Unterhaltung & Technik

Paul Panzer bei Heimspiel in der Kölner Lanxess-Arena mit VIO L212 System von dBTechnologies

Mit seinem aktuellen Programm „Glücksritter – vom Pech verfolgt“ ist Paul Panzer aktuell auf Deutschland-Tournee. Für sein Tournee-Heimspiel in der Kölner Lanxess-Arena, gleichzeitig die größte Halle im Rahmen seiner Tour, stockte Panzer sein dBTechnologies Line Array-Tourset auf und nutzte das neueste Line Array-System VIO L212 aus dem Hause dBTechnologies. Schon seit einigen Jahren setzt Panzer zusammen mit der Firma Traumland Ton bei seinen Live-Tourneen auf Audio-Equipment von dBTechnologies. Für den Auftritt vor heimischer Kulisse und um der Größe der Lanxess-Arena auch soundtechnisch gewachsen zu sein, installierte Traumland Ton nun das VIO L212 als Main-PA von dBTechnologies. Das VIO L212 ist das leistungsfähigste Line Array System im Produktportfolio des italienischen ProAudio Herstellers. Mit seiner überragenden Leistung und einer maximalen Coverage macht es die Verwendung von Delay-Säulen in der Lanxess-Arena überflüssig.

Bei der Produktion der aktuellen Show „Glücksritter – vom Pech verfolgt“ bespielt Panzer eine klassische Bühne, die auf einer Seite der Halle aufgebaut war. Als Main-PA hingen in der Lanxess-Arena 2x 12 VIO L212 plus 3x L210 Module. Für die tieferen Frequenzen sorgten 8x VIO S218 und 3 VIO S118R Subs. Als Outfills kamen 2x 12 VIO L210 Module zum Einsatz, die ebenfalls hängend installiert wurden. Für die Frontfills setzte das Team von Traumland Ton um Stefan Schäfer auf 10x VIO L208 Module, von denen jeweils vier liegend auf der Bühne positioniert waren. Je 2x 3 VIO L208 Modul waren auf den Subs rechts und links der Bühne platziert.

Das neue VIO L212 ist das Full-Size Line Array von dBTechnologies für große Beschallungsanwendungen. Das VIO L212 ist ein voll-aktives 3-Wege-System, welches mit 142 dB maximalem SPL enorme Leistung bietet, jedoch aber eines der leichtesten Line Arrays seiner Klasse ist. Klanglich sind die Komponenten des VIO L212, L210 und L2018 perfekt aufeinander abgestimmt und auch optisch boten die VIO-Komponenten ein harmonisches Bild. Durch die integrierten FIR-Filter sind die Übergänge von Haupt-PA zu den Outfills und Frontfills nicht mehr wahrnehmbar. Mit der überragenden Leistung des VIO-Systems war eine Abdeckung der kompletten Halle auf einer Entfernung von bis zu 85 Metern von der Bühne ohne Delay-Lautsprecher möglich – als Referenzpunkt diente hier die erste Logenebene der Lanxess-Arena. Auch die Outfills wurden in ihrer Neigung so ausgerichtet, dass sie perfekt die Loge rechts und links der Bühne abdeckten.

Im Live-Einsatz ist die Einrichtung des VIO Systems durch den in den Chassis integrierten RDNet-Anschluss über die Steuersoftware Aurora Net extrem einfach und genau zu bewerkstelligen. Durch die Multipin-Lösung von dBTechnologies wurden alle VIO-Module direkt mit nur einem Kabelstrang verbunden, der die Stromversorgung, Übermittlung der Audiosignale und Netzwerkanbindung sicherstellt. Das vereinfacht die Installation und den Live-Betrieb enorm.

„Wir setzen ja schon seit Jahren auf Systeme aus dem Hause dBTechnologies und es ist spannend die Entwicklung der Marke und der Produkte mitzuerleben. Gerade in den neuen VIO Systeme sind so viele praxisorientierte Features enthalten, die den Einsatz „On-The-Road“ wirklich erleichtern“, so Stefan Schäfer von Traumland Ton und seit Jahren Hauptverantwortlicher für Paul Panzers Live-Sound.

Paul Panzer ist noch bis Juli mit seinem aktuellen Programm „Glücksritter – vom Pech verfolgt“ in Deutschland live zu erleben. Ab September startet das neue Programm
„MIDLIFE CRISIS…willkommen auf der dunklen Seite“. Natürlich immer mit dabei das VIO Line Array-System von dBTechnologies.

Tourdaten und Tickets zu Paul Panzer unter: www.paulpanzer.de

Weitere Informationen zu den Produkten von dBTechnologies finden Sie unter

www.dbtechnologies.com.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

dBTechnologies Deutschland GmbH
Hansestr. 85-87
51149 Köln (Porz-Gremberghoven)
Telefon: +49 (2203) 92537-0
Telefax: +49 (2203) 92537-73
http://www.dbtechnologies.com

Ansprechpartner:
Philipp Wrede
E-Mail: philipp.wrede@dbtechnologies.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.