Elektrotechnik

Variabel im Schaltschrank heizen

Immer kleiner, immer leistungsstärker. Das Innere von Schaltschränken wird immer dichter mit elektrischen und elektronischen Komponenten bestückt. Folglich wird auch der Platz für notwendige thermische Maßnahmen immer knapper. Die Elektronikschützer von Stego kennen die Problematik und reagieren mit praktisch durchdachten Lösungen zur Vermeidung von Kondensat.

Feuchtigkeit im Schaltschrank, die bei Temperaturschwankungen als Kondensat niederschlägt, ist der Ausfallgrund für empfindliche elektrische und elektronische Einbauten schlechthin. Probatestes Mittel dagegen ist das gezielte Erwärmen der Umgebungsluft im Schaltschrank.  Das Flachheizgerät CP 061 präsentiert sich hier als Problemlöser, gerade wenn es eng wird im Schaltschrank. Im Pflichtenheft der Stego Entwickler stand die platzsparende Auslegung an oberster Stelle. Deshalb ging es bei der Konzeption des Heizkörpers in die Fläche. Aluminium-Strangprofil mit rechteckigem Querschnitt der Dimension 100 mm Breite x 8 mm Höhe dient als Ausgangsmaterial für die kompakten Heizkörper. Durch Variation der Profillänge stehen dem Anwender die beiden Heizleistungen 50 W (Länge 239 mm) und 100 W (Länge 414 mm) zur Verfügung. Integrierfreudig zeigt sich das Flachheizgerät CP 061 auch im Einsatz, wo es gleichermaßen als Kontakt- wie auch als Konvektionsheizgerät zum Einsatz kommt. Das Heizelement ist als Widerstandsheizung ausgeführt.

Besonders platzsparend ist die Anbringung an Gehäuseflächen des Schaltschranks, mit 8 mm Höhe trägt der ultraflache Heizkörper kaum auf. Neben den Wandflächen, empfiehlt sich selbst die Schaltschranktür als besonders platzsparender Einsatzort. Die maximale Oberflächentemperatur des Heizkörpers von 150° C sorgt im flächigen Kontakt für einen gezielten Wärmeeintrag. Ein speziell entwickeltes Befestigungssystem mit federnd gelagerten Halterungen gleicht unterschiedliche Längenausdehnungen von Heizkörper und Gehäusematerial aus. In der Folge beugt diese flexible Aufhängung vor, dass sich der Heizkörper wölbt. Gleichzeitig wird verhindert, dass sich das Material des Schaltschranks verzieht. Die flächige Auflage zur Kontaktheizfläche ist somit stets gegeben. Als Konvektionsheizung betrieben, beheizt der CP 061 die unmittelbare Umgebungsluft im Einbauraum. Die benötigte Fläche für die Platzierung der Heizung ist auch in dieser Anordnung minimal.

Sämtliche Bohrlöcher der Flachheizung sind für die Schraubbefestigung in Schaltschrank-Rahmenprofilen mit 25er-Raster optimiert. Standardmäßig wird das CP 061 Heizgerät mit einer Zugentlastung anschlussfertig ausgeliefert. Schutz vor Überhitzung im Fehlerfall bietet der integrierte Temperatur-Wächter. Dieser sorgt für die Sicherung der Heizung durch schnelles Ausschalten bei Erreichen kritischer Temperaturen. Ist die Hitze abgeklungen, erfolgt eine automatische Rückschaltung und der CP 061 ist wieder einsatzfähig. Eine praktische Einrichtung für Anwendungen im Dauerbetrieb, für die das Flachheizgerät CP 061 eigens ausgelegt ist.

Über die STEGO Elektrotechnik GmbH

Seit der Gründung im Jahre 1980 entwickelt, produziert und vertreibt die STEGO Elektrotechnik GmbH in Schwäbisch Hall ein stetig wachsendes Produktsortiment zum Schutz elektrischer und elektronischer Komponenten. Schaltschrankheizungen, Filterlüfter, LED-Leuchten, Thermostate, Hygrostate und Schaltschrankzubehör sorgen für optimierte Klimabedingungen in verschiedensten Umgebungen und gewährleisten den dauerhaft verlässlichen Betrieb sensibler Bauteile. Heute ist STEGO weltweit mit 12 Standorten und mehr als 200 Vertriebspartnern vertreten.

www.stego.de

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

STEGO Elektrotechnik GmbH
Kolpingstraße 21
74523 Schwäbisch Hall
Telefon: +49 (791) 95058-0
Telefax: +49 (791) 95058-45
http://www.stego.de

Ansprechpartner:
Siegfried Oerthel
Marketing
Telefon: +49 (791) 95058-181
E-Mail: soerthel@stego.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.