Energie- / Umwelttechnik

TÜV Rheinland: Nach dem Urlaub Wasser laufen lassen

Das Leitungswasser in Deutschland gilt als das sauberste Wasser weltweit und eignet sich in der Regel bedenkenlos zum Trinken und Waschen. Dafür sorgen die strengen Richtlinien der Trinkwasserverordnung. Dennoch können sich im Trinkwasser Bakterien wiederfinden. Denn die Wasserversorger garantieren die Qualität des Wassers nur bis zum jeweiligen Hausanschluss. Ab dem hauseigenen Wasserzähler ist der Eigentümer für die Wasserinstallation und Wasserqualität verantwortlich.

Duschkopf und Wasserhahndüsen regelmäßig entkalken

„Vor allem in verkalkten oder verschmutzten Rohrleitungen können sich gesundheitsgefährdende Mikroorganismen wie zum Beispiel Legionellen oder E-coli-Bakterien vermehren und zur gesundheitlichen Gefahr werden“, erklärt Dr. Julia Wassermann, Laborleiterin für Mikrobiologie und Hygiene bei TÜV Rheinland. Für den Haushalt bedeutet das: Wurde eine Wasserarmatur länger als drei Tage nicht genutzt, beispielsweise nach einem Urlaub, sollte das noch in der Leitung befindliche Wasser erst ablaufen und nicht mehr als Trinkwasser verwendet werden. „Um Bakterienwachstum zu vermeiden, sollte kaltes Wasser mit einer Wassertemperatur von unter 25 Grad Celsius und warmes Wasser mit einer Temperatur von 60 Grad aus der Leitung fließen“, empfiehlt die Expertin. Für eine bessere Wasserhygiene im Haushalt ist es zudem ratsam, Duschschlauch und -kopf sowie die Düsen am Wasserhahnauslauf, die sogenannten Perlatoren, mindestens einmal im Jahr zu entkalken oder – im Falle starker Verschmutzung – auszutauschen. Denn Kalk kann ein Nährboden für schädliche Mikroorganismen im Wasser sein.

Regelmäßige Kontrollen

In öffentlichen Gebäuden wird die Trinkwasserqualität gemäß Trinkwasserverordnung einmal im Jahr überprüft, in gewerblich genutzten Immobilien mit Warmwasserversorgung alle drei Jahre. Zu jeder Zeit haben Vermieter gegenüber den Mietern Informationspflicht zur Wasserqualität im Haus. Durchgeführt werden die Kontrollen von akkreditierten Trinkwasseruntersuchungsstellen wie beispielsweise TÜV Rheinland.

Über TÜV Rheinland

TÜV Rheinland ist ein weltweit führender unabhängiger Prüfdienstleister mit fast 150 Jahren Tradition. Im Konzern arbeiten über 20.000 Menschen rund um den Globus. Sie erwirtschaften einen Jahresumsatz von 2 Milliarden Euro. Die unabhängigen Fachleute stehen für Qualität und Sicherheit von Mensch, Technik und Umwelt in fast allen Wirtschafts- und Lebensbereichen. TÜV Rheinland prüft technische Anlagen, Produkte und Dienstleistungen, begleitet Projekte, Prozesse und Informationssicherheit für Unternehmen. Die Experten trainieren Menschen in zahlreichen Berufen und Branchen. Dazu verfügt TÜV Rheinland über ein globales Netz anerkannter Labore, Prüfstellen und Ausbildungszentren. Seit 2006 ist TÜV Rheinland Mitglied im Global Compact der Vereinten Nationen für mehr Nachhaltigkeit und gegen Korruption. Website: www.tuv.com

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

TÜV Rheinland
Am Grauen Stein
51105 Köln
Telefon: +49 (221) 806-2148
Telefax: +49 (221) 806-1567
http://www.tuv.com

Ansprechpartner:
Nicole Krzemien
Telefon: +49 (221) 806-4099
E-Mail: nicole.krzemien@de.tuv.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.