Gesundheit & Medizin

Schlaganfallvorsorge, Vorhofflimmern, Halsschlagader-Screening und Bluthochdruck

Am 10. Mai findet traditionell in Deutschland der Tag gegen den Schlaganfall statt. Anlässlich dieses Tags werden bundesweit vielfältige Aktivitäten und Veranstaltungen angeboten. Medizinexperten des Städtischen Klinikums Karlsruhe beteiligen sich am 9. Mai um 18:00 Uhr mit einem AOK Arzt-Patienten-Forum an dieser Aktion. Der Aktionstag wurde 1999 von der Stiftung Deutsche Schlaganfall-Hilfe ins Leben gerufen.

Den Angaben der Stiftung zufolge erleiden in Deutschland jährlich rund 270.000 Menschen einen Schlaganfall, der mit schweren gesundheitlichen Folgen einhergehen kann.

Mit Blick auf diese Zahlen sind die Prävention, eine schnelle und umfassende Diagnostik sowie eine zeitnahe Therapie von zentraler Bedeutung. Der Fokus des diesjährigen AOK-Forums zielt vor allem auf Prävention ab. Kerstin Tykocinski, Oberärztin der Neurologischen Klinik, hebt zu Beginn die Primärprophylaxe vor einem Schlaganfall und die Sekundärprophylaxe nach einem Schlaganfall hervor und gibt konkrete Tipps. Der Kardiologe Achim Aisenbrey, Oberarzt in der Medizinischen Klinik IV, geht auf das erhöhte Schlaganfallrisiko bei Vorhofflimmern ein. Der leitende Oberarzt der Klinik für Gefäß- und Thoraxchirurgie, Georg Rothenbacher, erläutert, wie gefährlich Verengungen der Halsschlagader sind und welche operativen Eingriffe in diesem Bereich zur Vermeidung von Schlaganfällen möglich sind. Abschließend stellt Martin Hausberg, Direktor der Medizinischen Klinik I, die neuen Leitlinien für Therapie und Diagnostik bei Bluthochdruck vor.

Das Arzt-Patienten-Forum wird von der AOK-Die Gesundheitskasse Mittlerer Oberrhein unterstützt. Es findet im Veranstaltungszentrum in Haus R im Städtischen Klinikum Karlsruhe in der Moltkestraße 90 statt. Die Vorträge sind kostenfrei und eine vorherige Anmeldung ist nicht erforderlich. Wegen der Baumaßnahmen im Klinikum wird der Eingang über die Franz-Lust-Straße empfohlen.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Städtisches Klinikum Karlsruhe GmbH
Moltkestr. 90
76133 Karlsruhe
Telefon: +49 (721) 9740
Telefax: +49 (721) 9741009
http://www.klinikum-karlsruhe.com

Ansprechpartner:
Volker Schmalz
Marketing und Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: +49 (721) 974-1366
Fax: +49 (721) 974-921366
E-Mail: volker.schmalz@klinikum-karlsruhe.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.