Energie- / Umwelttechnik

Nie wieder leere Akkus

Frankfurt, 23. April 2019: Wer kennt das nicht: Man hat einen vollen Terminkalender und hetzt von A nach B. Treuer Begleiter ist dabei das eigene Smartphone, das uns durch den Tag navigiert und uns während der Wartezeiten unterhält. Leider kommt es dabei allzu oft vor, dass der Akku viel zu schnell leer ist. Aber wo lade ich mein Smartphone oder Tablet wieder auf? Für die Besucher der Süwag-ServiceCenter in Bad Homburg, Neuwied und Ludwigsburg steht ab sofort je eine Ladestation bereit, an der Smartphones oder Tablets kostenlos geladen werden können.

Das Besondere dabei: Die Ladestation wurde von den Süwag-Auszubildenden zum „Elektroniker für Betriebstechnik“ selbst gebaut. „Ich freue mich sehr, dass sich unsere Auszubildenden dieser Herausforderung angenommen haben und diese tollen Ladestationen das Ergebnis ist,“ betont Christopher Osgood, Geschäftsführer der Süwag Vertrieb AG & Co KG. „Getreu unseres Leitsatzes „Meine Kraft vor Ort“ möchten wir den Besuchern unserer ServiceCenter die Möglichkeit bieten, ihr Smartphone oder Tablet kostenlos aufzuladen, während sie von unseren Mitarbeitern zu den Strom- oder Erdgasprodukten beraten werden.“

Rund zwanzig Auszubildende zum „Elektroniker für Betriebstechnik“ aus drei Ausbildungsjahrgängen waren mit der aufwendigen Entwicklung beschäftigt – und das natürlich neben der normalen Ausbildung. Unterstützt wurden sie dabei von ihren Ausbildern Bastian Riegler, Markus Klotz und Hans-Walter Lutsch. „Das Projekt war eine besondere Herausforderung, da unsere Azubis üblicherweise keinerlei Berührungspunkte mit mechanischer Konstruktion, Gerätebau oder Anwendungsentwicklung haben. Die notwendigen Kenntnisse mussten während dem Projektverlauf erworben werden. Wir sind sehr stolz auf unsere Azubis und das Ergebnis, denn es zeigt auch die hohe Qualität unserer Ausbildung,“ betont Riegler.

Die Ladestationen sind mit vier Fächern ausgestattet, in denen Smartphones oder Tablets geladen werden können. Es gibt verschiedene Anschlüsse, sodass die Geräte unterschiedlicher Marken ans Netz gehen können. Während des Ladens sind die Fächer verschlossen und jeweils mit einem PIN gesichert.

Über die Süwag Vertrieb AG & Co. KG

Die Süwag Energie AG ist eine Aktiengesellschaft mit kommunaler Beteiligung. Die Süwag Vertrieb AG & Co. KG ist eine hundertprozentige Tochtergesellschaft für den Vertrieb von Energieprodukten und Energiedienstleistungen. Das knapp 5.200 Quadratkilometer umfassende Versorgungsgebiet der Süwag und ihrer Tochterunternehmen verteilt sich auf vier Bundesländer: Hessen, Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz und Bayern. Sie ist multiregional aufgestellt und mit zahlreichen Standorten nah an ihren Kunden – getreu ihrem Versprechen: Meine Kraft vor Ort. Die Süwag beschäftigt rund 1.700 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und bildet jährlich rund 100 Auszubildende aus.

„Grüner, kommunaler und digitaler“ lautet die Strategie der Süwag, um die Energieversorgung der Zukunft zu gestalten. Dazu gehören grüne Netze, grüne Produkte und grüne Erzeugung. In den Ausbau „grüner“ bzw. dezentraler Erzeugungsanlagen – vorzugsweise aus Biomasse, Wind-, Sonnen- und Wasserkraft – und „grüner“ Netze investiert die Unternehmensgruppe in den nächsten Jahren zusätzlich 100 Millionen Euro. Und das ausschließlich in den eigenen Regionen. Dort erzeugen die Süwag und ihre Tochterunternehmen heute bereits rund 250 Millionen kWh „grünen“ Strom ausschließlich aus regenerativen bzw. dezentralen Energieerzeugungsanlagen.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Süwag Vertrieb AG & Co. KG
Schützenbleiche 9-11
65929 Frankfurt am Main
Telefon: +49 61236090
Telefax: +49 6931072605
https://www.suewag.com

Ansprechpartner:
Maren Engelhardt
Pressesprecherin
Telefon: +49 (69) 3107-2023
E-Mail: maren.engelhardt@suewag.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel