Finanzen / Bilanzen

STADTRADELN 2019 Oldenburg: Klassen knacken Rekord

Egal ob zur Schule, ins Büro oder zum Sport: Vom 8. bis zum 28. September ließen Menschen in ganz Deutschland ihr Auto stehen und machten sich auf die Jagd nach Fahrrad-Kilometern. Im Rahmen des internationalen Wettbewerbs STADTRADELN sammelten Teams auf diese Weise gemeinsam Kilometer für den Klimaschutz. Die Stadt Oldenburg beteiligte sich zum zweiten Mal daran und vermeldet neue Rekorde.

Die Ammerländer Versicherung unterstützte die Stadt erstmals als Kooperationspartner. Im Rahmen ihrer Aktion „AV Region Leben“ stiftete der Versicherungsverein auf Gegenseitigkeit den Sonderpreis für Schulklassen – mit erfreulicher Resonanz. Insgesamt haben sich nach Angaben der STADTRADELN-Koordinatoren der Stadt Oldenburg 13 Klassen beteiligt. Das bedeute eine deutliche Steigerung zum vergangenen Jahr, als drei Klassen dabei waren. Axel Eilers, Vorstandsvorsitzender der Ammerländer Versicherung: „Wir sind mit dem Ziel angetreten, noch mehr junge Menschen zum Mitmachen zu motivieren und damit zum Klimaschutz beizutragen. Wir freuen uns, dass das geklappt hat.“

Am Sonderpreis konnten alle Schulklassen aus Oldenburg teilnehmen. Dabei war es egal, ob die Kilometer in Oldenburg, im Ammerland oder woanders gefahren wurden. Es gewinnen die Teams mit den meisten Radkilometern pro Teilnehmerin und Teilnehmer, also dem höchsten Durchschnittswert. Das erstplatzierte Team erhält 500 Euro für die Gruppenkasse, das zweitplatzierte 300 Euro, auf Rang drei gibt es 200 Euro. Oldenburgs Oberbürgermeister Jürgen Krogmann zeichnet die Gewinner Ende Oktober feierlich aus.

Auch insgesamt gesehen war die zweite Ausgabe des STADTRADELNs in Oldenburg ein Erfolg: 1789 Menschen radelten in 141 Teams um die Wette. Zusammen fuhren sie rund 343.000 Kilometer. Zum Vergleich: Im vergangenen Jahr legten sich 1.227 Menschen ins Zeug und sammelten 248.828 Fahrrad-Kilometer.

Über Ammerländer Versicherung VVaG

Die Ammerländer Versicherung ist ein bundesweit tätiger Versicherungsverein auf Gegenseitigkeit (VVaG), gegründet 1923 im niedersächsischen Westerstede. Als solcher ist die Ammerländer Versicherung ihren Kunden in besonderem Maße verpflichtet. In diesem Sinne bietet sie ihren Kunden in den Bereichen Hausrat und Glas, Fahrrad-Vollkasko, Autoinhalt, Haftpflicht, Unfall und Wohngebäude umfassenden, leistungsstarken Versicherungsschutz.

Die Ammerländer Versicherung im Internet unter: www.ammerlaender-versicherung.de

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Ammerländer Versicherung VVaG
Bahnhofstraße 8
26655 Westerstede
Telefon: +49 (4488) 537370
Telefax: +49 (4488) 53737100
http://www.ammerlaender-versicherung.de

Ansprechpartner:
Manuela Sies
Pressereferentin / Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: +49 (4488) 53737412
Fax: +49 (4488) 53737100
E-Mail: sies@ammerlaender-versicherung.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel