist eine fleißige, engagierte Auszubildende mit großer Liebe zum Beruf. Dank ihrer Kreativität und ihrem Teamgeist hat sie sich ein hohes Ansehen unter den Kollegen erarbeitet. Sie bringt eigene Ideen ein, unterstützt andere Azubis und überzeugt mit ihrer Herzenswärme.“

Die 25-jährige Veltenerin lernt inzwischen im dritten Lehrjahr. Den Weg in die Manufaktur fand die junge Frau im Sommer 2016 mit damals zweijähriger Tochter über das regionale Jobcenter, das die junge Mutter für eine Ausbildung empfahl. Ein Probearbeiten brachte eine schnelle Entscheidung pro Ausbildungsvertrag, Lisa überzeugte sofort. Für ihren Traumberuf kämpft die junge Frau seither mit Biss und Ausdauer. Und obwohl ihre inzwischen vierjährige Tochter Nele sie fordert, setzt sie die wenige freie Zeit, die ihr bleibt, auch für ihre Mitmenschen ein. Beim „Backen für den guten Zweck“ angesichts der Überschwemmungen in der Region im Sommer 2017 stellte sie, wie ihre Kollegen auch, beispielsweise ihre unbezahlte Zeit in den Dienst der guten Sache.

Unterstützt wird die junge Frau nicht nur von ihren Eltern. Auch die Bäckerei sorgt mit flexiblen Hilfen und Unterstützung, dass die junge Mutter Familie und Beruf unter einen Hut bringen und ihre Ausbildung im Sommer erfolgreich abschließen kann. Ihre Übernahmechancen stehen gut, betont Konditormeisterin Grünler-Erchinger. Sie weiß aber auch, dass andere Bäckereien schon die Fühler nach ihrer Auszubildenden ausgestreckt haben und sie abwerben wollen. Der Wettbewerb um gute Fachkräfte ist damit auch im süßen Handwerk an der Tagesordnung, auch wenn die Meisterin in jedem Jahr ausreichend Bewerbungen für die angebotenen drei Konditorlehrstellen erhält. Aktuell befinden sich in dem 48-köpfigen Team drei Lehrlinge, die dieses schöne Handwerk erlernen. Der Handwerksbetrieb bildet von Anbeginn seiner Geschäftstätigkeit Bäcker/innen und Konditor/innen aus.

Die Grünlers Backstuben GmbH wurde 2009 gegründet. Sechs Filialen in der Region gehören zu dem Handwerksbetrieb. Erst im Frühjahr ist die Handwerksbäckerei dank eines ambitionierten Bauprojekts erweitert worden: Mit der Gläsernen Manufaktur wurde die Produktionskapazitäten vervierfacht.

Presseeinladung (Foto- /Filmtermin)

Wann: Dienstag, den 18. Dezember 2018, 10:00 Uhr

Wo: Grünlers Backstuben GmbH, Grünlers Manufaktur, Berliner Straße 211, 16515 Oranienburg

Haben Sie besondere Interview-, Foto- oder Filmwünsche, können Sie uns diese gerne unter presse@hwkpotsdam.de mitteilen.

Hintergrund:

Im Kammerbezirk der Handwerkskammer Potsdam sind aktuell rund 234 freie Lehrstellen und 22 Praktika-Angebote in 33 Ausbildungsberufen zu vergeben. www.hwk-potsdam.de/lehrstellenangebote

Seit Juli 2014 ehrt die Handwerkskammer Potsdam monatlich einen Lehrling als „Azubi des Monats“. Vorgeschlagen werden die „Azubis des Monats“ von ihren Ausbildungsbetrieben, denn sie können am besten einschätzen, wer diese Auszeichnung verdient.

 

 

 

 

 

Über Handwerkskammer Potsdam

Die Handwerkskammer (HWK) Potsdam ist eine als Körperschaft des öffentlichen Rechts organisierte Selbstverwaltungseinrichtung für die Landkreise Havelland, Oberhavel, Ostprignitz-Ruppin, Potsdam-Mittelmark, Prignitz, Teltow-Fläming und die kreisfreien Städten Potsdam und Brandenburg an der Havel.

Sie ist die Interessenvertretung von rund 17.300 Mitgliedsbetrieben und ihren mehr als 70.500 Beschäftigten in über 150 Gewerken. Die HWK Potsdam setzt sich für die wirtschaftlichen und politischen Rahmenbedingungen der Handwerksbranche ein, bündelt die Kräfte und Gemeinsamkeiten des Handwerks und bietet ihren Mitgliedsbetrieben zahlreiche Unterstützungen bei wirtschaftlichen und rechtlichen Fragen. Zu den Mitgliedsunternehmen gehören Handwerksbetriebe aller Branchen; vor allem aus dem Bau- und Ausbaugewerbe, Elektro und Metall, Holz, Bekleidung und Textil, Gesundheit, Reinigung sowie Nahrungsmittel.

Die HWK Potsdam bietet in ihrem Zentrum für Gewerbeförderung in Götz umfangreiche Angebote für die Weiterbildung im westbrandenburgischen Handwerk und führt in den dortigen Lehrwerkstätten auch die überbetriebliche Lehrlingsunterweisung durch. Sie ist zuständig für Gesellen-, Meister- und Fortbildungsprüfungen im Handwerk.

www.hwk-potsdam.de

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Handwerkskammer Potsdam
Charlottenstr. 34-36
14467 Potsdam
Telefon: +49 (331) 37030
Telefax: +49 (331) 3703127
http://www.hwk-potsdam.de

Ansprechpartner:
Katrin Zentrich
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: +49 (331) 3703-118
Fax: +49 (331) 3703-134
E-Mail: katrin.zentrich@hwkpotsdam.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.