Finanzen / Bilanzen

Deutschlands Beste Versicherungen 2019

Altersvorsorge, Absicherung gegen Berufsunfähigkeit oder Privathaftpflicht – einige Versicherungen sind für jedermann fast unersetzlich. Und zusätzlicher Risikoschutz ist je nach persönlicher Situation oft sinnvoll. Für Verbraucherorientierung sorgt der Award „Deutschlands Beste Versicherungen“. Die Ratingagentur Franke und Bornberg, der Nachrichtensender n-tv und das Deutsche Institut für Service-Qualität zeichnen am Abend in der Berliner Bertelsmann-Repräsentanz 34 Preisträger aus (Sendehinweis: n-tv Ratgeber – Weekend, Samstag, 13.04.2019, 8:35 Uhr).

„Verbraucher wünschen einen guten Schutz vor Risiken in verschiedenen Lebensbereichen. Bei der komplexen Versicherungsmaterie und unzähligen Tarifen ist eine Entscheidungshilfe gefragt. Deshalb ist n-tv Mitinitiator dieses Awards. Prämiert werden Unternehmen, die den besten Mix aus attraktiven Preisen und Leistungen sowie gutem Service bieten“, so Jochen Dietrich, n-tv Redaktionsleiter Wirtschaftsmagazine.

Michael Franke, Geschäftsführer von Franke und Bornberg: „Viele Vergleiche fokussieren vorrangig auf den Preis der Produkte. Dabei sind Enttäuschungen im Schadenfall vorprogrammiert. Versicherungen sollen aber gerade im Fall der Fälle leisten, was Verbraucher erwarten. Daher legen wir einen starken Fokus auf die Prüfung der Qualität der Policen.“

„Der Servicegedanke ist in der Versicherungsbranche sehr unterschiedlich ausgeprägt. Gute Konditionen sind eine Seite der Medaille, aber nur die besten Versicherer setzen zugleich auch in puncto Kundenorientierung positive Maßstäbe“, ergänzt Markus Hamer, Geschäftsführer des Deutschen Instituts für Service-Qualität.

Gemeinsam mit der Ratingagentur Franke und Bornberg analysierte das Deutsche Institut für Service-Qualität Versicherer und deren Produkte. Die Produktanalyse führte Franke und Bornberg anhand von über 5.000 Versicherungsdatensätzen durch, wobei Qualität sowie Preise und Leistungen die Bewertungsgrundlage bildeten. Die Unternehmen mit den besten Produkten wurden zusätzlich einem umfassenden Servicetest unterzogen, die verdeckt initiierte Telefon-Beratungen und E-Mail-Anfragen (Mystery-Calls und -Mails) sowie Analysen der Internetauftritte umfasste. Die Auswertung basierte auf über 800 Servicekontakten.

Veröffentlichung unter Nennung der Quelle:
n-tv / Franke und Bornberg / DISQ

Über die DISQ Deutsches Institut für Service-Qualität GmbH & Co. KG

Das Deutsche Institut für Service-Qualität (DISQ) verfolgt das Ziel, die Servicequalität in Deutschland zu verbessern. Das Marktforschungsinstitut mit Sitz in Hamburg führt zu diesem Zweck unabhängige Wettbewerbsanalysen und Kundenbefragungen durch. Rund 1.500 geschulte Tester sind in ganz Deutschland im Einsatz. Die Leitung der Forschungsprojekte, bei denen wissenschaftlich anerkannte Methoden und Service-Messverfahren zum Einsatz kommen, obliegt einem Team aus Soziologen, Ökonomen und Psychologen. Dem Verbraucher liefert das Institut wichtige Anhaltspunkte für seine Kaufentscheidungen. Unternehmen gewinnen wertvolle Informationen für das eigene Qualitätsmanagement. Das Deutsche Institut für Service-Qualität arbeitet im Auftrag von renommierten Print-Medien und TV-Sendern; Studien für Unternehmen gehören nicht zum Leistungsspektrum des DISQ.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

DISQ Deutsches Institut für Service-Qualität GmbH & Co. KG
Dorotheenstraße 48
22301 Hamburg
Telefon: +49 (40) 27889148-0
Telefax: +49 (40) 27889148-91
http://www.disq.de

Ansprechpartner:
Martin Schechtel
Leiter Presse und PR
Telefon: +49 (40) 27889148-20
Fax: +49 (40) 27889148-91
E-Mail: m.schechtel@disq.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.