Bildung & Karriere

„Künstliche Intelligenz in Technik und Gesellschaft“: Ganztägiger Workshop am 15. Mai

„Künstliche Intelligenz in Technik und Gesellschaft“ lautet das Motto eines ganztägigen Workshops, zu dem die Hochschule Bremen am Mittwoch, dem 15. Mai 2019, ab 9 Uhr, insbesondere Studierende aller Fachrichtungen der HSB einlädt. Veranstaltungsort: Campus Neustadtswall 30, AB-Gebäude (Hochhaus), Raum S 12 im 10. Obergeschoss. Um Anmeldung bis zum 8. Mai wird gebeten unter der E-Mail-Adresse: akesel@bionik.hs-bremen.de. Der interdisziplinäre Workshop bildet den Auftakt einer Reihe weiterer Veranstaltungen der Hochschule Bremen zum Thema „Künstliche Intelligenz“.

Am Vormittag stehen vier Impulsvorträge auf dem Programm: Prof. Dr. Frank Kirchner, DFKI Bremen: „Robotik und Künstliche Intelligenz – Möglichkeiten und Herausforderungen“. – Dr. Felix Rebitscheck, MPI für Bildungsforschung, Berlin: „Informierte Teilhabe (an) einer vermessenen Gesellschaft“. – Prof. Dr. Michael Herdy, inpro, Berlin: „Bionik und Künstliche Intelligenz – Von einfachen neuronalen Netzen bis zum Deep Learning“. – Dr. Gernot Rieder, Fakultät für Informatik, Universität Hamburg: „Big Data und Künstliche Intelligenz – Ein kritischer Kommentar aus ethischer und gesellschaftspolitischer Sicht“.

Der Nachmittag steht unter der Überschrift: „World Café – Schwarmintelligenz nutzen!“ Dabei geht es in Gesprächen und Diskussionen um Autonomes Fahren, Produktion und Robotik, Smart City, Big Data und Wissensgesellschaft. Der Workshop endet um 16 Uhr.

Der Workshop bildet den Auftakt für weitere Veranstaltungen zum Thema:
23. Mai, 16 Uhr: Exkursion für Studierende zum „Bremen Ambient Assisted Living Lab“ (BAALL), DFKI Bremen, Enrique-Schmidt-Straße 5, 28359 Bremen, Anmeldung bei Prof. Dr. Uta Bohnebeck unter uta.bohnebeck@hs-bremen.de. Weitere Exkursionen zu Bremer Firmen und Forschungseinrichtungen werden Laufe des Jahres folgen.
30. Oktober: Lange Literaturnacht zum Thema „Künstliche Intelligenz“ für alle Interessierten, Anmeldung bei Dr. Dieter Brinkmann unter dieter.brinkmann@hs-bremen.de.
15. November: Schülerworkshop zum Thema Künstliche Intelligenz, Anmeldungen ab Oktober bei Prof. Dr. Renate Freericks unter renate.freericks@hs-bremen.de .

Künstliche Intelligenz, vom Bundesministerium für Bildung und Forschung zum Thema des Wissenschaftsjahres 2019 erklärt, ist das Thema einer fakultätsübergreifenden Veranstaltungsreihe der Hochschule Bremen in vier ganz unterschiedlichen Formaten und für verschiedene Zielgruppen. Inhaltlich spielen Themen wie virtuelle Welten, maschinelles Lernen, Mensch-Maschine-Interaktion, Assistenzrobotik, Umgang mit großen Datenmengen, Neuronale Netze, Smart Home, Smart City oder autonomes Fahren eine Rolle. Für die Konzeption und Organisation sind in der Hochschule Bremen die Fachrichtungen Freizeitwissenschaft, Informatik und Bionik verantwortlich, unterstützt von dem Bremer Institut für Tourismuswirtschaft und Freizeitforschung, dem Biomimetics Innovation Center der HSB und dem IFKA e.V..

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Hochschule Bremen
Neustadtswall 30
28199 Bremen
Telefon: +49 (421) 5905-0
Telefax: +49 (421) 5905-2292
http://www.hs-bremen.de

Ansprechpartner:
Ulrich Berlin
Pressesprecher
Telefon: +49 (421) 5905-2245
Fax: +49 (421) 5905-2275
E-Mail: ulrich.berlin@hs-bremen.de
Prof. Dr. Renate Freericks
Hochschule Bremen
Telefon: +49 (421) 5905-3783
E-Mail: Renate.Freericks@hs-bremen.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.