Energie- / Umwelttechnik

Solarenergie und Speicher: SMA Lösung sorgt für paradiesische Stille auf der Karibikinsel Saba

Dieselgeneratoren aus – Solarenergie an. Ein historischer Moment für die rund 2.000 Einwohner der kleinen Karibikinsel Saba: Zum ersten Mal ist die Sonne alleiniger Stromlieferant. Die SMA Sunbelt Energy GmbH hat den Solarpark der Insel um eine 2,3 MWh Speicherlösung mit Sunny Central Storage Batterie-Wechselrichtern der SMA Solar Technology AG (SMA) erweitert, um überschüssigen Solarstrom für den späteren Verbrauch zwischen zu speichern. Der lokale Energieversorger SEC geht davon aus, dass zukünftig an sonnigen Tagen bis zu zehn Stunden täglich komplett auf den Einsatz von Dieselgeneratoren verzichtet werden kann.

„Es ist jedes Mal wieder ein beeindruckender Moment, wenn wie auf Saba alle Dieselgeneratoren vollständig abgeschaltet werden können und plötzlich Stille herrscht“, sagt Jorge Vélez, Projektmanager bei der SMA Sunbelt Energy GmbH. „Eine Medium Voltage Station, ausgestattet mit einem Sunny Central Storage 2200 Batterie-Wechselrichter mit netzbildenden Eigenschaften ist dafür verantwortlich, dass das Netz nicht schwankt. Der Batterie-Wechselrichter stabilisiert die Frequenz und sorgt für das Bereitstellen von Reserveleistung aus den Batterien.“

1 Million Liter Dieseleinsparung pro Jahr
„Es ist ein großartiger Meilenstein für Saba, dass die komplette Energieversorgung unserer Insel zukünftig zu großen Teilen aus erneuerbaren Quellen erfolgt“, sagt Dexter Johnson, CEO des Energieversorgers SEC Energy, der für die Stromversorgung der kleinen Karibikinsel verantwortlich ist. „In den vergangenen Wochen hat die SMA Sunbelt Energy GmbH das Batteriespeichersystem erfolgreich in Betrieb genommen und an das Mittelspannungsnetz angeschlossen. Mit dem Ergebnis sind wir sehr zufrieden. Wir gehen davon aus, dass die Bewohner von Saba an sonnenreichen Tagen bis zu zehn Stunden ausschließlich mit Solarstrom versorgt werden können. Pro Jahr rechnen wir mit Dieseleinsparungen von bis zu 1 Million Liter.“

Reibungsloser Übergang zwischen Solarstrom, Batterien und Dieselgeneratoren
Die netzbildenden Eigenschaften der Batterie-Wechselrichter und des SMA Hybrid Controllers ermöglichen es, die Dieselgeneratoren automatisch abzuschalten, ohne die Stabilität des Stromnetzes zu gefährden. Das SMA System kombiniert Solarstrom und Batteriespeicher und bindet die Dieselgeneratoren nur dann ein, wenn es nötig ist. Es sorgt für reibungsloses Umschalten zwischen den verschiedenen Energiequellen. Schwankungen der Solarstromerzeugung, beispielsweise durch Wolkenbewegungen, werden in Millisekunden ausgeglichen, überschüssige Energie wird in den Batterien zwischengespeichert.

Der Solarpark auf der Insel Saba ist bereits das zweite große Projekt von SMA und ihrer Tochtergesellschaft SMA Sunbelt Energy GmbH, das eine zu 100 Prozent regenerative Stromversorgung ermöglicht. Bereits Ende 2017 konnten die Dieselgeneratoren auf der benachbarten Insel St. Eustatius abgeschaltet werden. Dort versorgen ein 4,15 MW Solarpark und ein Batteriespeicher mit einer Kapazität von 5,9 MWh die rund 4.000 Bewohner mit sauberem Solarstrom.

Einen Film und weitere Informationen über dieses spannende Projekt finden Sie hier.
Alle Informationen zu den Sunny Central Storage Batterie-Wechselrichtern gibt es auf der SMA Webseite.

