Mobile & Verkehr

Saisonauftakt des ADAC GT Masters

Vom 26. bis 28. April 2019 startet die „Liga der Supersportwagen“ in der Motorsport Arena Oschersleben in ihre ersten Saisonrennen. Mit der Weltpremiere der ADAC GT4 Germany im Rahmenprogramm steht ein packendes Rennwochenende für die ganze Familie an.

Ein bärenstarkes Fahrerfeld mit Ex-Formel 1-Pilot, Weltmeistern und acht ehemaligen Champions verspricht Motorsport auf höchstem Niveau. Zu den Champions des ADAC GT Masters zählen dabei Sebastian Asch (32/Ammerbuch) und Luca Ludwig (30/Bornheim, beide HB Racing) sowie Maximilian Götz (33/Uffenheim, Mann-Filter Team HTP). Weltmeister wie Timo Bernhard (38/Bruchmühlbach-Miesau, KÜS Team75 Bernhard) und Lucas Luhr (39/Ermatingen, IRON FORCE RACING) oder Serienneuling Fabian Vettel (20/Heppenheim, Mann-Filter Team HTP) füllen das Renommee des diesjährigen Starterfeldes beträchtlich.

Mit dem ehemaligen DTM-Piloten Maxime Martin (33/B) startet zudem ein Rückkehrer, der bereits auf mehrere Siege im ADAC GT Masters zurückblicken kann. Dieser verstärkt das Team PROpeak Performance, die dem neuen Aston Martin Vantage GT3 zur Premiere im ADAC GT Masters verhelfen. Meister des Jahres 2018 und Titelverteidiger Robert Renauer (34/Jedenhofen) tritt erneut im Team Precote Herberth Motorsport mit seinem neuen Teamkollegen Thomas Preining (20/A) an.

Bereits die Testtage vom 8. bis 10. April warfen Schatten auf eine Spannung versprechende Saison des ADAC GT Masters voraus. Diese fanden schon traditionell, wie auch die bevorstehenden Auftaktrennen, auf Deutschlands nördlichster Rennstrecke statt und läuteten dort die Motorsportsaison ein. 19 Teams mit 30 Fahrzeugen gaben sich beim offiziellen Test ein Stelldichein und legten etliche Kilometer zurück.

Die neuen Teams im ADAC GT Masters gaben dabei eine ebenso gute Figur ab wie die Etablierten und stellen damit vielversprechende Herausforderer dar. Absoluter Trainingsschnellster war Dries Vanthoor (20/B) im Audi R8 LMS von Montaplast by Land Motorsport. Jedoch holten Fahrer vier verschiedener Fabrikate in den Trainingssessions die Bestzeiten und sorgten damit für ein bunt durchmischtes Spitzenfeld, das einen heißen Kampf um die vorderen Plätze garantiert.

Neben dem beeindruckenden Feld der mehr als 30 rund 600 PS starken Supersportwagen von Aston Martin, Audi, BMW, Corvette, Ferrari, Lamborghini, Mercedes-AMG und Porsche im ADAC GT Masters starten vom 26. bis 28. April wieder die ADAC TCR Germany und die ADAC Formel 4 mit hochkarätigen Starterfeldern in einen Wettbewerb auf höchstem Niveau.

Ebenfalls geht dann die mit Spannung erwartete, neu geschaffene ADAC GT4 Germany in ihre Premierenrennen. Die Rennen in der Motorsport Arena Oschersleben ergänzt zudem die Super Tourenwagen Trophy (STT). Ein offenes Fahrerlager und der Pitwalk runden das Rahmenprogramm für die ganze Familie ab.

Tickets für das ADAC GT Masters Wochenende gibt es online unter adac.de/motorsport ab 25 Euro und vor Ort an den Tageskassen ab 30 Euro.

Informationen für Anreisende
Am Wochenende des ADAC GT Masters vom 26. bis 28. April in der Motorsport Arena Oschersleben ist, von der Abfahrt Eilsleben der A2 kommend, die Strecke der L24 zwischen Seehausen und Schermcke aufgrund von Straßenarbeiten gesperrt. Die Umleitung führt ab Seehausen entlang der B246a über Klein Wanzleben nach Schermcke und Oschersleben.

Über die Motorsport Arena Oschersleben GmbH

Die Motorsport Arena Oschersleben in Sachsen-Anhalt wurde 1997 als dritte permanente Rennstrecke Deutschlands eröffnet. Im Jahre 2005 erfolgte die Umfirmierung (von damals Motopark) auf den bis heute gültigen, charakteristischen Namen Motorsport Arena. Diese neue Bezeichnung zeugt von der Besonderheit der Strecke – alle Zuschauerbereiche sind sechs bis acht Meter oberhalb des Streckenniveaus, wodurch die Zuschauer von vielen Plätzen über 70 % der Strecke überblicken können. Mit jährlich mindestens 400.000 Besuchern an über 270 Betriebstagen bietet die multifunktionale Anlage mit eigenem 4-Sterne-Hotel, Offroad-Gelände und Fahrsicherheitszentrum sowie einer weltmeisterschaftstauglichen Outdoor-Kartbahn alles rund um den Motorsport – und mehr. Großkonzerte, fahraktive Events, Tagungen, Produktpräsentationen, an der Rennstrecke in der Magdeburger Börde gibt es immer etwas zu entdecken.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Motorsport Arena Oschersleben GmbH
Motopark Allee 20 – 22
39387 Oschersleben
Telefon: +49 (3949) 920-0
Telefax: +49 (3949) 920-660
http://www.motorsportarena.com

Ansprechpartner:
Markus Specht
Unternehmenskommunikation
Telefon: +49 (3949) 920-525
E-Mail: presse@motorsportarena.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.