Software

SAP und Uber Freight ermöglichen On-Demand-Prozesse durch Vernetzung von Logistikdienstleistern

SAP und Uber Freight gaben heute bekannt, dass sie im Rahmen einer Partnerschaft die Modernisierung der Frachtindustrie voranbringen möchten. Die Voraussetzungen dafür sollen durch intelligente Prozessautomatisierung und besseren Zugriff auf ein Netzwerk zuverlässiger Fahrer geschaffen werden. Durch die Integration von Uber Freight in das SAP Logistics Business Network können Kunden über das digitale Speditionsnetzwerk von Uber Transportkosten ermitteln und in Echtzeit Angebote mit garantierten Frachtkapazitäten einholen. Dadurch werden Lastmanagement und Transportabwicklung deutlich vereinfacht.

„Die Suche nach Spediteuren und die Buchung von Frachtkapazitäten gehören oft zu den kostspieligsten und komplexesten Prozessen in der Logistikkette“, erklärt Hala Zeine, President des Bereichs SAP Digital Supply Chain. „Unsere kombinierte Lösung beseitigt Hindernisse und ermöglicht durch einen einfacheren, stärker automatisierten Ansatz effizientere Abläufe, spürbare Kostenvorteile und somit ein besseres Kundenerlebnis. Durch die Erweiterung des SAP Logistics Business Network um Uber Freight können Unternehmen ihre Logistikprozesse optimieren und ihre Kunden in den Mittelpunkt ihrer digitalen Logistikkette stellen.“

Das SAP Logistics Business Network basiert auf der SAP Cloud Platform und der Datenplattform SAP HANA und bietet erweiterte Funktionen für das Transportmanagement. Verlader, Spediteure, Transportunternehmen und andere Logistikpartner können über das Netzwerk einfach zusammenarbeiten sowie Logistikinformationen und Erfahrungen austauschen. Die branchenweit erste Integration von Uber Freight bietet Verlade- und Transportdienstleistern die Möglichkeit, typische Hindernisse durch den Einsatz innovativer Tools zu beseitigen. Verladern steht eine wesentlich größere Auswahl an Spediteuren zur Verfügung, sodass sie Lieferkosten in Echtzeit berechnen können und zugleich von einer besseren Auslastung und mehr Effizienz profitieren.

„Eine effiziente, digitalisierte Logistikkette ist für den Erfolg der weltweit größten Verlader entscheidend“, führt Bill Driegert aus, Senior Director, Uber Freight. „Durch die Partnerschaft mit SAP möchte Uber Freight Verlade- und Transportdienstleister dort zusammenbringen, wo Frachtentscheidungen getroffen werden. Dank dieses innovativen Ansatzes, der sich auf neueste Technologien stützt, können Verlader schneller Informationen zu Preisen und Kapazitäten abrufen und haben so mehr Zeit für ihr eigentliches Geschäft: den Markt mit Waren zu beliefern.“

Vorteile durch eine stärkere Vernetzung

Ziel der Partnerschaft zwischen SAP und Uber Freight ist es, durch die Vernetzung von Frachtkunden mit Frachtunternehmen die Transparenz auf beiden Seiten zu erhöhen. Verlader und Spediteure sollen auf der Grundlage von Echtzeitinformationen zu Transportkosten einfachere und schnellere Entscheidungen treffen können, die ein effizienteres Arbeiten und gezieltes Optimieren von Abläufen ermöglichen.

Eine stärkere Vernetzung kann auch dazu beitragen, die Zahl der Leerfahrten zu verringern, sodass Unternehmen ihre Kosten senken und ihre Treibhausgasemissionen verringern können. Uber Freight verfügt über ein dichtes Netz von Transportunternehmen mit umfassenden Kapazitäten, auf das Verlader direkt über das SAP Logistics Business Network zugreifen können. Darüber wiederum haben sie Zugang zu einem noch größeren Netzwerk an Fahrern. Spediteure und Fahrer können über die Lösung geeignete Frachten auswählen, die zu ihrer Routenplanung passen. Dies ermöglicht eine bessere Auslastung, eine schnellere Planung und niedrigere Kosten für sämtliche Abläufe bei der Auslieferung.

