Produktionstechnik

Pfeiffer Vacuum stellt neue Turbopumpen HiPace 700 H vor

  • Hohe Kompression insbesondere bei leichten Gasen
  • Ideal für Anwendungen im Hochvakuum- und Ultrahochvakuum
  • Intervallbetrieb bietet mehr als 90 % Energieeinsparung ohne Leistungsverlust

Mit den neuen Turbopumpen HiPace 700 H präsentiert Pfeiffer Vacuum äußerst kompressionsstarke Modelle. Mit einem Kompressionsverhältnis von ≥ 2·107 für Wasserstoff sind sie für die Erzeugung von Hoch- und Ultrahochvakuum geeignet. Durch das hohe Kompressionsverhältnis entsteht in der Kammer ein niedriges Restgasspektrum, wie es zum Beispiel für bestimmte massenspektrometrische Applikationen wünschenswert ist.

Dank des ausgereiften Rotordesigns verfügen die Turbopumpen HiPace 700 H über eine außerordentlich hohe Vorvakuumverträglichkeit von bis zu 22 hPa. Damit erreichen sie das Ultrahochvakuum auch beim Betrieb mit hohen Vorvakuumdrücken, wie sie in der Kombination mit Membranpumpen auftreten.

„Mit der neuen HiPace H-Familie verfügen wir für Forschungs- und Analytik-anwendungen sowie auch für andere industrielle Applikationen über die ideale Turbopumpe. Auch in puncto Energieeffizienz ist dieses Produkt weit vorne. Durch die integrierte Funktion ‚Intervallbetrieb‛ schaltet die HiPace H eine angeschlossene Vorpumpe nur dann ein, wenn der Vorvakuumdruck nicht mehr ausreichend ist. So wird der Energieverbrauch des gesamten Vakuumsystems um bis zu 90 % gesenkt“, sagt Florian Henss, Produktmanager bei Pfeiffer Vacuum.

Aufgrund der Hybridlagerung, einer Kombination aus Keramik-Kugellager auf der Vorvakuumseite und permanentmagnetischem Radiallager auf der Hochvakuumseite, sind diese Turbopumpen mit einem besonders robusten Lagerkonzept ausgestattet. Dadurch verfügen sie bei einem Wartungsintervall von mehr als 4 Jahren über eine lange Standzeit.

Über die Pfeiffer Vacuum Technology AG

Pfeiffer Vacuum (Börsenkürzel PFV, ISIN DE0006916604) ist ein weltweit führender Anbieter von Vakuumlösungen. Neben einem kompletten Programm an hybrid- und magnetgelagerten Turbopumpen umfasst das Produktportfolio Vorvakuumpumpen, Lecksucher, Mess- und Analysegeräte, Bauteile sowie Vakuumkammern und -systeme. Seit Erfindung der Turbopumpe durch Pfeiffer Vacuum steht das Unternehmen für innovative Lösungen und Hightech-Produkte in den Märkten Analytik, Industrie, Forschung & Entwicklung, Beschichtung sowie Halbleiter. Gegründet 1890, ist Pfeiffer Vacuum heute weltweit aktiv. Das Unternehmen beschäftigt etwa 3.100 Mitarbeiter und hat über 20 Vertriebs- und Servicegesellschaften sowie 8 Produktionsstandorte weltweit.

Mehr Informationen unter www.pfeiffer-vacuum.com.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Pfeiffer Vacuum Technology AG
Berliner Str. 43
35614 Asslar
Telefon: +49 (6441) 802-0
Telefax: +49 (6441) 802-202
http://www.pfeiffer-vacuum.net

Ansprechpartner:
Sabine Neubrand
Public Relations, Presseansprechpartnerin
Telefon: +49 (6441) 802-1223
Fax: +49 (6441) 802-1500
E-Mail: Sabine.Neubrand@pfeiffer-vacuum.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.