Bautechnik

Die netzunabhängige Lösung für die Stromversorgung von Baustellen

.

  • Die Energiespeicher-Lösung im Verbundbetrieb mit den Rental Line RS Stromerzeugern
  • Speziell an die logistischen und energetischen Anforderungen angepasst
  • Entlastung von Generatoren, Motoren und Umwelt

Gemeinsam mit LEONHARD WEISS präsentiert Endress mit der Smart.Energy.Box eine neue und innovative Art der Energieversorgung für Baustellen. Neben der Flexibilität und Wirtschaftlichkeit sorgt die Smart.Energy.Box auch für eine höhere Effizienz, Reduzierung der Lärmemissionen und einer optimierten Generatorauslastung für Einsätze auf Baustellen, bei Brückensanierungen oder beim Tunnelbau.

Das Prinzip dahinter ist simpel, aber effizient: Läuft der Generator, versorgt er die angeschlossenen Verbraucher mit Strom und lädt gleichzeitig die im Energiespeicher verbauten Batterien auf. Ist der Generator geladen, schaltet er sich automatisch aus und der Energiespeicher liefert die benötigte Energie.

Aus weniger wird mehr

Bisher wurde die Leistung von Generatoren auf maximal auftretende Lastspitzen ausgelegt. Da diese jedoch sehr selten vorkommen, laufen die Generatoren sehr häufig nur bei 30 bis 50 Prozent der Maximalleistung. Nachts werden diese Werte oftmals weiter unterschritten. Damit der Stromerzeuger nicht im Niedriglastbetrieb läuft, was zu einer Versottung/Beschädigung des Motors führen kann, verwendet man im Normalfall einen Dummyload (Lastwiderstand), der die abgenommene Last des Stromerzeugers künstlich erhöht.

„Anders bei der Verwendung der Smart.Energy.Box: Durch die Einbindung der zusätzlichen Energie des Energiespeichers profitiert man auf einer weiteren Ebene“, sagt Christian Weissinger, Geschäftsführer von Endress. „Der Energiespeicher fängt Lastspitzen ab und erlaubt Generatoren einen Betrieb im leistungsoptimalen Bereich. Die Diesel-Generatoren können somit kleiner und kosteneffizienter ausgelegt werden“, so Weissinger weiter. „Geht die Lastabnahme zurück, wird der Stromerzeuger automatisch gestoppt und der Energiespeicher speist die zu versorgenden Verbraucher geräuschlos aus seinen Batterien. Verbraucher mit einer geringeren Lastabnahme werden ausschließlich über den Energiespeicher versorgt. Werden Verbraucher mit einer hohen Lastabnahme, beispielsweise einer Krananlage, verwendet, startet der Energiespeicher den Stromerzeuger automatisch und synchronisiert automatisch das Netz. Die beiden Geräte arbeiten jetzt im Verbund, wobei die Leistung der beiden addiert wird.“

Kooperationsprojekt von Endress und LEONHARD WEISS

Die Idee zur smarten Baustrombox stammt von der schwäbischen Bauunternehmung LEONHARD WEISS, die Umsetzung erfolgte bei Endress. Ziel war es, eine intelligente Energieversorgung insbesondere für Baustellen mit noch nicht vorhandener Infrastruktur zu entwickeln. „Gerade bei neuen Baustellen haben wir oft das Problem, dass die Stromversorgung erst eingerichtet werden muss“, erläutert Ralf Schmidt, Geschäftsführer des Ressorts Technik bei LEONHARD WEISS, die Problemstellung. „Die Smart.Energy.Box enthält die auf der Baustelle benötigten Anschlüsse und liefert sofort Baustrom. Dadurch lassen sich die Installationsarbeiten auf den Baustellen spürbar beschleunigen.“ Auch die Dispositions- und Transportzeiten verkürzen sich durch die Box, da aufwendige Lieferungen von Generatoren entfallen und die Anschlüsse auf die Baustelle abgestimmt sind.

