• Bautechnik

    Das Erfolgs-Tandem für individuelle Böden

    Wenn zwei Mittelständler kooperieren, kann am Ende höchste Qualität heraus kommen: Die Remmers GmbH und die Lindner GFT GmbH haben gemeinsam verschiedene ihrer Produkte für Böden in Innenräumen aufeinander abgestimmt. Heraus gekommen sind individuelle und qualitativ hochwertige Bodensysteme, die das Know-how beider Hersteller zusammenführen. Die Firma Lindner GFT GmbH stellt unter der Markenbezeichnung NORIT hochwertige Gipsfaser- und Trockenbauprodukte her. Die verschiedenen NORIT-Unterkonstruktionen lassen sich z.B. als Fertigteilestrich im Klick-Verfahren verlegen. Die weiteren Beschichtungsaufbauten der gemeinsam entwickelten Bodensysteme kommen von Remmers und sind auf ihre Kompatibilität mit den NORIT-Komponenten getestet und ausdrücklich zugelassen. Sie eignen sich für Wohn-, Aufenthalts- sowie Büroräume, sind mechanisch beständig, emissionsarm und rutschhemmend. Als erste Schicht kann…

    Kommentare deaktiviert für Das Erfolgs-Tandem für individuelle Böden
  • Bautechnik

    Expect more: Von REHAU ist auf der ISH 2019 viel zu erwarten

    Vom 11. bis 15. März 2019 findet die Weltleitmesse ISH in Frankfurt statt, um der internationalen Fachwelt das Neueste aus den Bereichen Gebäude-, Energie-, Klimatechnik und erneuerbare Energien zu zeigen. REHAU stellt seinen Messeauftritt dieses Jahr unter das Motto „#expectmore“ und verspricht damit neben bewährten Systemen auch einige vielsprechende Neuerungen. REHAU präsentiert sich den Fachbesuchern auf zwei Ebenen mit insgesamt rund 570 Quadratmetern. Im Zentrum wird dabei eine moderierte Show stehen, die etwa im stündlichen Wechsel die Neuheiten vorstellt. Insgesamt setzt REHAU dieses Jahr vier Themenbereiche in Szene. Den Bereich „Comfort & Living” werden die Flächentemperierungssysteme mit passender Verteiler- und Regelungstechnik einnehmen. Eine besondere Neuheit ist hier unter anderem die…

    Kommentare deaktiviert für Expect more: Von REHAU ist auf der ISH 2019 viel zu erwarten
  • Bautechnik

    Neue Broschüre: Brandschutz inklusive – Feuerverzinken verlängert die Feuerwiderstandsdauer von Stahl

    Der Korrosionsschutz durch Feuerverzinken verbessert die Feuerwiderstandsdauer von Stahl. Dies belegt ein aktuelles Forschungsprojekt der Technischen Universität München. Hierdurch sind zukünftig bei einer Fülle von Stahlbauten deutlich wirtschaftlichere Brandschutzlösungen durch Feuerverzinken möglich. Nicht selten verfehlen Stahlkonstruktionen ohne zusätzliche Brandschutzmaßnahmen eine geforderte Feuerwiderstandsklasse von R30 (früher F30), die im Brandfall für mindestens 30 Minuten eine funktionierende Tragfähigkeit fordert. Die Folge ist, dass passive Brandschutzmaßnahmen wie Verkleidungen, Spritzputze oder Brandschutzbeschichtungen für Stahlbauteile eingesetzt werden müssen, die die Baukosten erhöhen. Durch eine im Werk aufgebrachte Feuerverzinkung können Stahlbau-Konstruktionen nun die geforderte Feuerwiderstandsklasse von R30 häufig erreichen. Zusätzliche passive Brandschutzmaßnahmen sind nicht mehr erforderlich. Eine Broschüre zum Thema mit dem Titel "Inklusive Brandschutz –…

    Kommentare deaktiviert für Neue Broschüre: Brandschutz inklusive – Feuerverzinken verlängert die Feuerwiderstandsdauer von Stahl
  • Bautechnik

    Fenster zur See: REHAU verleiht Luxus-Hausboot in Belfast den letzten Schliff

    Der Wohntraum von Gillian und David Campbell reichte bis zum Meereshorizont: Das Paar verwandelte ein Boot im desolaten Zustand in ein neues Zuhause und Luxus-Feriendomizil mit skandinavischer Gemütlichkeit und spektakulärer Aussicht auf den Hafen im nordirischen Belfast. Für das Renovierungsprojekt auf dem Wasser wurde die Suche nach witterungsbeständigen, maßgeschneiderten Fenstern und Türen zur Herausforderung. Mit Windowmate, einem Partner des Polymerspezialisten REHAU, fand das Ehepaar passgenaue Lösungen. Die Idee zum eigenen Hausboot begleitete Gillian und David Campbell über viele Jahre. Während eines längeren Auslandsaufenthalts hatten sie sich in der dänischen Hauptstadt Kopenhagen in die schwimmenden Wohnungen verliebt. Und so entschied das Paar, sich im nordirischen Belfast ein gemütliches Eigenheim auf dem…

    Kommentare deaktiviert für Fenster zur See: REHAU verleiht Luxus-Hausboot in Belfast den letzten Schliff
  • Bautechnik

    Verbände: Aus dem VHD wurde der vdnr

    Der 2003 gegründete Verband Holzfaser Dämmstoffe e.V. (VHD) hat sich Ende November 2018 zum Verband Dämmstoffe aus natürlichen Rohstoffen (vdnr) erweitert. Sitz der Interessenvertretung bleibt Wuppertal. Der ökologisch orientierte Bauzulieferer INTHERMO ist durch seinen Geschäftsführer, Dipl.-Holzbauing. Stefan Berbner, im Vorstand des vdnr vertreten. Der südhessische Anbieter natürlicher Holzfaser-Wärmedämmverbundsysteme gestaltet – wie schon zuvor beim VHD – die Geschicke auch des neuen Branchenverbandes maßgeblich mit. Das Bauen mit Holz und der Einsatz von Naturdämmstoffen sollen bundesweit erleichtert werden. Die Bundesregierung plant zu diesem Zweck die Verabschiedung eines zukunftsweisenden Gebäudeenergiegesetzes (GEG), das mehr als eine bloße Fortführung des bisherigen CO2-Gebäudesanierungsprogramms sein soll. „Generell gilt es, das Bauordnungsrecht zu entbürokratisieren und Hemmnisse, die…

    Kommentare deaktiviert für Verbände: Aus dem VHD wurde der vdnr
  • Bautechnik

    Darauf kommt‘s beim Dichten und Dämmen an

    In der Praxis lohnt es sich, genauer hinzuschauen – gerade, wenn es um Fassaden und die Dichtheit von Gebäuden geht. INTHERMO lädt Baufachleute daher ein, gemeinsam mit den versierten Spezialisten für Fassadendämmung im Außendienst einen fachmännischen Blick auf WDVS-Detailausführungen zu werfen: Ein neues INTHERMO-Video zeigt, worauf es beim Dichten und Dämmen in der Praxis ankommt. In zwei mustergültig animierten Filmsequenzen werden meisterlich ausgeführte Gebäudesockel sowie Bauteilabdichtungen rund ums Fenster vorgeführt. Schale für Schale enthüllen die Fassadenspezialisten aus Ober-Ramstadt den Aufbau des Gebäudemantels in zwei neuralgischen Bereichen, die für das Funktionieren der Fassade und für deren attraktive Optik von entscheidender Bedeutung sind: https://www.youtube.com/edit?o=U&ar=2&video_id=7gBwM1HWWBE  Der Fokus der Animationen liegt auf dem Sockel…

    Kommentare deaktiviert für Darauf kommt‘s beim Dichten und Dämmen an
  • Bautechnik

    Die Natur liefert ideale Baumaterialien

    „Wohngebäude umfassend zu dämmen, liegt in unser aller Interesse!“, sagt Dipl.-Ing. Stefan Berbner, Geschäftsführer des mittelständischen Bauzulieferers INTHERMO aus Ober-Ramstadt in Südhessen. Fakt ist: In Deutschland gibt es rund 39 Millionen Privathaushalte; zum Beheizen einer Wohnfläche von etwa 3,4 Mio. qm verbrauchen sie mindestens ein Drittel der hierzulande verfügbaren Energie. Wohngebäude konsequent zu dämmen, fordert INTHERMO daher gleichermaßen für den Neubau wie im Zuge der Bestandssanierung. Nach Auffassung des Anbieters natürlicher Fassadendämmsysteme  sollte Einigkeit bestehen, dass das Vermeiden von Transmissionswärmeverlusten durch gezieltes Dämmen der Gebäudehülle zu den vornehmsten Beratungspflichten verantwortungsbewusster Baufachleute zählt. "Wenn das Klimaschutzziel ’80 Prozent weniger Kohlendioxid-Ausstoß bis 2030 gegenüber dem Niveau von 1990′ auch nur annähernd erreicht…

    Kommentare deaktiviert für Die Natur liefert ideale Baumaterialien
  • Bautechnik

    Perfekte Sicherheit im Trockenbau

    Formteilbau Schmitt hat das innovative ProTeck-Gipskartonformteil, das an allen Ecken von Stahlkonstruktionen eingesetzt werden kann, brandschutztechnisch optimiert:  Das patentierte Gipskartonformteil entspricht nunmehr den Brandschutzanforderungen nach DIN EN 1364-1 bzw. DIN EN 1363-1.  Besonderheit: In das industriell vorgefertigte ProTeck-Gipskartonformteil ist ein Kantenschutzprofil eingearbeitet, das sich in Feuerwiderstandsklassen von F30 bis F90 klassifizieren lässt. Dadurch können ProTeck-Formteile auch beim Innenausbau von Objekten eingesetzt werden, für die entsprechende Brandschutzanforderungen gelten. Je nach Ausführung und Anwendungsbereich sollen Gipskartonformteile bei Stahlkonstruktionen eine Feuerwiderstandsdauer von 30 bis 90 Minuten gewährleisten. Schmitt-Formteilbau hat das patentierte ProTeck-Formteil daher so konzipiert, dass Brandschutzanforderungen generell bis F90 sicher erfüllt werden. Das bestätigen die Ergebnisse von Brandschutzprüfungen, die Reiner Schmitt, Geschäftsführer…

  • Bautechnik

    Unternehmernetzwerk 81fünf wählte Umbau-Projekt von BAUART THIELE zum Objekt des Jahres 2017

    Jedes Jahr küren die Mitglieder des Lüneburger Unternehmer-Netzwerks 81fünf ein herausragendes Holzbau-Projekt zum Objekt des Jahres. Für 2017 fiel die Wahl auf die architektonisch anspruchsvolle Umplanung und Aufstockung eines Einfamilienhauses, dessen vormaliges Satteldach von BAUART THIELE aus Bad Lippspringe in ein kubisches Wohngeschoss mit Flachdach umgewandelt wurde. Die Bekleidung des umlaufend auskragenden Obergeschosses ist nunmehr als Zinkfassade ausgeführt; für die EnEV-gerechte energetische Ertüchtigung des Baukörpers sorgen auf 300 m² Fassadenfläche 60 mm starke Holzfaserdämmplatten des Typs INTHERMO HFD-Exterior Compact. „Die Holzrahmenbauweise bietet vielfältige Möglichkeiten, neben Neubauten auch Aufstockungen, An- und Umbauten zu realisieren. Sie basiert auf der bewährten Fachwerkbauweise, erweist sich aber durch moderne Konstruktionsmethoden als ressourcenschonender. Zudem erweist sich…

    Kommentare deaktiviert für Unternehmernetzwerk 81fünf wählte Umbau-Projekt von BAUART THIELE zum Objekt des Jahres 2017
  • Bautechnik

    Mobilität wird immer wichtiger!

    Mobile Tankanlagen zum Betanken von AdBlue® (AUS 32, Harnstoff) und Diesel sind in unterschiedlichen Ausführungen lieferbar. Kleinere Fahrzeuge können ideal mit unserem Caddy betankt werden. Tanks aus Polyethylen(Kunststoff) ermöglichen einfaches und schnelles Befüllen direkt von der Ladefläche aus. Unsere doppelwandigen Tankanlagen mit der notwendigen ADR Zulassung sind lieferbar in unterschiedlichen Größen und universell einsetzbar. MOBILTANKS – Bequem Tanken von der Ladefläche aus Diese Tanks werden standardmäßig mit abschließbarem Deckel mit Gasdruckfedern geliefert und sind wahlweise als 200 oder 400 Liter Version erhältlich. Zudem sind die Tanks ausgestattet mit einer selbstansaugenden 12 Volt (wahlweise 24 Volt) Pumpe und einer automatischen Zapfpistole (bei AdBlue Version mit manueller Zapfpistole). Mit den neuen Mobiltanks…