Beitrag zum Klimaschutz

Ineffiziente Abläufe, die in der Logistikkette verwurzelt sind, können schädlich für die Umwelt sein. Durch nicht ausgelastete Lkws werden jedes Jahr 200 Millionen Tonnen Treibhausgasemissionen erzeugt. Durch die technologiegestützte Optimierung des Frachtplanungsprozesses und der Kapazitätsauslastung kann die Frachtbranche einen aktiven Beitrag zum Klimaschutz leisten.

Uber Freight wird auch auf der SAP-Kundenkonferenz SAPPHIRE NOW vertreten sein, die vom 7. bis 9. Mai in Orlando, Florida, stattfindet. Teilnehmer der Konferenz erhalten im Vortrag „Design to Operate with a Future-Ready Supply Chain“ von Hala Zeine (SAP) und Bill Driegert (Uber Freight) am 7. Mai um 14:00 Uhr weitere Informationen zur Partnerschaft von SAP und Uber Freight.

Weitere Presseinformationen finden Sie im SAP News Center. Folgen Sie SAP auf Twitter unter @SAPdach.

Informationen zu Uber Freight

Uber Freight schafft neue Möglichkeiten für die Zusammenarbeit in der Transportbranche. Unsere Plattform bringt Spediteure mit geeigneten Frachten zusammen und bietet Verladern Zugriff auf landesweite Kapazitäten. Bahnbrechende Tools beseitigen traditionelle Hindernisse, sorgen für mehr Effizienz und eröffnen neue Erfolgsmöglichkeiten. Transparenz und der Zugang zu neuen Geschäftsmöglichkeiten stärken das Vertrauen. Eine bessere Zusammenarbeit zwischen Verladern und Spediteuren bringt die gesamte Branche voran. Weitere Informationen finden Sie unter uberfreight.com.

Über die SAP AG

Als Cloud-Company powered by SAP HANA ist SAP Marktführer für Geschäftssoftware und unterstützt Unternehmen jeder Größe und Branche dabei, ihre Ziele bestmöglich zu erreichen: 77 % der weltweiten Transaktionserlöse durchlaufen SAP-Systeme. Unsere Technologien für maschinelles Lernen, das Internet der Dinge und fortschrittliche Analyseverfahren helfen unseren Kunden auf dem Weg zum intelligenten Unternehmen. SAP unterstützt Menschen und Unternehmen dabei, fundiertes Wissen über ihre Organisationen zu gewinnen, fördert die Zusammenarbeit und hilft so, dem Wettbewerb einen Schritt voraus zu sein. Wir vereinfachen Technologie für Unternehmen, damit sie unsere Software einfach und nach ihren eigenen Vorstellungen einfach nutzen können. Unsere End-to-End-Suite aus Anwendungen und Services ermöglicht es mehr als 437.000 Kunden, profitabel zu sein, sich stets neu und flexibel anzupassen und etwas zu bewegen. Mit einem globalen Netzwerk aus Kunden, Partnern, Mitarbeitern und Vordenkern hilft SAP die Abläufe der weltweiten Wirtschaft und das Leben von Menschen zu verbessern. Weitere Informationen unter www.sap.com.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

SAP AG
Hasso-Plattner-Ring 7
69190 Walldorf
Telefon: +49 (6227) 7-47474
Telefax: +49 (6227) 7-57575
http://www.sap.com/

Ansprechpartner:
Dana Dye
SAP
Telefon: +1 (415) 928-1310
E-Mail: dana.dye@sap.com
Uber Freight
LaunchSquad
Telefon: +1 (415) 625-8555
E-Mail: freight-press@uber.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.