Reisen & Urlaub

Bad Füssing: Bestnoten zum 50. Geburtstag

Nur 8000 Einwohner, aber 1,6 Millionen Besucher im Jahr: Bad  Füssing in Niederbayern ist heute das meistbesuchte Heilbad Europas. Die Entwicklung des kleinen Weilers Füssing zu Deutschlands Gesundheitsreiseziel Nummer 1 begann vor 50 Jahren: Mit der Verleihung des Prädikats "BAD" im Jahr 1969. Den 50. "Geburtstag" in diesem Jahr kann das Flaggschiff unter Bayerns Kurorten gleich mehrfach feiern: mit neuen Rekordzahlen bei den Gästeankünften und bei den Besucherzahlen in den drei Thermen, außerdem mit rekordreifer Gästetreue: 93 Prozent der Besucher kommen immer wieder.

Mit 2,37 Millionen Übernachtungen zählt Bad Füssing zu den erholsamen Schwergewichten in der bayerischen Tourismusstatistik. Die Statistik bescheinigt dem niederbayerischen Heilbad noch ein weiteres Superlativ: Übernachtungsgäste fahren im Durchschnitt 488 Kilometer weit für das Bad in den legendären Bad Füssinger Thermen. Das entspricht  etwa der Entfernung von München nach Wien oder von Hamburg nach Amsterdam.

Bad Füssing nahe der Dreiflüssestadt Passau bietet seinen Gästen heute, verteilt auf drei große Thermen und 23 Hotels mit eigenem Thermalwasseranschluss, insgesamt 12.000 qm Badefläche – Deutschlands weitläufigste Thermenlandschaft. 100.000 Liter des wirkstoffreichen, schwefelhaltigen Thermalmineralwassers strömen pro Stunde auf angenehme 29 bis 42 Grad abgekühlt in 100 verschiedenen Therapie- und Badebecken. Sie bieten 10.000 Badegästen gleichzeitig viel Raum für Gesundheitstraining, Spaß und Erholung. Auch ausländische Gäste entdecken in zunehmender Zahl die Reize des führenden deutschen Gesundheitsreisziels. Ihre Zahl stieg in den vergangenen zehn Jahren pro Jahr durchschnittlich um 12 Prozent.

Die Wirkung des Bad Füssinger Thermalwassers ist legendär bei Rheuma, Rücken- und Gelenkproblemen. Studien der Universität Würzburg haben zudem bestätigt, dass bereits ein 12-tägiger Aufenthalt in Bad Füssings Thermen die Folgen von Stressbelastung  um bis zu 40 Prozent reduzieren kann.

Zum 50. Geburtstag glänzt das Flaggschiff unter Bayerns Kurorten mit einer Reihe von Auszeichnungen: In der neuesten Kurort-Bewertung des Magazins Focus Gesundheit wurde Bad Füssing als "TOP Kurort 2019 " ausgezeichnet. Sowohl für das medizinische Angebot wie auch hinsichtlich der Infrastruktur, der vorhandenen Kureinrichtungen, der Erreichbarkeit und dem Freizeitangebot gaben die Prüfer Bestnoten.

Beispielhaft gastfreundlich
Laut dem internationalen Reisebuchungsportal "booking.com" zählt der Ort an der österreichischen Grenze, basierend auf einer Befragung von 21.000 Buchungskunden, zu den zehn gastfreundlichsten Wohlfühlreisezielen Deutschlands.
In der Übernachtungsstatistik des Deutschen Tourismusverbands glänzt der Kurort an der oberösterreichischen Grenze als eines der zehn meistbesuchten Ferienreiseziele in der Bundesrepublik. Gute Noten gab auch der ADAC: Der Automobilclub hat erstmals die Tourist-Informationen der 14 beliebtesten Reiseziele deutschlandweit auf den Prüfstand gestellt. Auch hier belegte Bad Füssing in Sachen Service-Freundlichkeit und Kompetenz den 1. Platz.

Reportage Wettbewerb
Bad Füssing – Europas Gesundheitsreiseziel Nr. 1  feiert 50. "Geburtstag"
Machen Sie mit!

Bad Füssing ist immer eine Reportage wert – vor allem 2019, 50 Jahre nachdem der Weiler Füssing zu Bad Füssing wurde.

Wenn Sie Lust haben: Senden Sie uns Ihre gedruckte Story, Ihre Audio- oder TV-Reportage als Beitrag zu unserem Reportage-Wettbewerb "Bad Füssing wird 50".

Die Preise für die besten Beiträge:
1. Preis  3000,- EUR
2. Preis  2000,- EUR
3. Preis  1000,- EUR

Einsendeschluss ist der 15. September 2019

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Kur- & GästeService Bad Füssing
Rathausstraße 8
94072 Bad Füssing
Telefon: +49 (8531) 975580
Telefax: +49 (8531) 21367
http://www.badfuessing.de

Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.