Bautechnik

Klingspor zieht Bilanz

Vom 8. bis 14. April 2019 fand in München die Baumaschinenmesse statt. Sie wurde vom Veranstalter als „die größte ‚bauma‘ aller Zeiten“ angekündigt und lockte insgesamt mehr als 620.000 Besucher in die bayerische Landeshauptstadt. Klingspor war zum ersten Mal auch als Aussteller vor Ort, um das hochwertige Klingspor Diamantwerkzeug-Sortiment zu präsentieren.

Rund 3.700 Aussteller aus 63 Ländern, Besucher aus über 200 Ländern der Welt und eine Messe-Fläche etwa so groß wie 86 Fußballfelder – beeindruckende Zahlen, die die Wichtigkeit und Reichweite der Bauma verdeutlichen. Für Klingspor eine erfolgreiche Premiere: Insgesamt war der Messestand mit rund 28m² zwar recht klein, doch inhaltlich wurde den Besuchern jede Menge Spannendes geboten.

Diamantwerkzeuge von Klingspor

Es wurden insgesamt vier Neuprodukte präsentiert. Unter anderem konnten die Besucher die Diamanttrennscheibe DT 900 US begutachten, die dank der Sandwichkern-Technologie bis zu 20dB leiser schneidet als vergleichbare Produkte ohne Sandwichkern. Ein weiteres Top-Produkt für die Baubranche kam ebenfalls sehr gut an: die DT 350 AB – eine Scheibe, bei der sich niemand mehr entscheiden muss, ob er Asphalt oder Beton schneidet, denn sie eignet sich für beides.
Unterstützt wurde die Produktpräsentation vor allem auch durch die neuen Klingspor Produkt- und Anwendungsfilme, die extra für die Bauma produziert worden waren.
Neben diesen Highlights war es vor allem die Tatsache, dass Klingspor die Diamantwerkzeuge in Deutschland entwickelt und in Europa im eigenen Werk produziert, die die Messebesucher begeisterte. Für viele war es zudem erstaunlich, dass die bewährte Klingspor Qualität zu einem sehr wettbewerbsfähigen Preis zu erhalten ist.

Wertvolle Kontakte – auch international

Insgesamt wurden täglich etwa 100 wertvolle Gespräche geführt und Messekontakte gepflegt, wobei der Anteil internationaler Besucher bei ca. 50% lag. Um dem hohen Internationalitäts-Anspruch der Messe gerecht zu werden, war der Klingspor-Stand permanent mit deutsch-, englisch-, spanisch-, französisch- und portugiesisch-sprachigem Personal besetzt.
Die nächste Bauma findet im April 2022 statt. Für Klingspor steht die Teilnahme bereits fest, um auch dann die große Kompetenz im Diamant-Werkzeug-Segment zu unterstreichen.

Über die KLINGSPOR AG

Seit über 125 Jahren setzt Klingspor weltweit Standards in der Schleiftechno-logie. In den Fabrikationsstätten des Unternehmens werden über 50.000 Artikel für die unterschiedlichsten Schleifanwendungen gefertigt – unter anderem aus den Produktgruppen Schleifmittel auf Unterlage, Trenn-schei¬ben, Schruppscheiben, Schleifmopteller, Schleifmopräder und Di-amantwerkzeuge. Die 36 über den gesamten Globus verteilten Ferti-gungs- und Vertriebsstandorte mit insgesamt über 2.800 Mitarbeitern ermöglichen eine flexible Anpassung an die Bedürfnisse der regionalen Märkte. Für die weltweite Beratungsleistung sorgen mehr als 460 Au-ßendienstmitarbeiter, Ingenieure und hochqualifizierte Techniker.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

KLINGSPOR AG
Hüttenstraße 36
35708 Haiger
Telefon: +49 (2773) 922-0
Telefax: +49 (2773) 9222-80
http://www.klingspor.de

Ansprechpartner:
Christin Rabitz
Presse
Telefon: +49 (2773) 922-350
E-Mail: christin.rabitz@klingspor.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.