Energie- / Umwelttechnik

Mach was Vernünftiges: Neue WEMAG-Buskampagne setzt Menschen ins Bild

Die WEMAG vertreibt Ökostrom-, Erdgas- und Internetprodukte und errichtet eigene regenerative Energieerzeugungsanlagen. Dabei engagiert sich der Energieversorger für die Umwelt ebenso wie für seine Kunden, Mitarbeiter und die Einwohner aus der Region.

Um diese Menschen dreht sich die neue Werbekampagne der WEMAG, die nach Online- und Videomaßnahmen nun auf die Linienbusse der Verkehrsgesellschaft Ludwigslust-Parchim mbH (VLP) und der NAHBUS Nordwestmecklenburg GmbH ausgeweitet wurde.  Vertragspartner für die Nutzung der Werbeflächen sowie die Beklebung ist die Verkehrswerbung Lloyd Schiffmann GmbH & Co. KG.

Zehn neue Busse erstrahlen nun im WEMAG-Blau. „Ich freue mich, dass unsere Busse wieder mit Gesichtern aus der Region beklebt werden. Das wirkt authentisch“, sagte VLP-Geschäftsführer Stefan Lösel im Rahmen der Buseinweihung in Schwerin. Weitere Busse von VLP und NAHBUS mit WEMAG-Beklebung, die schon seit einigen Jahren in Mecklenburg-Vorpommern unterwegs sind, werden auch weiterhin durch das Land rollen.

„Auch wir freuen uns sehr über die Weiterführung der Zusammenarbeit mit dem regionalen Energieanbieter WEMAG. Die neuen Motive werden ein Hingucker sein“, so Jörg Lettau, NAHBUS-Geschäftsführer.

Unter dem Motto „Mach was Vernünftiges“ kommen im Rahmen der Werbekampagne Persönlichkeiten aus der Region, so genannte „Local Heros“, als Testimonials zum Einsatz. Echte Menschen von hier, die Produkte der WEMAG nutzen, stehen dabei im Mittelpunkt. „So sind auf den neuen Bussen von VLP und NAHBUS zum Beispiel Klaus Riedner, Daniel Bockholt und die kleine Amélie zu sehen, wie sie die Produkte der WEMAG nutzen und damit vor allem eines sind: vernünftig“, erklärte WEMAG-Vorstand Thomas Murche. „Unsere Protagonisten nehmen buchstäblich Fahrt auf. Busse sind als alltäglicher Begleiter aus unserem Leben nicht wegzudenken. Wir sind stolz darauf, dass wir dieses sympathische und gern gesehene Werbemedium für unsere Botschaften nutzen können. Wer in einen solchen Bus einsteigt, kann direkt neben einem Helden sitzen“, so Murche weiter.

Die Kampagne „Mach was Vernünftiges“ startete 2017 mit dem Relaunch der WEMAG-Website, wurde ein Jahr später mit zehn Imagefilmen ins Bewegtbild übersetzt und wartet jetzt mit fünf neuen Motiven auf.

„Amélie macht was Vernünftiges“ ist auf einem der Busse zu lesen. Abgebildet ist Amélie, die mit dem Internet der WEMAG clever ihre Hausaufgaben macht.

„Klaus macht was Vernünftiges“ steht auf einem weiteren WEMAG-blauen Bus. Zu sehen ist Klaus Rieder, der mit seiner Solaranlage auf einem Dach regenerative Stromerzeugung ermöglicht.  

„Daniel macht was Vernünftiges“ lautet eine weitere Überschrift. Ein im Schweriner Stadtleben bekannter Gastronom blickt dem Betrachter entgegen. In seiner „Gourmetfabrik“ kocht Daniel Bockholt mit dem umweltfreundlichen Strom der WEMAG.

Die Aussage „Silvana macht was Vernünftiges“ bezieht sich auf die pflanzende Silvana, die im Zuge einer WEMAG-Baumpflanzaktion etwas Vernünftiges macht und zudem noch den vernünftigen Ökostrom der WEMAG bezieht.

Das fünfte Motiv mit der Überschrift „Mach was Vernünftiges“ richtet sich an Menschen, die auf Jobsuche sind oder eine Ausbildung beziehungsweise ein duales Studium bei der WEMAG absolvieren möchten. Sie alle sind an willkommen an Bord.

Um den Erfolg der Kampagne für die Unternehmenskommunikation messbar zu machen, hat die WEMAG den Hashtag in das Kampagnenlayout integriert. Dieses Element schafft eine Verbindung zur WEMAG-Internetseite. Unter dem Hashtag #machwasvernünftiges findet man bereits viele Storys auf www.wemag.com. Und dieser Fundus soll weiter wachsen. Nach den Sommerferien wird der Energieversorger den Hashtag mit einem Gewinnspiel beleben.

Über die WEMAG AG

Die Schweriner WEMAG AG ist ein bundesweit aktiver Öko-Energieversorger mit regionalen Wurzeln und Stromnetzbetrieb in Mecklenburg-Vorpommern und Brandenburg. Zusammen mit der WEMAG Netz GmbH ist sie für ca. 15.000 Kilometer Stromleitungen verantwortlich, vom Hausanschluss bis zur Überlandleitung.

Das Energieunternehmen liefert seinen Privat- und Gewerbekunden neben Strom, Erdgas und Netzdienstleistungen auch die Planung und den Bau von Photovoltaik- und Speicheranlagen, Elektromobilität, Internet, Telefon sowie Digital- und HD-Fernsehen aus einer Hand.

Die 1997 gegründete Telekommunikationsgesellschaft WEMACOM betreibt in Westmecklenburg ein umfangreiches Telekommunikationsnetz und baut mit Partnern Glasfasernetze für Privat- und Geschäftskunden in der Region.

Regionale Verbundenheit, Umweltschutz und Nachhaltigkeit bestimmen das Handeln der WEMAG AG. Die WEMAG AG leistet erhebliche Investitionen in erneuerbare Energien, berät zu Fragen der Energieeffizienz und bietet die Möglichkeit der Bürgerbeteiligung über die Norddeutsche Energiegemeinschaft eG. Die WEMAG AG befindet sich seit Januar 2010 im Mehrheitsbesitz der Kommunen ihres Versorgungsgebietes.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

WEMAG AG
Obotritenring 40
19053 Schwerin
Telefon: +49 (385) 755-2289
Telefax: +49 (385) 755-2373
http://www.wemag.com

Ansprechpartner:
Diana Kuhrau
Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: +49 (385) 755-2289
Fax: +49 (385) 755-2760
E-Mail: diana.kuhrau@wemag.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel