Kunst & Kultur

Philharmonia Orchestra London spielt Mahlers 9. Sinfonie

An Esa-Pekka Salonens energiegeladene Interpretation von Gustav Mahlers erster Sinfonie im vergangenen Jahr denkt man gerne zurück. Jetzt ist der finnische Dirigent erneut mit dem Philharmonia Orchestra London in der Philharmonie Essen zu erleben: Am Mittwoch, 2. Oktober 2019, um 20 Uhr steht Mahlers letzte vollendete Sinfonie, die Neunte, auf dem Programm. „Es gibt Musik, die schlägt man auf und weiß sofort: Das muss ich dirigieren. Und Mahler zählt dazu“, sagt Salonen. Mit der revolutionären 9. Sinfonie vollzog Mahler den Übergang in eine neue musikalische Epoche. Im April 1910 schloss er die Komposition ab, deren Uraufführung Mahler selbst nicht mehr erlebte: Am 18. Mai 1911 starb der Komponist.

Das Philharmonia Orchestra hat seinen Sitz mitten in London, in der Royal Festival Hall im Southbank Centre, wo es jährlich über 50 Konzerte gibt. Der Klangkörper wurde 1945 vom EMI-Produzenten Walter Legge gegründet, verwaltet sich seit 1964 selbst und gehört seinen 80 Mitgliedern. In den ersten sieben Jahrzehnten arbeitete es mit den meisten führenden Künstlern des 20. Jahrhunderts zusammen, wie etwa Strauss und Karajan. Seit 2008 ist der finnische Dirigent und Komponist Esa-Pekka Salonen Chefdirigent und künstlerischer Berater des Orchesters.

Karten (Preise: € 25,00 – 70,00) und Infos unter T 02 01 81 22-200 und www.philharmonie-essen.de.

Gefördert von der Philharmonie-Stiftung der Sparkasse Essen

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Theater und Philharmonie Essen GmbH
Opernplatz 10
45128 Essen
Telefon: +49 (201) 8122-0
Telefax: +49 (201) 8122-503
http://www.theater-essen.de

Ansprechpartner:
Christoph Dittmann
Telefon: +49 (201) 8122-210
Fax: +49 (201) 8122-211
E-Mail: christoph.dittmann@tup-online.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel