Software

Digitale Transformation: Indische Post schließt Partnerschaft mit TCS

Die indische Post (Department of Posts) hat eine Partnerschaft mit Tata Consultancy Services (TCS) geschlossen. Im Rahmen eines mehrjährigen Programms will die Post digitale Drehscheibe für unterschiedliche Services werden, die Zustellung von Post und Paketen modernisieren, das Kundenerlebnis verbessern und innovative Dienstleistungen anbieten, um neue Umsätze zu generieren.

Im Mittelpunkt der Transformation steht dabei das von TCS entwickelte und implementierte Programm Core System Integration (CSI). Dabei wurde eine integrierte ERP-Lösung eingeführt, die Postbetrieb, Finanz- und Rechnungswesen sowie Personalwesen abdeckt und das Netzwerk von mehr als 150.000 Postfilialen miteinander verbindet. Somit verfügt die indische Post über das größte digitale Post-Netzwerk der Welt.

Die integrierte Lösung wurde entwickelt, um dem immensen Umfang und den künftigen Anforderungen der Post gerecht zu werden. So erfolgt die Personalverwaltung der mehr als 500.000 Mitarbeiter über die Lösung, die von 40.000 Anwendern zeitgleich genutzt wird. Zudem werden täglich über 3 Millionen Transaktionen für den Postbetrieb verarbeitet. Damit ist die Lösung eine der größten SAP-Implementierungen weltweit.

In über 24.000 Filialen hat die Post mehr als 80.000 Terminals eingeführt – auch diese Implementierung ist eine der größten weltweit. Die Lösung am sogenannten Point of Sale (PoS) stammt ebenfalls von TCS. Zudem hat der IT-Dienstleister ein Webportal mit Funktionen zur Sendungsverfolgung aufgebaut und ein mehrsprachiges Call Center für den Kundensupport eingerichtet.

Damit die indische Post von den sich bietenden Möglichkeiten des eCommerce profitiert und gleichzeitig ihrer sozialen Verantwortung nachkommt, verfügt das Webportal über einen Online-Marktplatz. Dieser hilft Handwerkern im ländlichen Raum, Selbsthilfegruppen und Unternehmerinnen, Käufer im ganzen Land zu erreichen.

Ein wichtiges Ziel der Transformation ist es, die landesweite Reichweite der Post zu nutzen, um die Finanzdienstleistungen und den Zugang zu Bürgerdiensten in abgelegenen Gebieten zu fördern. Dies wird durch über 130.000 tragbare Endgeräte erreicht, mit denen Postmitarbeiter im ländlichen Raum Post-, Bank-, Versicherungs- und Bargeld-Dienste in abgelegenen Dörfern anbieten, selbst wenn diese nicht über eine Internetverbindung verfügen.

„Ein Programm dieser Größenordnung, Ausbreitung und Komplexität erforderte eine sorgfältige Planung und Ausführung“, sagt Salim Haque, Mitglied des Vorstands der indischen Post. „Das Team von TCS hat Exaktheit, Engagement, Hingabe und Detailgenauigkeit bewiesen, die sich bewährt haben. Das Verständnis für die Anforderungen der India Post war außergewöhnlich. Dadurch ist die Lösung auf dem neuesten Stand der Technik und anpassungsfähig an künftige Bedürfnisse.“

„Im digitalen Zeitalter erfinden sich die Postdienste weltweit neu, um für kommende Generationen relevant zu bleiben“, sagt Debashis Ghosh, Business Group Head – Public Services, TCS. „Wir sind stolz darauf, mit dem Department of Posts bei dieser bahnbrechenden Initiative zusammengearbeitet zu haben, um eine erstklassige, zukunftssichere digitale Plattform aufzubauen, auf die das Land stolz sein kann. Damit kann die Post den indischen Bürgern intelligente Postdienste, verbesserte Kundenerfahrung und innovative Dienste anbieten.“

Über die Tata Consultancy Services Deutschland GmbH

Tata Consultancy Services Deutschland GmbH
Tata Consultancy Services (TCS) ist seit 1991 in Deutschland und Österreich tätig. Mit Standorten in Frankfurt, Düsseldorf, Hamburg, München, Stuttgart, Walldorf und Wien arbeitet das Unternehmen für über 100 Kunden, darunter 17 Unternehmen aus dem Aktienindex DAX 30. Seit 2008 betreibt TCS ein regionales Delivery Center in Düsseldorf. Aus dem Rechenzentrum in Frankfurt bietet TCS ein komplettes Portfolio an Cloud-Lösungen für den lokalen Markt. Laut einer Studie des unabhängigen Instituts Whitelane Research ist TCS der IT-Dienstleister mit der höchsten Kundenzufriedenheit in Deutschland. Das Unternehmen ist zudem als ‚Top Employer‘ zertifiziert. Weitere Informationen: www.tcs.com/de

TCS auf Twitter: https://twitter.com/TCS_DE
TCS auf Flipboard: https://flipboard.com/@TCS_DE

Tata Consultancy Services Ltd.
Tata Consultancy Services ist seit 50 Jahren Partner global agierender Unternehmen für IT-Dienstleistungen, Beratung und Unternehmenslösungen. TCS bietet ein integriertes und beratungsorientiertes Portfolio einschließlich kognitiver Lösungen für IT-, Geschäfts-, Technologie- und Entwicklungsleistungen. Agile Methoden sind bei TCS der Standard und das ortsunabhängige Liefermodell gilt als Maßstab für Softwareentwicklung.

Als Teil der Tata Group, der größten multinationalen Unternehmensgruppe Indiens, beschäftigt TCS mehr als 424.000 Mitarbeiter in 46 Ländern. Das Unternehmen erzielte im abgelaufenen Geschäftsjahr einen Umsatz in Höhe von 20,9 Milliarden US-Dollar (Stichtag: 31. März 2019). Es ist in Indien an der BSE (früher Bombay Stock Exchange) und NSE (National Stock Exchange) notiert. Aufgrund der Aktivitäten zur Bekämpfung des Klimawandels und des gesellschaftlichen Engagements weltweit ist TCS mehrfach ausgezeichnet worden und in führenden Nachhaltigkeitsindizes genannt. Dazu zählen der Dow Jones Sustainability Index (DJSI), der MSCI Global Sustainability Index und der FTSE4Good Emerging Index. Weitere Informationen: www.tcs.com

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Tata Consultancy Services Deutschland GmbH
MesseTurm, Friedrich-Ebert-Anlage 49
60308 Frankfurt
Telefon: +49 (1522) 2521330
Telefax: +49 (69) 78702-222
http://www.tcs.com/de

Ansprechpartner:
Christoph Weissthaner
Communications Manager
Telefon: +49 (1522) 2521330
E-Mail: c.weissthaner@tcs.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.