Durch die Verwendung der Smart.Energy.Box verlängern sich die Wartungsintervalle, die Betriebskosten werden um mehr als 60 Prozent gesenkt und es werden weniger Emissionen erzeugt. Eine Erhöhung der Laufzeit ohne Nachtanken wird durch einen 650 Liter großen Zusatztank erreicht.

Dies macht die Smart.Energy.Box von Endress zu einer nachhaltigen Lösung. In Zeiten, in denen zukunftsgerechte Lösungen und grünes Engineering immer wichtiger werden, vereint der Energiespeicher Effizienz mit Nachhaltigkeit.

Über ENDRESS Elektrogerätebau GmbH

Mit Produktion und Entwicklung in Deutschland bringt ENDRESS seit 1914 echte Power auf internationale Märkte. Als führender Hersteller seiner Branche überzeugt das Unternehmen aus Bempflingen mit mobilen und stationären Stromerzeugern, Energiespeichern und Lichtmastanlagen.

In den Produktlinien kanalisieren sich technische Leistung, ambitionierte Weiterentwicklung und leidenschaftlich gelebte Qualität zu hochausgereiften Lösungen, deren Anwendungsfreundlichkeit sich täglich aufs Neue beweist.

Über die LEONHARD WEISS GmbH & Co. KG

LEONHARD WEISS wurde im Jahr 1900 als reines Gleisbauunternehmen gegründet. Aus diesen Ursprüngen hat sich heute eine innovative, mittelständische Unternehmensgruppe mit über 5.400 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern entwickelt, die in nahezu allen Sparten des Bauens tätig ist. Die Firmenphilosophie ruht im Wesentlichen auf den Säulen partnerschaftliche Zusammenarbeit, Termintreue, Schaffung von Werten und ganzheitliches Bauen. Eine intensive unternehmenseigene Forschungsarbeit bildet die Basis für wegweisende Technologien, die wirtschaftlich und zugleich umweltfreundlich arbeiten.

Mit drei schlank organisierten operativen Geschäftsbereichen, dem Ingenieur- und Schlüsselfertigbau, dem Straßen- und Netzbau sowie dem Gleisinfrastrukturbau, wird der vielfältige europäische Markt bedient. Das Leistungsspektrum erstreckt sich von Einzelleistungen nach Maß bis zur komplexen Gesamtlösung aus einer Hand – von Kleinaufträgen bis hin zu anspruchsvollen Großprojekten. Auftraggeber der 22 Standorte und 5 Tochterunternehmen in Deutschland sind nicht nur namhafte Großunternehmen, sondern auch viele kleine, starke Mittelständler sowie Bund, Länder und Gemeinden. Im europäischen Ausland ist das Unternehmen in den Regionen Skandinavien, Baltikum, Mittel-/Osteuropa und in der Alpenregion (Österreich, Schweiz) mit Niederlassungen und Tochterunternehmen präsent.

Einen besonderen Stellenwert genießt bei LEONHARD WEISS die Ausbildung junger Menschen und die kontinuierliche Weiterbildung der Mitarbeiter/innen. Neben den jeweils vorgegebenen Lerninhalten legt man bei LEONHARD WEISS zusätzlich Wert auf die Zusammenarbeit auf der Baustelle, Qualitätssicherung, Führungsfähigkeit sowie wirtschaftliches Denken und Handeln. Zahlreiche Erfolge der Auszubildenden auf Landes- und Bundesebene bestätigen das durchdachte System und sichern dem Unternehmen als mehrfach ausgezeichnetem TOP-Arbeitgeber Bau auch in Zukunft einen soliden Mitarbeiterstamm.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

LEONHARD WEISS GmbH & Co. KG
Leonhard-Weiss-Straße 22
73037 Göppingen
Telefon: +49 (7161) 602-0
Telefax: +49 (7161) 602-1224
http://www.leonhard-weiss.de

Ansprechpartner:
Pressestelle LEONHARD WEISS GMBH & CO. KG
Bereich Marketing
Telefon: +49 (7951) 33-0
E-Mail: bau-de@leonhard-weiss.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.