Maschinenbau

TechTage 2019 bei Scheugenpflug

Ganz im Zeichen der Zukunftstechnologien standen die diesjährigen TechTage der Scheugenpflug AG vom 5. bis 6. Juni 2019: Von Dosierlösungen für die E-Mobility über das Optical Bonding bis zu Automatisierung und Prozessintegration bot die fünfte Auflage der traditionellen Inhouse-Messe ein abwechslungsreiches Programm. Neu vorgestellt wurde in diesem Jahr die Scheugenpflug Academy.

Vom Optical Bonding über Klebe- und Vergusslösungen für die E-Mobility und das autonome Fahren bis zur intelligenten Prozessautomation: Wo die Reise im Bereich der Dosiertechnik hingeht, zeigten die fünften Scheugenpflug-TechTage vom 5. bis 6. Juni 2019. Zur traditionellen Inhouse-Messe waren rund 430 Besucher aus 18 Ländern angereist. Im Zuge der begleitenden Fachausstellung präsentierten zudem 24 Materialhersteller und Systempartner ihre Innovationen.

„Scheugenpflug ist einer unserer wichtigsten Partner im Bereich der Anlagentechnik. Deshalb sind wir bereits seit der Erstveranstaltung 2011 als Aussteller vor Ort“, so Dr. Markus Jandke von Wacker Chemie. „Heutzutage ist es wichtig, schlüsselfertige Gesamtlösungen aus Material und Dosiertechnik anbieten zu können. Die TechTage bilden kondensiert den aktuellen Stand der Technik in diesem Bereich ab – hier kann keine Messe mithalten. Zudem haben Besucher hier die Möglichkeit, mit Anbietern von vor- und nachgeschalteten bzw. ergänzenden Prozessen in Kontakt zu treten.“

Live-Applikationen und die neue Scheugenpflug Academy

Ein Schwerpunkt der diesjährigen Veranstaltung lag auf der Vereinfachung komplexer Dosieraufgaben mithilfe von wirtschaftlichen, präzise abgestimmten Gesamtlösungen. Dies spiegelte sich sowohl in der Fachausstellung als auch bei den Live-Demonstrationen im hauseigenen Technologiezentrum wider, die bei den Besuchern auf großes Interesse stießen.

Das Herzstück der Live-Applikationen bildete eine vollautomatisierte Produktionslinie, auf der Beispielbauteile mit aktuellen Materialien vergossen, geklebt und gefügt wurden. Auch die zugehörigen vor- und nachgeschalteten Prozesse sowie verschiedene Möglichkeiten des Teilehandlings waren hier mit abgebildet. Für einen schnellen und prozesssicheren Materialauftrag sorgten drei integrierte ProcessModules. Diese optimierten Module bieten Integratoren und Automatisierern Zugriff auf nahezu das gesamte Prozessportfolio von Scheugenpflug. Sie sind skalierbar und lassen sich dank Plug-and-Produce schnell und sicher in eigene Linien oder Produktionszellen integrieren. Auch eine Vakuumlösung für das Optical Bonding sowie ein Hochleistungsdosiersystem für den Auftrag von Wärmeleitmaterialien auf Hochvoltbatterien fanden großen Anklang.

Ihre Premiere feierte die neue Scheugenpflug Academy, die auf den TechTagen erstmals einem breiten Publikum vorgestellt wurde. Unter dem Motto „Wissen gut dosiert“ haben Anwender hier Zugriff auf knapp 30 Jahre Technologie- und Verfahrens-Know-how von Scheugenpflug. Das modular aufgebaute Schulungsprogramm holt die Teilnehmer an ihrem individuellen Wissensstand ab und vermittelt ihnen nachhaltig das Grund- und Praxiswissen, das sie für ihre individuelle Dosieraufgabe benötigen.

Netzwerken und persönlicher Austausch

Abgerundet wurde das Event von einem breiten Spektrum an Fachvorträgen. Neben dem umfangreichen Veranstaltungsprogramm kam aber auch der persönliche Austausch nicht zu kurz: „Ich bin bereits zum dritten Mal auf den TechTagen dabei“, erklärte Christoph Metz von Harman Becker Automotive Systems. „Hier hat man die Gelegenheit, neue Kontakte zu knüpfen und sich mit Fachexperten über aktuelle Entwicklungen im Markt auszutauschen. Darüber hinaus nutze ich die Veranstaltung und die Fachvorträge dafür, um im Bereich der Anlagentechnik und der Vergussmaterialien auf dem Laufenden zu bleiben. Ich werde wohl auch in zwei Jahren wieder an den TechTagen teilnehmen.“

Über die Scheugenpflug AG

Die Scheugenpflug AG (Neustadt/Donau) ist ein führender Hersteller von technologisch hochwertigen Systemen und Anlagen für effiziente Klebe-, Dosier- und Vergussprozesse. Die Produkt- und Technologiepalette reicht von modernsten Materialaufbereitungs- und -förderanlagen über leistungsstarke Handarbeitsstationen und Dosierzellen bis hin zu modularen, speziell auf Kundenwünsche zugeschnittenen Inline- und Automatisierungslösungen. Systeme und Anlagen von Scheugenpflug kommen in der Automobil- und Elektronikindustrie ebenso zum Einsatz wie in der Telekommunikation, der Medizintechnik und der Energieversorgung. Scheugenpflug verfügt über weitere Niederlassungen in China, den USA, Mexiko und Rumänien sowie zahlreiche Servicestandorte und Vertriebspartner weltweit. Aufgrund des starken Wachstums konnte das Unternehmen seine Belegschaft innerhalb von nur 5 Jahren verdoppeln und beschäftigt insgesamt knapp 600 Mitarbeiter.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Scheugenpflug AG
Gewerbepark 23
93333 Neustadt/Donau
Telefon: +49 (9445) 9564-0
Telefax: +49 (9445) 9564-40
http://www.scheugenpflug.de

Ansprechpartner:
Karin Prechtner
Marketing / PR
Telefon: +49 (9445) 9564-295
E-Mail: karin.prechtner@scheugenpflug.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.