Finanzen / Bilanzen

„Zukunft gestalten“ ist ab sofort in der Online-Version abrufbar

„Zukunft gestalten“ ist der Titel des neuen integrierten Berichts des Münchner Flughafens, der ab heute in einer interaktiven Online-Version abgerufen werden kann. Im Mittelpunkt des Berichts über das Geschäftsjahr 2018 stehen die Wirtschafts- und Verkehrsergebnisse sowie die umfangreichen Anstrengungen des Unternehmens auf dem Gebiet der Nachhaltigkeit. Ein großes Kapitel im neuen Bericht ist auch der Ausbauplanung des Airports gewidmet. Im Vordergrund steht dabei der Bau eines neuen Flugsteigs für das Terminal 1, der 320 Meter in das westliche Vorfeld des Airports hineinreichen wird und an dem insgesamt bis zu zwölf Flugzeuge andocken können. Die Inbetriebnahme ist für 2023 geplant.

Zu den weiteren Themen des neuen Berichts gehört der bevorstehende Generationenwechsel innerhalb der Belegschaft des Flughafenkonzerns. Viele der zur Flughafeneröffnung im Jahre 1992 eingestellten Mitarbeiter treten in den kommenden Jahren in den Ruhestand. Die Rekrutierung neuer Mitarbeiter wird vor diesem Hintergrund künftig eine der zentralen Herausforderungen für das Unternehmen darstellen.

Berichtet wird darüber hinaus auch über Lösungen, die der Airport im Hinblick auf die fortschreitende Digitalisierung bereitstellt: So wurde mit der „Passngr“-App eine Plattform für Fluggäste entwickelt, mit deren Hilfe Passagiere Informationen und Angebote entlang der gesamten Reisekette erhalten.

Die neue Ausgabe des integrierten Berichts wird bis Ende Juli in komprimierter Form auch als Print-Version erscheinen: Der in einem modernen Layout gestaltete Bericht beinhaltet informative Schaubilder und Grafiken sowie aufschlussreiche Illustrationen. Für die Produktion des neuen Berichts wurde ausschließlich Recyclingpapier verwendet.

„Zukunft gestalten“ ist ab sofort unter https://bericht2018.munich-airport.de  bzw. auf Englisch unter https://report2018.munich-airport.com abrufbar.

Über die Flughafen München GmbH

Die 1949 gegründete Flughafen München GmbH (FMG) betreibt den Münchner Flughafen, der am 17. Mai 1992 an seinem heutigen Standort eröffnet wurde. Gesellschafter der FMG sind der Freistaat Bayern mit 51 Prozent, die Bundesrepublik Deutschland mit 26 Prozent und die Landeshauptstadt München mit 23 Prozent. Konzernweit beschäftigt die FMG mit ihren 21 Tochter- und Beteiligungsgesellschaften rund 10.000 Mitarbeiter. Mit insgesamt rund 35.000 Beschäftigten bei 550 Unternehmen gehört der Flughafen München zu den größten Arbeitsstätten Bayerns. Der Münchner Flughafen hat sich nach seiner Inbetriebnahme binnen weniger Jahre zu einer bedeutenden Luftverkehrsdrehscheibe entwickelt und fest im Kreis der zehn verkehrsstärksten Flughäfen Europas etabliert. Der Münchner Airport bietet heute Flugverbindungen zu über 250 Zielen in aller Welt. 2018 wurden an Bayerns Tor zur Welt rund 413.000 Flüge mit 46,3 Millionen Passagieren gezählt. Als erster und bisher einziger Flughafen in Europa wurde Bayerns Tor zur Welt vom renommierten Londoner Skytrax-Institut mit dem Qualitätssiegel »5-Star-Airport« ausgezeichnet.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Flughafen München GmbH
Nordallee 25
85326 München
Telefon: +49 (89) 975-00
Telefax: +49 (89) 97541106
http://www.munich-airport.de

Ansprechpartner:
Ingo Anspach
Leiter Presseabteilung
Telefon: +49 (89) 975411-80
Fax: +49 (89) 975410-06
E-Mail: ingo.anspach@munich-airport.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel