Firmenintern

Die Yokogawa Electric Corporation ernennt Dr.-Ing. Andreas Helget zum Vizepräsidenten von Yokogawa Europe

Zum 1. April 2019 ist Andreas Helget (57) zum Vice President Operations für Yokogawa Europe (Sitz in Amersfoort, NL) ernannt worden. In dieser Funktion ist er neben seinen Aufgaben als Geschäftsführer der Yokogawa Deutschland GmbH für die Produktivitätsstrategie der europäischen Landesgesellschaften verantwortlich. Er folgt Kim Hock Teo, der Ende März zu Yokogawa Singapur zurückgekehrt ist und dort ab Juli 2019 die globale Entwicklung des Life Innovation Business von Yokogawa verantworten wird.

Andreas Helget hatte 2017 bereits die geschäftsführende Leitung von Yokogawa in Österreich, 2018 dann auch in der Schweiz mit übernommen. In dieser Zeit konnte er in der DACH-Region die Positionierung von Yokogawa in der Industry 4.0 weiter ausbauen und den Kunden dazu verhelfen, von der Technologie und den innovativen Lösungen zu profitieren. Als Vizepräsident der Yokogawa Europe zeichnet er jetzt für das Management aller europäischen Landesgesellschaften verantwortlich.

Andreas Helget berichtet an Herman van den Berg, Präsident von Yokogawa Europe seit April 2013. Unterstützt wird Hermann van den Berg außerdem von Masao Shundo, Vizepräsident Business Administration.

„Andreas Helget hat das solide Wachstum des Yokogawa-Geschäfts in Österreich, der Schweiz und Deutschland vorangetrieben. Sein Engagement und seine Erfahrung haben eindeutig dabei geholfen, unsere Relevanz für die Branche sowie unsere Fähigkeit zu stärken, unseren Stakeholdern eine nachweisbare Bedeutung für ‚Co-innovating Tomorrow‘ zu verleihen, und unseren Kunden einen neuen und nachhaltigen Mehrwert zu bieten.

Innovation liegt in seiner DNA – das macht ihn zu einer Quelle der Inspiration für unsere IIoT- und Industry 4.0-Entwicklungen. Wir freuen uns sehr, seine Reichweite als europäischer Vice President Operations zu erweitern, damit er unsere Kernkompetenzen zur Lösung der realen Probleme unserer Kunden in den Bereichen Prozesssicherheit, Cybersicherheit, Werkssicherheit, Advanced Process Control und vielem mehr auf das Niveau bringen kann, an das sich unsere deutschen Kunden gewöhnt haben.“ (Herman van den Berg, Präsident Yokogawa Europe B.V. )

Andreas Helget studierte Verfahrenstechnik und Chemieingenieurwesen an der Technischen Universität Berlin und promovierte 1996 im Fachgebiet Systemdynamik und Regelungstechnik an der Universität Stuttgart. Es folgten berufliche Aufgaben bei der BASF-Gruppe in Ludwigshafen und Antwerpen, schließlich die Leitung der Fachstelle Optimierung von verfahrenstechnischen Produktionsprozessen. 2004 wechselte Andreas Helget zu Siemens in Erlangen, in den Bereich Öl- und Gas-Lösungen, wo er den Verkauf und die Abwicklung zunächst für Deutschland, dann in weltweiter Verantwortung leitete. Zu seinen technischen Schwerpunkten zählten integrierte Lösungen der Elektrotechnik, Automatisierung und Antriebstechnik für die Öl- und Gas-Prozessindustrie. Andreas Helget verantwortete bei Siemens u.a. die Gesamtleitung des Geschäftssegments Öl- und Gas-Solutions.

Seit April 2016 ist Andreas Helget Geschäftsführer der Yokogawa Deutschland GmbH und verantwortet die Geschäftsbereiche Industrielle Automatisierung am Hauptstandort in Ratingen, die Test- und Messtechnik in Herrsching sowie die drei Customer Centric Offices in Deutschland. 2017 übernahm er außerdem die Geschäftsleitung für Yokogawa Österreich, 2018 dann ebenfalls für Yokogawa Schweiz.

Über die Yokogawa Deutschland GmbH

Yokogawa unterhält ein weltweites Netzwerk von 113 Unternehmen an Standorten in 60 Ländern. Das Unterneh-men hat sich seit seiner Gründung 1915 auf zukunftsweisende Forschung und innovative Produkte spezialisiert. Industrielle Automatisierung, Test- und Messausrüstung sowie innovative Nischen-Produkte wie z.B. für die Ge-sundheits- und Luftfahrttechnologie sind die Hauptgeschäftsfelder von Yokogawa. Mit dem 2018 gegründeten Geschäftsbereich Life Innovation plant Yokogawa, die Produktivität entlang der gesamten Wertschöpfungskette der Pharma- und Lebensmittelindustrie deutlich zu verbessern.

Die wichtigsten Zielmärkte der industriellen Automatisierung sind die chemische und pharmazeutische Industrie, die Öl- und Gasindustrie, die Energieindustrie, die Eisen- und Stahlindustrie, die Zellstoff- und Papierindustrie sowie die Lebensmittelindustrie.

Etwa 200 Mitarbeiter der europäischen Yokogawa-Organisation sind an verschiedenen Produktions- und Vertriebs-standorten in Deutschland und am Sitz der Yokogawa Deutschland GmbH in Ratingen beschäftigt; mehr als 70 Automatisierungs-, Elektrotechnik- und Verfahrensingenieure arbeiten bei Yokogawa Deutschland an der Konzep-tion, Planung und Umsetzung von Automatisierungslösungen. In Europa besitzt Yokogawa einen eigenen Vertrieb sowie eigene Service- und Engineering-Organisationen. Yokogawa Europe B.V. wurde 1982 als Zentrale für Europa in Amersfoort, NL, gegründet.

Weitere Informationen zu Yokogawa finden Sie unter http://www.yokogawa.com/de/.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Yokogawa Deutschland GmbH
Broichhofstr. 7-11
40880 Ratingen
Telefon: +49 (2102) 4983-0
Telefax: +49 (2102) 4983-22
http://www.yokogawa.com/de

Ansprechpartner:
Chantal Guerrero
Telefon: +49 (2102) 4983-134
E-Mail: chantal.guerrero@de.yokogawa.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel