Gesundheit & Medizin

Laufen für den guten Zweck

46 Läuferinnen und Läufer konnte Tanja Heyer am 5. Mai dafür gewinnen, das Laufteam des Städtischen Klinikums Karlsruhe mit dem „Team Tanja“ bei der Badischen Meile tatkräftig zu unterstützen. Mit dieser beherzten Aktion will Heyer, wie bereits 2018, Danke sagen und zugleich auf das Thema Brustkrebs aufmerksam machen.

„Mein Dank gilt dem gesamten Team des Brustzentrums, das mich während meiner Behandlung so fürsorglich und kompetent betreut hat“, erklärt Tanja Heyer, die sich Mitte 2017 bis 2018 mit der Diagnose Brustkrebs einer Behandlung im Brustzentrum des Klinikums unterziehen musste. „Die Zuwendung und das offene Ohr der Mitarbeiterinnen haben mir in dieser für mich herausfordernden Zeit sehr geholfen“, so Heyer weiter. Neben der medizinischen und pflegerischen Versorgung konnte sie insbesondere von den komplementärmedizinischen Beratungs- und Behandlungsangeboten sehr profitieren. Für sie und ihre Krankheitsgeschichte passende Angebote und insbesondere die Homöopathie verringerten bei ihr die Neben- und Nachwirkungen der Therapie.

2.500 Euro an Spendengeldern sammelte das Team Tanja im Zuge der Badischen Meile. Dank der Unterstützung der Monsignore Friedrich Ohlhäuser-Stiftung konnte die Summe mit weiteren 2.500 Euro auf 5.000 Euro erhöht werden. Die Monsignore Friedrich Ohlhäuser-Stiftung wurde 2009 von der Baugenossenschaft Familienheim Karlsruhe eG ins Leben gerufen. Die Stiftung hilft Not leidenden und gefährdeten Mietern und Mitgliedern der Baugenossenschaft sowie anderen bedürftigen Personen und karitativen Einrichtungen mit Geld- und Sachmitteln. Sie agiert unbürokratisch im Geiste ihres Namensgebers. „Gerne unterstützen wir Frau Heyer bei diesem wichtigen Projekt. Dank der Spende können wir einen Beitrag leisten, erkrankte Frauen bei ihrem Kampf gegen den Brustkrebs zu unterstützen“, erklärt Gudrun Troes von Seiten des Vorstands. Heyer und Troes haben die Aktion gemeinsam geplant.

Gemeinsam überbringen Tanja Heyer und Rüdiger Esslinger von Seiten des Stiftungsvorstands den Spendenscheck an Andreas Müller, Klinikdirektor der Frauenklinik, und Antonia Ruf-Dördelmann, Leiterin des Brustzentrums, verknüpft mit der Bitte, die Spendensumme zur Unterstützung und Erleichterung bei der Therapie von krebskranken Frauen einzusetzen. Hierunter fallen laut Heyer Angebote wie: Kosmetik- und Malkurse, das Onko Café und komplementärmedizinische Beratungsangebote.

Im Zuge der Spendenübergabe bedankte sich Heyer auch bei Lena Panter vom Betrieblichen Gesundheitsmanagement des Klinikums, die das Team Tanja und das Laufteam des Klinikums bei der Badischen Meile mit Rat und Tat betreut hat.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Städtisches Klinikum Karlsruhe GmbH
Moltkestr. 90
76133 Karlsruhe
Telefon: +49 (721) 9740
Telefax: +49 (721) 9741009
http://www.klinikum-karlsruhe.com

Ansprechpartner:
Petra Geiger
Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: +49 (721) 974-1076
Fax: +49 (721) 974-921076
E-Mail: petra.geiger@klinikum-karlsruhe.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.