Software

Führendes CRO in Russland entscheidet sich für BSI CTMS

Das BSI Team freut sich über einen weiteren Kunden aus dem Bereich klinischer Studien: OCT, das grösste lokale Clinical Research Organisation (CRO) in Russland und Osteuropa, führt seine klinischen Studien ab Sommer 2019 mit BSI CTMS durch. Studienmonitoren, Studienprojektleiter und Data Manager werden die Lösung für ein effizientes und nahtloses Management klinischer Studien nutzen.

Nur vier Monaten nach Vertragsunterzeichnung wird bei OCT, den Spezialisten für klinische Studien, Ende Juni 2019 BSI CTMS ausgerollt. «Wir freuen uns, dass unsere Experten für klinische Studien so schnell von der State-of-the-Art-Lösung profitieren können. Das ist deshalb möglich, weil BSI CTMS alle für uns relevanten Funktionalitäten in der Standardlösung abdeckt», erklärt Irina Petrova, Clinical Operations Director bei OCT.

OCT ist ein führendes Fullservice-CRO, welches im Auftrag namhafter Pharmafirmen und Biotech-Unternehmen operiert. Mit einem Team von über 200 Experten bietet OCT seinen Kunden die komplette Bandbreite an klinischen Studien und Services rund um das Projekt Management, Monitoring, Data Management und Statistik.

"Das OCT-Team hat eine Reihe von wichtigen CTMS-Anbietern (insgesamt 10) sehr sorgfältig evaluiert. Wir haben unsere Optionen anhand von Kriterien wie vollständige Funktionalität, flexibles Design und Verfügbarkeit von Validierungsdokumenten bewertet. Darüber hinaus hatte das OCT-Team die Möglichkeit, von mehreren CROs, darunter Partner-CROs, mit denen OCT seit langem erfolgreich zusammenarbeitet, Feedback zur Plattform zu erhalten. Die Lösung von BSI hat uns überzeugt. Sie deckt alle Aspekte des Clinical Trail Managements ab, einschliesslich der elektronischen Trial Master File (eTMF), die es ermöglicht, eine Studie online von Sponsoren monitoren zu lassen und den zugewiesenen Personen Zugang zu den notwendigen Studiendokumentationen zu geben", erklärt Irina Petrova die Entscheidung von OCT.

Insbesondere erwartet sich OCT mit der Einführung von BSI CTMS Effizienzsteigerungen und eine optimierte Übersicht durch die Nutzung des eTMF Dokumenten-Management-Moduls für spezifische Studien, welches alle Dokumente, die gesammelt und getrackt werden müssen, übersichtlich darstellt. Zudem kann OCT alle Projektaktivitäten planen, verwalten und dank des integrierten «Human Ressource Management Systems» sämtliche Projektaufwände direkt im CTMS buchen.

«Wir freuen uns sehr über die zukünftige Partnerschaft mit BSI. Damit können wir unsere Prozesse im Bereich des klinischen Studien-Managements entscheidend optimieren», sagt Dmitry Sharov, CEO bei OCT.

Sigrid Kristiansen, Senior Business Specialist seitens BSI, fügt an: «Es ist wunderbar zu sehen, wie die doch sehr anspruchsvollen Anforderungen von OCT mit Standardfunktionalität abgebildet werden können. Dadurch haben sich die gemeinsamen Specification Workshops mit OCT sehr effizient gestaltet.»

Über OCT

OCT ist ein Fullservice-CRO für klinische Studien. Die Nummer 1 in Russland ist mit klinischen Studien auch in Zentraleuropa, der Ukraine, Georgien, Bulgarien, Lettland, Estland, Litauen, Weissrussland, Moldawien, Serbien und den USA erfolgreich. Über 200 Experten für klinische Studien führen für Auftraggeber aus den USA, darunter namhafte Pharmafirmen und Biotech-Unternehmen, Studien durch.

Über die BSI Business Systems Integration AG

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

BSI Business Systems Integration AG
Täfernweg 1
CH5405 Baden
Telefon: +41 (56) 48419-20
Telefax: +41 (56) 48419-30
http://www.bsi-software.com

Ansprechpartner:
Claudia Gabler
PR Management
Telefon: +41 (31) 8501213
E-Mail: claudia.gabler@bsi-software.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.