Logistik

L.I.T. Gruppe baut eigenes Tankstellennetz aus

Die L.I.T. Gruppe treibt den Ausbau eines eigenen Tankstellennetzes voran. Dazu steigt der Logistikspezialist als Gesellschafter in das Tankstellennetz der Swiss Kiss Petrol AG und der VTM fair GmbH ein. Über das Netzwerk können sich Spediteure Kraftstoff zu guten Konditionen sichern. Den günstigen Spriteinkauf ermöglicht eine speziell programmierte Software. Sie stellt sicher, dass zum Zeitpunkt des Einkaufs der niedrigste Preis erzielt wird. Anschließend können die Spediteure den erworbenen Kraftstoff an allen teilnehmenden Tankstellen beziehen. In das Netzwerk speist L.I.T. vier eigene Tankstellen ein. Eine Fünfte wird derzeit in Bremen gebaut.

„Kraftstoff ein erheblicher Kostenfaktor in der Logistik. Als Teilhaber des Tankstellennetzes sichern wir nicht nur uns, sondern auch anderen Speditionen langfristig gute Konditionen und unterliegen nicht länger den Preisschwankungen und intransparenten Verfahrensweisen am Markt. Damit stärken wir unsere Position als führendes Transport- und Logistikunternehmen in Deutschland“, sagt Ingo Schreiber, Geschäftsführer der L.I.T. Cargo GmbH. Bereits nach kurzer Zeit sind die Kosteneinsparungen für das Unternehmen mit Hauptsitz in Brake gegenüber dem Spritkauf an öffentlichen Tankstellen spürbar. Bisher verfügt L.I.T. über vier Tankstellen an den Unternehmensstandorten Hamburg, Oebisfelde, Polch und Sulz am Neckar. Hier können alle Mitglieder des Netzwerkes ihren Kraftstoff beziehen, den sie über VTM fair eingekauft haben. Eine weitere Tankstelle wird aktuell in Bremen gebaut.

Den Betrieb inklusive Einkauf, Buchhaltung, Rechnungsstellung, Risikomanagement und Controlling übernimmt für alle Beteiligten der Kooperationspartner VTM fair. Stefan Rettberg, Verwaltungsratsvorsitzender der Swiss Kiss Petrol AG, erklärt wieso: „Für öffentliche Betreiber oder Spediteure mit eigener Tankstelle, die ihre Zapfsäulen in das Netzwerk integrieren wollen, entsteht so kein Mehraufwand. Vielmehr reduzieren wir die betrieblichen Arbeiten und das Risiko der Tankstellenbesitzer deutlich. Das erleichtert insbesondere Spediteuren den Schritt, ihre Tankstellen für Dritte zu öffnen.“ Auch die L.I.T.-Tankstellen sind für Unternehmen außerhalb des Netzwerks zugänglich.

Vorteile bietet das Tankstellennetz aber auch Logistikunternehmen, die günstig Kraftstoff beziehen wollen und keine eigene Tankstelle haben. Unabhängig von der Menge können sie über das Netzwerk Sprit kaufen. Ingo Schreiber: „Durch die zentrale Beschaffung profitieren Spediteure noch einmal von Einkaufsvorteilen. In einem hart umkämpften Markt ist das ein echter Wettbewerbsvorteil.“ Ziel des Netzwerks ist es, den Zwischenhandel komplett zu übernehmen. Auch Privatpersonen und kleinere Unternehmen können ihren Kraftstoff über VTM fair beziehen und an den teilnehmenden Tankstellen abtanken.

Weitere Informationen über das Tankstellenetz unter:

www.vtm-fair.de

service@vtm-fair.de

Mobil 0049 172 8036034

Über die L.I.T. AG

Die L.I.T. (Logistik, Information, Transport) AG mit Hauptsitz in Brake verfügt über ein breites Leistungsspektrum entlang der gesamten Logistikkette. Rund 3.000 Mitarbeiter an 44 Standorten in elf Ländern realisieren in der 1988 gegründeten Firmengruppe ganzheitliche Logistikkonzepte in der Transport- und Lagerlogistik. Zum Leistungsportfolio der L.I.T. Gruppe zählen nationale und internationale Transporte, die Abwicklung von Luft- und Seefracht, Lagerlogistik, Fuhrparkmanagement, Personallogistik und IT-Services. Das Unternehmen verfügt über 470.000 m² Lagerfläche und einen Fuhrpark aus 1.100 Lkw mit 2.000 Wechselbrücken und 700 Trailern. Weiterhin verfügt L.I.T. über Kompetenzen in Intermodal-Verkehren. Die L.I.T. Unternehmensgruppe ist zertifiziert nach ISO 9001:2015 (Qualitätsmanagement), ISO 14001:2015 (Umweltmanagement, HACCP (Hygienemanagement), SQAS (Qualität, Sicherheit und Umweltverträglichkeit – Chemische Industrie), GMP+ (Qualitätssicherung bei der Herstellung und Handel von Futtermitteln), SCP (Arbeits- und Gesundheitsmanagement), ISO 45001:2018 (BGHW Gütesiegel – Arbeits- und Gesundheitsschutzmanagement), IATF 16949 (Qualitätsmanagement in der Automobilindustrie), CrefoZert (Bonitätszertifikat), IFS (einheitliche Standards für Lebensmittel-, Produkt- und Services), AEO (Zugelassener Wirtschaftsbeteiligter) und ist seit 2016 Preisträger des Lean & Green Awards. Um eine optimale Ladegutsicherung zu gewährleisten, erfüllt der Fuhrpark zudem die geltende VDI-Richtlinie 2700 ff. und die DIN EN 12642 XL für Getränketransporte. Im Jahr 2018 erzielte die L.I.T. Gruppe einen Umsatz von ca. 385 Millionen Euro.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

L.I.T. AG
Otto-Hahn-Straße 18
26919 Brake
Telefon: +49 (4401) 920-118
Telefax: +49 (4401) 920-102
http://www.lit.de

Ansprechpartner:
Vanessa Bartling
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: +49 (251) 625561-23
Fax: +49 (251) 625561-19
E-Mail: bartling@sputnik-agentur.de
Dietmar Graeber
L.I.T. AG // Standort Bremen
Telefon: +49 (421) 80710-105
E-Mail: Dietmar.graeber@lit.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.