Bauen & Wohnen

Sonae Arauco gewinnt mit 3DF den interzum award 2019

Sonae Arauco wurde für seine dreidimensionale Faserplatte 3DF mit dem interzum award: intelligent material & design 2019 in der Kategorie „Hohe Produktqualität“ ausgezeichnet. Der Award unterstreicht die Bedeutung des Wertschöpfungsfaktors Design in Form und Funktion und wird von einer Fachjury gekürt. Der Designwettbewerb, den die Koelnmesse in Zusammenarbeit mit Red Dot ausschreibt, fand in diesem Jahr bereits zum zehnten Mal statt. Die thermoformbare Holzwerkstoffplatte 3DF konnte die Jury, bestehend aus sechs angesehenen Experten aus Design und Architektur, überzeugen und gehört nun offiziell zu den besten Produkten der internationalen Möbelzulieferindustrie.

3DF ist eine Holzfaserplatte, die unter Einwirkung von Temperatur und Druck (Formpressverfahren) vielfältig formbar ist und mit der sehr schnell und produktiv tiefe Strukturen und hohe Radiusmöglichkeiten erzielt werden können. Diese Technologie macht es möglich, konventionelle Prozesse wie Sperrholzverformung und CNC (computergestützter Fräsprozess) zu ersetzen und führt zu herausragenden Verbesserungen in Bezug auf Produktivität, Qualität, Gestaltungsmöglichkeiten und Umweltverträglichkeit.

3DF ist die erste Wahl, wenn es darum geht, anspruchsvollste Designs mit maximaler Flexibilität und minimalem Aufwand umzusetzen. Das Einsatzspektrum ist vielfältig und reicht von Möbelfronten, Stühlen, Wandverkleidungen bis hin Anwendungen in der Bau- oder Automobilindustrie. Zudem eignet sich die erzeugte Produktoberfläche perfekt für Lackierung und Pulverbeschichtung und kann auch direkt im Formprozess mit 3D-Folie oder CPL beschichtet werden.

3DF-Materialien wurden bereits mit dem ersten Platz beim AVK-Innovationspreis 2017 in der Kategorie "Innovative Produkte/Komponenten und Anwendungen" ausgezeichnet. Das mittlerweile marktreife Produkt wird momentan von einigen Industriepartnern von Sonae Arauco wie etwa Light Weight Solutions GmbH, Kreutzfeldt GmbH oder Jetclass Group erfolgreich getestet und in verschiedenen Produkten wie Stühlen oder Möbelfronten eingesetzt.
Gefertigt wird der Holzverbundwerkstoff in MDF-Anlagen von Sonae Arauco und ist in großen Mengen erhältlich.

Über Sonae Arauco

Mit einer langfristigen Geschäftsvision, die auf einer industriellen Unternehmensseele gründet, ist Sonae Arauco eines der größten Unternehmen für Holzwerkstofflösungen weltweit. Das Engagement von Sonae Arauco für eine nachhaltige Entwicklung wird durch die forstwirtschaftliche Zertifizierung, die Umsetzung eines zirkulären bioökonomischen Modells und die dauerhafte Einbindung von Recyclingholz in den industriellen Prozess bekräftigt.

Das Portfolio des Unternehmens umfasst eine breite Produktpalette, die die verschiedenen Bedürfnisse des Marktes abdecken. Sowohl standardisierte als auch technisch anspruchsvollste Produkte gehören zum Sortiment. Weiterhin bietet Sonae Arauco ein erweitertes dekoratives Angebot, welches unter dem Namen Innovus (im südafrikanischen Markt als Novolam bekannt) vermarktet wird.

Das Unternehmen entstand aus einer industriellen Partnerschaft zwischen zwei weltweit bedeutenden Akteuren der Holzbranche: Sonae Indústria und Arauco. "Taking wood further" und der Fokus auf langfristige Unternehmensvisionen sind der gemeinsame Anspruch beider Unternehmen. Sonae Arauco beschäftigt derzeit rund 3.000 Mitarbeiter in 9 Ländern (Portugal, Spanien, Deutschland, Südafrika, Großbritannien, Frankreich, Niederlande, Schweiz und Marokko) und unterhält 23 Industrie- und Vertriebsstandorte. Mit einem Umsatz von 800 Millionen Euro werden die Produkte in über 80 Länder vertrieben.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Sonae Arauco
Bahnhofstraße 57
32805 Horn-Bad Meinberg
Telefon: +49 (5931) 405 0
Telefax: +49 (5931) 405 111
http://www.sonaearauco.com

Ansprechpartner:
Dagmar Grabolle
Communication Manager North & Central Europe
Telefon: +49 (5234) 848223
E-Mail: dagmar.grabolle@sonaearauco.com
Simon Drath
Digital Marketing
Telefon: +49 (5234) 848598
E-Mail: simon.drath@sonaearauco.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.