Software

vectorcam Messevorbericht EMO 2019

Die EMO in Hannover – für viele in der metallverarbeitenden Branche ein fester Termin. Alle zwei Jahre treffen sich zahlreiche Aussteller aus den Bereichen Fertigungstechnik, Werkzeugmaschinen, Computertechnik und CAD/CAM-Software und präsentieren Ihre Produkte einem internationalen Publikum. Natürlich lassen auch wir uns die Gelegenheit nicht entgehen und stellen unsere Software vectorcam auf dem Gelände der Deutschen Messe in Hannover vor. In wenigen Tagen – um genau zu sein vom 16.9. – 21.9.2019 – können Sie sich von unseren zahlreichen Modulen, die den Zeitaufwand zur Fertigung von Werkstücken drastisch reduziert, überzeugen.

Innovativ, leicht zu erlernen und präzise – unser CAM Programm vectorcam ist ein unverzichtbares Werkzeug zur NC-Programmierung: Fräsen, Bohren, Drehen/Drehfräsen, Schneiden, Erodieren, Lasern und vieles mehr – die CAD/CAM-Software unterstützt alle gängigen Bearbeitungsverfahren. Flexible und effektive Bearbeitungsstrategien führen zu sehr kurzen Bearbeitungszeiten und garantieren qualitativ hochwertige Werkstücke.

„Benutzerfreundlichkeit, sowie eine schnelle und vor allem effiziente Fertigung haben bei uns einen hohen Stellenwert – angefangen bei der Konstruktion bis hin zu Produktion. Deshalb investieren wir viel Zeit in die Weiter- und Neuentwicklung unserer Module“, erklärt Geschäftsführer Günter Böhning. Deshalb haben wir auch in diesem Jahr wieder zahlreiche Neuerungen für Sie vorbereitet.

Neuerungen in der Software

NC-Fräsen inkl. Features

Das Modul 2D / 2,5D Fräsen mit NC-Features bietet dem Anwender unterschiedlichste Funktionen und überzeugt mit einfachster Handhabung, einem optimalen Bedienkomfort sowie einer hohen Sicherheit in der Programmierung. Die Erstellung von simplen Werkstücken einerseits aber auch von komplexen Bauteilen andererseits erfolgt dank des CAM-Systems wesentlich schneller.

So wurden beispielsweise in der überarbeiteten Funktion „Bohrfräsen“ zusätzliche Parameter eingeführt, die die vollständige Definition der Werte für die Bearbeitung eines Werkstücks in nur einem Job ermöglichen.

Auch unser komplett neues Feature „Kreistasche spiralig“ erspart Ihnen wertvolle Zeit in der Bearbeitung der Werkstücke: Nach dem Eintauchen erfolgt die seitliche Zustellung in einer Spirale. Dadurch entstehen – wie beim adaptiven Fräsen – spiralige Werkzeugbahnen. Diese Funktion kann deshalb auch als HSC-Strategie mit großer Zustelltiefe und kleiner seitlicher Zustellung angewandt werden. Vorteil dieser Funktion ist, dass zum Bearbeiten nur eine Wandfläche selektiert werden muss und die vorgebohrten Durchmesser berücksichtigt werden.

Das Feature „Entgraten“ ist eine neue Funktion zum Brechen von scharfen Bauteilkanten. Für dieses Feature wurde eine Kollisionskontrolle entwickelt, die alle Modellflächen automatisch berücksichtigt. Bei einer möglichen Kollision wird der Werkzeugweg automatisch so weit gekürzt, so dass ein kollisionsfreier An- und Auslauf erfolgen kann. Eine Änderung des vorhandenen Models ist in diesem Feature nicht notwendig.

vectorcam Spannmittel im Modul 3D-Fräsen

In der aktuellen Version hat der Nutzer die Möglichkeit Spannmittel in Objekte zu gruppieren.

Diese Objekte können wie gewohnt ein- und ausgeblendet und an die Simulation übergeben werden. Die Spannmittel können in fast allen Funktionen des Moduls 3D-Fräsen als Kollisionsobjekte eingesetzt werden.

Der Stock-Manager

Nach dem gleichen Prinzip funktioniert auch unser Stock-Manager. Beliebige 3D-Modelle (STL- oder Flächenmodelle) werden zu Objekten gruppiert. Der Nutzer hat die Möglichkeit diese Objekte zur Berechnung der Werkzeugbahnen zu verwenden. Durch eine gezielte Übergabe an die Simulation kann diese an einer beliebigen Stelle gestartet werden ohne vorherige Arbeitsschritte neu zu berechnen.

Das vectorcam Einrichteblatt

In der Fertigung ist es wichtig, dass die programmierte Bearbeitung von der CNC-Maschine korrekt ausgeführt wird. Besonders dann, wenn mehrere Mitarbeiter die gleichen Teile bearbeiten, kann es hier zu Fehlern kommen. Um diese Störfaktoren zu vermeiden, gibt es in der neuesten vectorcam-Version nun Einrichteblätter, die den Nutzern genau aufschlüsseln, wie das Rohteil zu bearbeiten ist. Nach Erstellung des Reports wird eine PDF-Datei ausgegeben, die alle wichtigen Informationen zum programmierten Teil beinhaltet bzw. zusammenfasst.

In der neuesten vectorcam Version wurde des Weiteren die neueste Module Works Version 08/2019 implementiert.

Besuchen Sie uns an unserem Stand in Halle 9

Diese und viele weitere kleinere Änderungen, Erweiterungen und Neuigkeiten stellen wir Ihnen gerne an unserem Stand in Halle 9, Stand A23 vor. Nutzen Sie also die Gelegenheit und lernen das komplette Spektrum unserer Software vectorcam kennen und profitieren Sie zusätzlich von unserem exklusiven Messerabatt! Wir freuen uns, Sie auf unserem Stand willkommen zu heißen und uns über die zahlreichen Neuerungen in unserer Software, sowie aktuelle Themen der Branche auszutauschen!

Eckdaten:
Wann: 16.9. – 21.9.2019
Wo: Halle 9, Stand A23

Über die vectorcam GmbH

Seit über 25 Jahren vertreiben wir national als auch international erfolgreich unser CAD/CAM-System vectorcam. Die langjährigen Erfahrungen und Kompetenzen unserer Mitarbeiter in diesem komplexen und schnelllebigen Bereich ermöglichen uns unsere Kunden in jeglicher Hinsicht zu unterstützen. Eine zuverlässige, vertrauensvolle und partnerschaftliche Zusammenarbeit mit unseren Kunden zeichnet uns ebenso aus, wie unsere innovativen Softwarelösungen. Der modulare Aufbau der Software ermöglicht eine optimale Zusammenstellung für praktisch jede Kundenanforderung. Die intuitive Benutzeroberfläche von vectorcam gewährleistet einen sehr schnellen Einstieg. Einfache sowie komplexe NC-Bearbeitungen lassen sich mit vectorcam im Handumdrehen programmieren. Bisher konnten wir damit mittlerweile weltweit über 40.000 zufriedene Kunden überzeugen.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

vectorcam GmbH
Technologiepark 9
33100 Paderborn
Telefon: +49 (5251) 18080-0
Telefax: +49 (5251) 18080-10
http://www.vectorcam.com

Ansprechpartner:
Lisa Nonnenmacher
PR
Telefon: +49 (5251) 18080-16
E-Mail: ln@vectorcam.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel