Gesundheit & Medizin

Vorschau für den Pollenflug am Wochenende

In immer mehr Regionen fliegen Gräserpollen. Die Birkenblüte geht dagegen zu Ende. Nur im höheren Bergland ist noch mit mäßigen Konzentrationen zu rechnen. Ferner blühen nach wie vor Eichen und Buchen. Zudem ist mit ersten Wegerich- und Ampferpollen zu rechnen.

Pollenflugvorhersage für das Wochenende

Am Donnerstag ist mit schwachen bis mäßigen Pollenkonzentration in der Luft zu rechnen. Nur Richtung Ostseeküste gibt es kaum Blütenstaub, da es dort länger nass bleibt.

Am Freitag dämpfen Regengüsse den Pollenflug deutlich. Nur in den Gebieten, wo es länger trocken bleibt, ist mit recht hohen Pollenkonzentrationen in der Luft zu rechnen. Dies ist zum Beispiel im Osten der Fall.

Am Samstag fliegt besonders in der Landesmitte und im Südosten viel Blütenstaub. Im Norden und ganz im Süden ist die Luft zumindest vorübergehend mal pollenfrei, da dort wiederholt Schauer durchziehen.

Wie die Blütenstaubkonzentration am Sonntag wird, lässt sich ab Freitagmittag hier nachlesen: https://www.wetteronline.de/pollenvorhersage

Wie sich das Wetter entwickelt, erfährt man zudem auf www.wetteronline.de, mit der WetterOnline App oder durch einen Blick auf die neue, mit dem „German Design Award 2020“ prämierte Wetterstation wetteronline home. Mit dem WetterOnline Skill für Amazon Alexa sowie der WetterOnline Action für den Google Assistant können Wetterinfos auch über die digitalen Helfer abgefragt werden.

Über die WetterOnline Meteorologische Dienstleistungen GmbH

WetterOnline wurde 1996 von Inhaber und Geschäftsführer Dr. Joachim Klaßen in Bonn gegründet und ist heute der größte Internetanbieter für Wetterinformationen in Deutschland. Neben weltweiten Vorhersagen gehören redaktionelle Berichte, eigene Apps und digitale Hardware zum Angebot. Die WetterOnline App ist in über 40 Ländern vertreten. Sie warnt aktiv vor drohenden Unwettern. Ein Team von über 140 Expertinnen und Experten arbeitet mit hochwertiger Technik an Wetterprognosen für die ganze Welt. Das weltweit verfügbare WetterRadar kann über die Webseite https://www.wetteronline.de, über die Apps und über die Wetterstation wetteronline home abgerufen werden.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

WetterOnline Meteorologische Dienstleistungen GmbH
Am Rheindorfer Ufer 2
53117 Bonn
Telefon: +49 (228) 55937-990
Telefax: +49 (228) 55937-80
http://www.wetteronline.de

Ansprechpartner:
Christina Heibach
tts agentur05 GmbH
Telefon: +49 (221) 925454-816
Fax: +49 (221) 2611-740
E-Mail: heibach@agentur05.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel