Bildung & Karriere

5. Verleihung des Best Project Award für neue Projekte der Studierenden des 6. Semesters an der Hochschule Worms

Das Modul „Teamorientiertes Projekt“ endete im März zum fünften Mal mit einer beeindruckenden Präsentation der Ergebnisse. Zum ersten Mal arbeiteten die Projektgruppen auch fachbereichsübergreifend. Nach acht Wochen wurden die sieben professionellen Entwicklungen vorgestellt. Präsident Jens Hermsdorf begrüßte zur Award Verleihung die Studierenden und die zahlreichen Besucher im Audimax.

Unter Beweis stellen, was man gelernt hat

Das Modul „Teamorientiertes Projekt“ ist eine besondere Herausforderung für die Studierenden der Fachbereiche Informatik und Touristik/Verkehrswesen. Seit Anfang Februar arbeiteten die Studierenden unter praxisnahen Bedingungen in Teams an ihrem Projekt, begleitet durch die Vorlesung Projektmanagement. Die Betreuung lag bei einem Professorenteam aus beiden Fachbereichen. Wichtig ist bei dem Modul „Teamorientiertes Projekt“, dass die Studierenden in acht Wochen Vollzeit eigenverantwortlich und methodisch fundiert ihre Projekte im Team realisieren.

Diese Vorgehensweise vereint viele Aspekte des realen Arbeitslebens. Die Studierenden müssen sich unter Zeitdruck als Team zusammenraufen, aus einer Idee ein umsetzbares Konzept erstellen, professionell mit den möglichen Kunden kommunizieren und sich der Konkurrenz stellen. Alles mündet in eine möglichst überzeugende Abschlusspräsentation. Die Studierenden bekommen ein Gefühl dafür, wie es in einem Unternehmen zugehen kann und was Teamarbeit bedeutet. Anerkennend bleibt zu sagen: Alle Teams brachten ihr Projekt erfolgreich zu Ende und präsentierten einsatz- und ausbaufähige Ergebnisse.

The winner is

Die öffentliche Abschlusspräsentation mit der Live-Wahl des Siegers ist der Höhepunkt des Projekts. Der Best Project Award, der vor Ort vom Publikum bestimmt wird, ging in diesem Jahr an das Team MathTrain: Spielend Rechnen lernen – gamifizierte Trainings-App für Kinder mit Dyskalkulie. Eine App, die den betroffenen Kindern durch einen erhöhten Spaßcharakter das oft entmutigende Mathelernen erleichtert. Dieser besondere Mathetrainer hat sich der speziellen Problematik angenommen und arbeitet auf spielerische Weise mit den Lerninhalten, sodass kurzweilig und abwechslungsreich gelernt werden kann. Das besonders Schöne an dieser App ist, dass sie bereits im Echtbetrieb zum Einsatz kommt und auch schon neue Weiterentwicklungen im Fokus hat.

Der zweite Award ist der Preis für die beste Teamarbeit, den das Dozententeam vergibt. Hier wird die besonders gute Zusammenarbeit und Kommunikation bewertet. Dieser Preis ging an das Team Drachenguides: Worms – Geschichte erleben. Mobiler Gästeführer durch die älteste Stadt Deutschlands.

Alle Projekte im Überblick:

Team MathTrain: Spielend Rechnen lernen – gamifizierte Trainings-App für Kinder mit Dyskalkulie

Team BlockchainHSWorms: Viele reden von der Blockchain, das Team macht es – manipulationssichere Anmeldung von Hochschulprüfungen & Zeugnisausstellung

Team Drachenguides: Worms – Geschichte erleben. Mobiler Gästeführer durch die älteste Stadt Deutschlands

Team TopTra: "Suche Anhänger und gerne einen Fahrer mit Auto dazu“ – mobile Vermittlungsplattform für überwiegend private Transportdienstleistungen

Team theScheduler: Stundenplan-Erstellung leicht gemacht – toolbasierte Planung von akademischer Lehre, Dozenten & Räumen 

Team ACW StayInTouch: Einmal HS Worms, immer HS Worms – lebenslange Webdienste als Mehrwerte für die Mitglieder des Alumni-Club Worms e.V.

Team LuthAR: Reichstag 1521 – mittels Augmented Reality Martin Luther auf der Spur

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Hochschule Worms
Erenburgerstraße 19
67549 Worms
Telefon: +49 (6241) 509-0
Telefax: +49 (6241) 509-222
http://www.hs-worms.de

Ansprechpartner:
Dorothea Hoppe-Dörwald
Kommunikation und Beratung
Telefon: +49 (6241) 509-452
Fax: +49 (6241) 509-222
E-Mail: dhoppe@hs-worms.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.