Bildung & Karriere

Hochschule Osnabrück öffnet Bewerbungsportal: 3.760 Studienplätze zu vergeben

Das Online-Bewerbungsportal der Hochschule Osnabrück ist ab jetzt für Bewerbungen zum Wintersemester 2019/20 geöffnet. An den beiden Standorten Osnabrück und Lingen werden insgesamt rund 3.760 Studienplätze vergeben. Studieninteressierte können aus über 100 verschiedenen Bachelor- und Master-Studiengängen wählen. Neben Agrar-, Ernährungs- Ingenieur- und Wirtschaftswissenschaften gibt es unter anderem Angebote aus den Bereichen Gesundheit, Soziales, Informatik, Landschaftsarchitektur, Musik, Theater, Medien und Design. Bis zum 15. Juli ist eine Bewerbung möglich.

Neuer berufsbegleitender Masterstudiengang Wirtschaftsinformatik (M.Sc.)

Für das kommende Wintersemester hat die Hochschule ihr Angebot um den Masterstudiengang Wirtschaftsinformatik erweitert. Der berufsbegleitende Studiengang bereitet die Studierenden auf die Herausforderungen und Chancen der Digitalisierung in Unternehmen vor. Ziel des Studiengangs ist die Ausbildung von Fach- und Führungskräften, die die Potenziale moderner Informationstechnologien erkennen und durch Digitalisierungsentscheidungen aktiv umsetzen. Die Studierenden qualifizieren sich für IT-Berufsfelder, die von Software-Engineering über die analytische Erschließung großvolumiger Datenbestände wie Big Data oder Data Science bis hin zum professionellen Management moderner IT-Lösungen reichen. Einen besonderen Schwerpunkt des Studiums bildet das projektorientierte Lernen, das intensiv mit der beruflichen Tätigkeit verknüpft werden kann.

Neu Angebote in Agrarwissenschaften und Landschaftsarchitektur

Seit einem Jahr neu angeboten wird der Bachelor-Studiengang „Wirtschaftsingenieurwesen Agrar/Lebensmittel“. Er vermittelt wirtschaftliches und technologisches Know-how gepaart mit fundierten Produktkenntnissen der Agrar- und Lebensmittelbranche.

In die zweite Bewerbungsrunde startet zudem der Master-Studiengang „Angewandte Nutztier- und Pflanzenwissenschaften“. Hier stehen die Vermittlung angewandter Forschungs- und Entwicklungskompetenzen in den agrarwissenschaftlichen Bereichen Nutztiere, landwirtschaftlicher Pflanzenbau, Gartenbau, Pflanzen- und Biotechnologie sowie naturwissenschaftliche Aspekte der Rasenkultur im Vordergrund.

Seit dem vergangenen Wintersemester wird im Bachelor-Studiengang „Angewandte Pflanzenbiologie – Gartenbau, Pflanzentechnologie“ die Vertiefung „Pflanzentechnologie“ als zweite Vertiefung neben „Gartenbau“ neu angeboten. Sie thematisiert die vielfältigen und nutzbringenden Eigenschaften von Kulturpflanzen sowie umweltschonende und nachhaltige Produktionsprozesse.

Master-Studiengang für Angehörige von Gesundheitsberufen

Mit dem Vollzeit-Masterstudiengang „HELPP (Hebammenwesen, Ergotherapie, Logopädie, Physiotherapie und Pflege)  – Versorgungsforschung und -gestaltung“ bietet  die Hochschule Osnabrück seit einem Jahr für Angehörige der Gesundheitsberufe einen Studiengang an, der sie befähigt, eine tragende Rolle in der Gestaltung von Versorgungsprozessen zu übernehmen und forschungsbasiert Antworten auf wichtige Fragen der Gesundheitsversorgung geben zu können.

Studiengangsnavigator und Zentrale Studienberatung bieten Überblick und Beratung über das Studienangebot

Die Zentrale Studienberatung (ZSB) bietet zudem persönliche Beratungsgespräche für Studieninteressierte an. Bei Fragen zum Bewerbungsverfahren und zu Zulassungsvoraussetzungen hilft das Studierendensekretariat der Hochschule Osnabrück unter Telefon: 0541 969-7080 oder per Mail unter: studieninfo@hs-osnabrueck.de weiter.

Wer noch nicht genau weiß, welcher Studiengang der richtige ist, kann den Studiengangsnavigator zur Orientierung nutzen. Auf dieser Seite sind auch alle Studiengänge zu finden, die im Wintersemester 2019/20 neue Studierende aufnehmen. Außerdem erfahren Studieninteressierte online alles über Zulassungsvoraussetzungen und gegebenenfalls abweichende Bewerbungsfristen einzelner Studiengänge.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Hochschule Osnabrück
Albrechtstraße. 30
49076 Osnabrück
Telefon: +49 (541) 969-2004
Telefax: +49 (541) 969-2066
https://www.hs-osnabrueck.de

Ansprechpartner:
Isabelle Diekmann
Geschäftsbereich Kommunikation
Telefon: +49 (541) 969-3702
Fax: +49 (541) 969-2066
E-Mail: i.diekmann@hs-osnabrueck.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel