Optische Technologien

Chancen und Herausforderungen der Detektortechnologie

Worin liegen die größten Herausforderungen bei der Massenproduktion von Detektoren für IR-Spektrometer? Mit dieser Frage befasst sich Johannes Kunsch in seiner Keynote Speech bei der 7. Europäischen AnalytiX Konferenz in Berlin. Als langjähriger Leiter des Geschäftsbereichs IR-Komponenten beim Detektorhersteller LASER COMPONENTS kennt er nicht nur die vielversprechenden Möglichkeiten, die das nahe und mittlere Infrarotspektrum für die Spektroskopie bieten. Er ist auch mit den Problemen in der praktischen Umsetzung vertraut, die bisher den Einsatz dieser Technologien auf dem Massenmarkt verhindert haben.

Johannes Kunsch ist sich sicher: „Prinzipiell wäre es im Rahmen der Miniaturisierung möglich, NIR-Spektrometer für den Einsatz in Smartphones zu entwickeln. In der Praxis gibt es allerdings noch einige offene Fragen – zum Beispiel bei der Wahl der Lichtquelle, der Aufbereitung der Proben oder beim Kalibrierungstransfer. Auch fehlt bisher die „Killer-Anwendung“, die eine Entwicklung in diesem Bereich vorantreiben würde.“

Mit über 200 weltweit anerkannten Experten, Investoren und Entscheidern ist diese Veranstaltung eines der wichtigsten Branchenveranstaltungen für Spektroskopie, Mikroskopie und Sensortechnologie. Vom 13. bis zum 15. November werden sich Experten aus aller Welt in acht Themenblöcken und über hundert Vorträgen mit den neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen und der aktuellen ihrer Branche auseinandersetzen.

Messen

AnalytiX-2019 Europe, 13. – 15. November 2019, Berlin
SPIE Photonics West, 04. – 06. Februar 2020, San Francisco, USA, Stand 449
ATX West Automation, 11. – 13. Februar 2020, Anaheim, CA, USA, Stand 4165
SPIE Photonics Europe, 31. März – 01. April 2020, Strasbourg, France, Stand 521
ANGACOM, 12. – 14. Mai 2020, Köln
The Vision Show, 09. – 11. Juni 2020, Boston, MA, USA
Sensors Expo & Conference, 09. – 11. Juni 2020, San Jose, CA, USA
LASYS, 16. – 18. Juni 2020, Stuttgart
SENSORS + TEST, 23. – 25. Juni 2020, Nürnberg, Stand 1-517
SPIE Optics+Photonics, 23. – 27. August 2020, San Diego, CA, USA
VISION, 10. – 12. November 2020, Stuttgart, Stand 1G31
electronica, 10. – 13. November 2020, München

Über die LASER COMPONENTS GmbH

LASER COMPONENTS hat sich auf die Entwicklung, Herstellung sowie den Vertrieb von Komponenten und Dienstleistungen für die Lasertechnik und Optoelektronik spezialisiert. Seit 1982 steht das Unternehmen seinen Kunden mit Verkaufsniederlassungen in fünf Ländern zur Verfügung. Die Eigenproduktion an verschiedenen Standorten in Deutschland, Kanada und den USA wird seit 1986 verfolgt und macht etwa die Hälfte des Umsatzes aus. Derzeit beschäftigt das Familienunternehmen weltweit über 230 Mitarbeiter.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

LASER COMPONENTS GmbH
Werner-von-Siemens-Str. 15
82140 Olching
Telefon: +49 (8142) 2864-0
Telefax: +49 (8142) 2864-11
http://www.lasercomponents.com/de

Ansprechpartner:
Claudia Michalke
Bereichsleiterin Marketing & PR
Telefon: +49 (8142) 2864-85
Fax: +49 (8142) 2864-11
E-Mail: presse@lasercomponents.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel