Kunst & Kultur

Aalto Kinderchor: 3. Platz beim Erwitter Chorwettbewerb

Einen sehr guten dritten Platz erreichte der Aalto Kinderchor beim bundesweiten Kinder- und Jugendchor-Wettbewerb Erwitte. Für das von Patrick Jaskolka geleitete Ensemble war es die zweite Teilnahme an dem Wettbewerb, der am 25. und 26. Mai 2019 auf dem Schlossgelände der kleinen nordrhein-westfälischen Stadt ausgetragen wurde. Präsentiert hat das am Aalto-Theater beheimatete Vokalensemble diesmal ein reines Opernprogramm, darunter den „Abendsegen“ aus Humperdincks „Hänsel und Gretel“, den Gefangenenchor aus Verdis „Nabucco“ und den „Choeur des gamins“ aus Bizets „Carmen“. Begleitet wurden die Kinder von der Aalto-Pianistin Juriko Akimoto. Für die szenische Umsetzung war Marijke Malitius, Regieassistentin am Aalto-Theater, verantwortlich. Der Wettbewerb findet alle vier Jahre statt und hat sich seit seiner ersten Durchführung 1996 zu einem der erfolgreichsten Musikereignisse der deutschen Chorszene entwickelt.

Der Aalto Kinderchor wurde 2005 von dem damaligen Chordirektor des Aalto-Theaters Alexander Eberle gegründet und singt seitdem alle Kinderchorpartien im laufenden Spielbetrieb des Aalto-Musiktheaters Essen. Dazu gehörten bislang Opern wie „Tosca“, „La Bohème“, „Turandot“, „Hänsel und Gretel“, „Tannhäuser“, „Carmen“, „Werther“, „Le Prophète“ und „Parsifal“. In den Sinfoniekonzerten der Essener Philharmoniker ist der Aalto Kinderchor regelmäßig zu Gast, wie im Frühjahr 2019 bei der Aufführung von Carl Orffs „Carmina Burana“ gemeinsam mit dem Collegium Vocale Gent. In den Musiktheater-Aufführungen wie im Konzertsaal sang der Kinderchor unter namenhaften Dirigenten wie James Levine, Lorin Maazel, Ivor Bolton, Giuliano Carella, Steven Sloane, Alexander Joel, Sébastien Rouland, Stefan Soltesz und Tomáš Netopil. Seit 2010 leitet Patrick Jaskolka, stellvertretender Chordirektor am Aalto-Theater, den Chor. Neben den Verpflichtungen im Opernhaus und in der Philharmonie Essen veranstaltet der Aalto Kinderchor regelmäßig eigene Konzerte und Opernaufführungen. Auf dem Programm standen unter anderem 2010 Hans Krásas „Brundibar“, 2012 eine Bearbeitung der „Zauberflöte“ von Wolfgang Amadeus Mozart und 2017 eine Bearbeitung des „Glorias“ von Antonio Vivaldi. Der Aalto Kinderchor ist seit seiner Gründung Mitglied im Verband deutscher Konzertchöre NRW.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Theater und Philharmonie Essen GmbH
Opernplatz 10
45128 Essen
Telefon: +49 (201) 8122-0
Telefax: +49 (201) 8122-503
http://www.theater-essen.de

Ansprechpartner:
Christoph Dittmann
Telefon: +49 (201) 8122-210
Fax: +49 (201) 8122-211
E-Mail: christoph.dittmann@tup-online.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.