Events

Die EU-Kommission prämiert 117 Projekte im Rahmen des EU-Hackathons #EUvsVirus

Die Gewinner des größten europaweiten Hackathons #EUvsVirus wurden heute prämiert. Knapp 21.000 TeilnehmerInnen, über 2.400 MentorInnen, 380 Freiwillige und 800 Partner vereinten ihre Kräfte im Kampf gegen die Corona-Krise. Die ausgewählten 117 Lösungen werden mithilfe eines Matchathons umgesetzt.

Eine Jury von über 400 Experten hat die Gewinner innerhalb von drei Tagen selektiert. Die Projekte wurden nach Wirkungspotenzial (40%), technischer Komplexität und Innovationsgrad (20%), Entwicklungsgrad des Prototyps (20%) und Business-Planung (20%) evaluiert.

Die Gewinner im Rahmen der sechs übergeordneten Themenbereiche sind:

  • Health & Life: Team Discovery (Ungarn) für ihr hochskalierbares Patientenüberwachungssystem, das die Notwendigkeit des physischen Kontakts zwischen Pflegepersonal und Patienten minimiert
  • Business Continuity: Linistry for safe retail (Ungarn) für ihre Lösung zur Fernsteuerung von Warteschlangen zur Gewährleistung der sozialen Distanzierung im Einzelhandel
  • Social & Political Cohasion: Aidbind (Bulgarien, Deutschland, Malta, Schweden, Schweiz) für ihre Lösung zur Schließung der Informationslücke zwischen Nachfrage, Angebot und Finanzierung medizinischer Produkte
  • Remote Working and Education: The Village (Schweiz, Ukraine, Vereinigte Staaten, Indien) für ihre Online-Plattform, wo man sich mit Freunden, Familienangehörigen und Lehrern austauschen kann
  • Digital Finance: Bankera Business Care (Litauen) für ihre Lösung zur kurzfristigen Finanzierung von KMUs zur Deckung ihres Liquiditätsbedarfs in Krisenzeiten
  • Other: Sewers4COVID (Griechenland, Niederlande, Spanien, Vereinigtes Königreich) für ihre Überwachungsplattform zur Virenfrüherkennung und besserer Ressourcen-Planung

Die vollständige Liste der Gewinner und die Preisvergabe sind unter dem folgenden Link verfügbar: https://euvsvirus.org/results/

Der Hackathon mündet in einen Matchathon

In den nächsten zwei Wochen werden die Finanzierungs- und Ressourcenbedürfnisse der Gewinner-Teams näher eruiert. Vom 22. bis 25. Mai findet ein Matchathon statt. Die besten Projekte werden eingeladen, der COVID-Plattform des Europäischen Innovationsrates (EIC) beizutreten. Die Plattform ermöglicht den Zugang zu Investoren, Stiftungen und anderen Finanzierungsmöglichkeiten aus der gesamten EU.

„Der #EUvsVirus Hackathon ist eine einzigartige Veranstaltung, die Europa und die ganze Welt zusammengebracht hat. Das Online-Event war erst der Anfang. Im Rahmen des Matchathons werden die besten Lösungen möglichst schnell umgesetzt. Mit diesem Projekt schreiben wir ein Stück Geschichte für die Zukunft Europas“, kommentiert Oliver Brümmer, Gründer und CEO von The Hackathon Company. Das Mannheimer Start-up fungierte als einer der Initiatoren und Hauptorganisatoren des Online-Events.

Über den Hackathon #EUvsVirus

Die Europäische Kommission organisiert den ersten europaweiten Hackathon #EUvsVirus zusammen mit den Kuratoren nationaler Staaten. Das Event fand vom 24. bis zum 26. April statt. Der Hackathon bringt Zivilgesellschaft, Innovatoren, Partner, private und öffentliche Organisationen und Investoren zusammen, um innovative Lösungen für Herausforderungen im Zusammenhang mit dem Coronavirus zu entwickeln.

Mehr zum Hackathon #EUvsVirus unter https://euvsvirus.org/

Offizielle Pressemitteilung der EU: https://bit.ly/2yZE6by

Social Media:

Über die The Hackathon Company GmbH

The Hackathon Company steht für Digitalisierungsfortschritt am Puls der Zeit. Der Hackathon Spirit und das Hacking Mindset sind die DNA der Company, die eine attraktive Innovationsexperience für Partnerunternehmen und Talente besitzt. Das Mannheimer Start-up liefert Leistungen im Bereich Digitalproduktbildung und HR-Lösungen, die sich um die Kernmarke hackdays aufstellen. Viele renommierte Großunternehmen in Deutschland wie Accenture, BASF, Fraport AG, Deutsche Lufthansa, Heidelberger Druck oder SAP setzten auf die erfolgreichen Hackathon-as-a-Service Angebote. Die hackdays werden im Produktportfolio um das Digitalconsulting hackadvice und das Coding Bootcamp hackschool ergänzt, die dem Fachkräftemangel im IT-Bereich direkt entgegenwirken und Digitalisierungsprozesse effizient vorantreiben.

Mehr zum Unternehmen unter https://www.thehackathoncompany.com/

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

The Hackathon Company GmbH
Julius-Hatry-Straße 1
68161 Mannheim
Telefon: +49 (177) 8334603
http://www.thehackathoncompany.com/

Ansprechpartner:
Rayna Topalska
Head of PR & Media
E-Mail: rayna@thehackathoncompany.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel