Freizeit & Hobby

Auf der Agenda stehen die Pferde und die Hufschuhe

Wer in Österreich ein Barhuf-Pferd hat und für seinen Vierbeiner einen alternativen Hufschutz sucht, ist sowohl bei der Alpenreiterei.at als auch bei der „Tochter“, der Hufschuhverleih.com gut aufgehoben.

Lange und abenteuerliche Wanderritte und der legendäre Transalpritt sind das „Markenzeichen“ von Barbara und Stephan Poczek. Seit vielen Jahren sind die Fachleute mit ihren Pferden Barhuf unterwegs und beraten gleichgesinnte Pferdeeigner bzw. solche, die auch umrüsten am Huf.

Durch die intensiven Aktivitäten der Alpenreiterei bastelten sie die Idee, einen Hufschuhverleih zu etablieren, um Reitern die Gelegenheit zu bieten, den passenden Hufschuh für ihr Pferd lange vor einem Kauf testen zu können.

Die Alternative zum Eisen kann mitunter kostenaufwendig sein und sollte deshalb optimal passen, damit das Pferd sicher und komfortabel unterwegs sein kann. Ein Test liefert dafür gute Vorarbeit.“, sagt Barbara aus Erfahrung.

An diesem Punkt schliesst sich mit der Empirik der Barbara Poczek der Kreis, denn die Idee ist goldwert. Und der Service allemal.

„Als Barhufbearbeiterin weiß ich ganz genau, wie ein Huf beschaffen und wie er trainiert werden muss, um Höchstleistungen zu erzielen.“, sagt die überzeugte Fachfrau.

Test-Reglement und Auswahl

Eine Testphase für Hufschuhe kann zwei Wochen andauern. Wenn der Reiter die Hufschuhe dann kaufen möchte, erhält er ein Neu-Exemplar und die Testwochen sind somit kostenlos. Wer den getesteten Hufschuh bzw. das Paar nicht kaufen möchte, sendet diese zurück und es werden lediglich die Testwochen mit 25 Euro berechnet.

Poczek`s bieten auch Vor-Ort Beratung und Anpassung direkt am Stall bzw. Gestüt an.

„Im Sortiment auf www.hufschuhverleih.com, so die Pferdeliebhaberin, haben wir vornehmlich die Top – Modelle im Angebot aufgenommen, die sich in allen Lebenslagen der Reiterei bewährt haben.“

Gut zu wissen, neben dem Old Macs G2, Equine Fusion All Terrain und Evo Boot ist der Swiss Galoppers ein gut gefragtes Hufschuhteil. Auch die taufrische neue L-Version ist bereits platziert. Gut zu wissen, Barbara Poczek ist für Österreich Premiumpartner der Swiss Galoppers GmbH.

Informationen zum Angebot der Alpenreiterei wie Huftherapie, Hufbearbeitung, Anbringen von Klebebeschlägen, Umstellung auf Barhuf, Barhufberatung, Hufpflege, Hufschuhberatung und Anpassung, Huftechnik sowie Hufschuhworkshop, Wanderreiten, Beritt und Pferdetraining sind auf der gleichnamigen Website www.alpenreiter.at zu finden. Bei Anfragen:

Hufschuhverleih by Alpenreiterei

Barbara & Stephan

Steinhof 10

A-6471 Arzl im Pitztal

Telefon: 0043 664 436 08 86

E-Mail: office@hufschuhverleih.com

Über die Swiss Galoppers GmbH

Der Swiss Galoppers Hufschuh wurde vom Fachspezialisten Armin Eberle entwickelt. Der ausgebildete Huforthopäde und Besitzer von drei Pferden, die er in Offenstallhaltung hält, bringt er mehr als ein Jahrzehnt Erfahrung im Umgang mit Pferden und deren Hufen mit sich. Armin Eberle kennt die Probleme, die beim unsachgemässen Umgang oder durch den Eisenbeschlag am Huf auftreten können und weiss als Reiter wie praktisch und langlebig ein Hufschuh sein muss, damit es Reiter und Pferd gleichermassen begeistert. Die Swiss Galoppers GmbH mit Sitz in Weiningen/Zürich wurde 2014 gegründet und stellt ein Fach-Team von fünf Mitarbeitern.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Swiss Galoppers GmbH
Gass 12
CH5242 Lupfig
Telefon: +41 (52) 7634343
http://www.swiss-galoppers.swiss

Ansprechpartner:
Marlies Dyk
Intern. Presse- und Vertriebsagentur
Telefon: +41 (78) 4056541
E-Mail: info@directdyk.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.