Disclaimer:
Diese Pressemitteilung dient lediglich zur Information und stellt weder ein Angebot oder eine Aufforderung zum Kauf, Halten oder Verkauf von Wertpapieren der SMA Solar Technology AG („Gesellschaft“) oder einer gegenwärtigen oder zukünftigen Tochtergesellschaft der Gesellschaft (gemeinsam mit der Gesellschaft: „SMA Gruppe“) dar noch sollte sie als Grundlage einer Abrede, die auf den Kauf oder Verkauf von Wertpapieren der Gesellschaft oder eines Unternehmens der SMA Gruppe gerichtet ist, verstanden werden.

Diese Pressemitteilung kann zukunftsgerichtete Aussagen enthalten. Zukunftsgerichtete Aussagen sind Aussagen, die nicht Tatsachen der Vergangenheit beschreiben. Sie umfassen auch Aussagen über unsere Annahmen und Erwartungen. Diese Aussagen beruhen auf Planungen, Schätzungen und Prognosen, die der Geschäftsleitung der SMA Solar Technology AG (SMA oder Gesellschaft) derzeit zur Verfügung stehen. Zukunftsgerichtete Aussagen gelten deshalb nur an dem Tag, an dem sie gemacht werden. Zukunftsgerichtete Aussagen enthalten naturgemäß Risiken und Unsicherheitsfaktoren. Verschiedene bekannte wie auch unbekannte Risiken, Ungewissheiten und andere Faktoren können dazu führen, dass die tatsächlichen Ergebnisse, die Finanzlage, die Entwicklung oder die Performance der Gesellschaft wesentlich von den hier gegebenen Einschätzungen abweichen. Diese Faktoren schließen diejenigen ein, die SMA in veröffentlichten Berichten beschrieben hat. Diese Berichte stehen auf der SMA Webseite www.SMA.de zur Verfügung. Die Gesellschaft übernimmt keinerlei Verpflichtung, solche zukunftsgerichteten Aussagen fortzuschreiben und an zukünftige Ereignisse oder Entwicklungen anzupassen.

Über die SMA Solar Technology AG

Die SMA Gruppe ist mit einem Umsatz von rund 900 Millionen Euro im Jahr 2017 ein global führender Spezialist für Photovoltaik-Wechselrichter, einer zentralen Komponente jeder Solarstromanlage. SMA bietet ein breites Produkt- und Lösungsportfolio an, das einen hohen Energieertrag für solare Hausdachanlagen, gewerbliche Solarstromanlagen und große Solarkraftwerke ermöglicht. Zur effizienten Steigerung des PV-Eigenverbrauchs kann die SMA Systemtechnik einfach mit unterschiedlichen Batterietechnologien kombiniert werden. Intelligente Energiemanagement-Lösungen, digitale Energielösungen sowie umfangreiche Servicedienstleistungen bis hin zur operativen Betriebsführung von Solarkraftwerken runden das Angebot von SMA ab. Hauptsitz des Unternehmens ist Niestetal bei Kassel. SMA ist in 18 Ländern vertreten und beschäftigt weltweit mehr als 3.000 Mitarbeiter, davon allein 500 in der Entwicklung. Die mehrfach ausgezeichnete Technologie von SMA ist durch über 1.200 Patente und eingetragene Gebrauchsmuster geschützt. Die Muttergesellschaft SMA Solar Technology AG ist seit 2008 im Prime Standard der Frankfurter Wertpapierbörse (S92) notiert und im SDAX gelistet.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

SMA Solar Technology AG
Sonnenallee 1
34266 Niestetal
Telefon: +49 (561) 9522-0
Telefax: +49 (561) 9522-100
http://www.sma.de/

Ansprechpartner:
Susanne Henkel
Manager Corporate Press
Telefon: +49 (561) 9522-1124
Fax: +49 (561) 9522-531400
E-Mail: Susanne.Henkel@SMA.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.