Kunst & Kultur

„juLi im juni“: Das Festival für junge Literatur in Weimar, zum 17. Mal organisiert vom Fachbereich Kulturmanagement

Mal junge Literatur: Diesmal wird unter dem Motto „Macht der Worte“ zum Lauschen, Mitmachen und Verweilen am Sonntag, 30. Juni ab 13:00 Uhr ins Lichthaus-Kino eingeladen. „juLi im juni“ ist ein Festival für junge Literatur und wird seit 2003 von Studierenden des Fachbereichs Kulturmanagement der Hochschule für Musik Franz Liszt Weimar organisiert.

Dieses Jahr bei juLi im juni darf man gespannt sein auf insgesamt vier unterschiedliche literarische Perspektiven, vier lokale Musikacts und ein interaktives Rahmenprogramm. Das Thema „Macht der Worte“ ist nicht zufällig gewählt: Anlässlich des Jubiläumsjahres der ersten deutschen Demokratie widmet sich das Festival gemeinsam mit den geladenen Autor*innen und Gästen dem Spannungsfeld zwischen Literatur und Demokratie.

In diesem Jahr mit dabei sind: Julia Fritzsche („Tiefrot und Radikal bunt: Für eine neue linke Erzählung“), Das Kanakistan Kollektiv & Özlem Özgül Dündar („Haymatlos“), Lea Sauer (Land in Sicht e.V., Projekt „Face to face: Menschenrechte in Zeiten der Digitalisierung“) sowie Janina Findeisen („Mein Zimmer im Haus des Krieges. 351 Tage gefangen in Syrien“). Eine jeweilige Lesung mit anschließendem Autor*innengespräch – moderiert von Poetry Slammer und Lesebühnenautor Flemming Witt – gibt Einblick in das aktuelle Schaffen und die persönlichen Erfahrungen in Bezug auf Literatur und Demokratie der Literat*innen.

Für akustische Highlights sorgen der Euphonics-Chor des Jazzinstituts der HfM Weimar sowie Max Mustermann, DJane Miss Twinneedle und Ramm Tamm Tilda. Außerdem werden verschiedene Informations- und Vernetzungsmöglichkeiten rund um das Thema und eine kulinarische Vielfalt für das leibliche Wohl geboten. Alle Literaturliebhaber*innen sind ab 13:00 Uhr (bis ca. 22:00 Uhr) herzlich dazu eingeladen, bei sommerlichen Temperaturen Sprache zu feiern, ins Gespräch zu kommen und zu

verweilen. Der Eintritt ist erstmalig frei!

Jedes Jahr darf sich ein wechselndes Team junger Kulturmanager*innen in der Festivalkonzeption erproben und juLi im juni („junge Literatur im Juni“) neu erfinden. Die Schnittstelle zwischen Studiengang und Hochschule bildet hierfür der Trägerverein Weim|art e.V. mit der Geschäftsführerin Julia Heinrich und dem Leiter des Studienfachs Kulturmanagement Prof. Dr. Steffen Höhne als Vorsitzenden. Der Verein bietet den Studierenden Hilfestellungen bei Konzeption und Umsetzung sowie eine Plattform, erste praktische Erfahrungen im Projektmanagement zu sammeln und sich ein Netzwerk zu anderen Kulturschaffenden der Region aufzubauen.

Weitere Informationen: www.juli-im-juni.de 

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Hochschule für Musik FRANZ LISZT Weimar
Platz der Demokratie 2-3
99423 Weimar
Telefon: +49 (3643) 5550
Telefax: +49 (3643) 555188
http://www.hfm-weimar.de

Ansprechpartner:
Jan Kreyßig
Pressesprecher
Telefon: +49 (3643) 555159
E-Mail: presse@hfm-weimar.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel