Bildung & Karriere

Deutsche Geflügelwirtschaft beruft Michael Steinhauser zum Bereichsleiter Kommunikation

Der Zentralverband der Deutschen Geflügelwirtschaft e.V. (ZDG) stellt seine Kommunikation neu auf: Ab sofort verantwortet Michael Steinhauser die Bereichsleitung Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit für die deutsche Geflügelwirtschaft. Er folgt auf Christiane von Alemann, die Ende vergangenen Jahres auf eigenen Wunsch hin ausgeschieden ist.

Michael Steinhauser kommt von der Intersport Deutschland eG aus Heilbronn zum ZDG in die Geschäftsstelle nach Berlin. Bei Intersport hat er seit 2012 die Unternehmenskommunikation der Verbundgruppe geleitet.

Für die Geflügelwirtschaft zeichnet Steinhauser ab sofort für den Bereich Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit verantwortlich. Zugleich ist er Pressesprecher des ZDG mit seinen angeschlossenen Bundesverbänden.

"Wir haben mit Michael Steinhauser einen erfahrenen Kommunikator für uns gewinnen können, der sowohl die Verbands- als auch Unternehmensseite bestens kennt. Mit ihm wollen wir unsere Wahrnehmung als Geflügelwirtschaft in der Öffentlichkeit weiter stärken und die Kommunikation digital weiterentwickeln. Wir freuen uns schon jetzt auf die erfolgreiche Zusammenarbeit", sagt Dr. Thomas Janning, Geschäftsführer des ZDG.

Als Leiter Unternehmenskommunikation begleitete Michael Steinhauser zuletzt unter anderem die strategische Neuausrichtung der Intersport Deutschland eG. Zuvor betreute er als selbstständiger Unternehmer mit seiner PR-Agentur Kunden wie die UEFA, die Tourismusregion Zillertal oder den TV-Sender Sat.1. Seine berufliche Karriere begann der 44-Jährige als Hörfunk- und TV-Journalist mit Stationen beim Bayerischen Rundfunk und dem Deutschen Sportfernsehen. Er ist studierter Diplom-Medienwissenschaftler mit Abschluss an der TU Ilmenau.

Mit der Berufung von Michael Steinhauser ist eine Schlüsselposition beim ZDG kompetent neu besetzt. Dr. Thomas Janning: „Die deutsche Geflügelwirtschaft setzt sich bereits seit vielen Jahren für mehr Transparenz in der Außendarstellung und einen intensiven Dialog mit der Öffentlichkeit ein. Mit Michael Steinhauser gehen wir diesen Weg konsequent weiter. Er steht für eine moderne, zielgerichtete und offene Kommunikation. Das ist für uns im Verband ein wichtiges Anliegen – gerade in herausfordernden Zeiten wie diesen.“

Starke Branchenkommunikation

Der ZDG verantwortet einen Kommunikationsetat in Höhe von rund 3,5 Millionen Euro jährlich. Damit erbringt der Spitzenverband Leistungen der branchenbezogenen Presse- und Öffentlichkeitsarbeit sowie eine professionelle Branchenkommunikation für die Eier- und Schlachtgeflügelwirtschaft. Rund 85 % der Gelder werden von der Wirtschaftsgruppe der Geflügelfleischerzeugung aufgebracht für Kommunikationsmaßnahmen im gesellschaftspolitischen Raum und zur Absatzförderung von Geflügelfleisch.

Über den ZDG Zentralverband der Deutschen Geflügelwirtschaft e.V.

Der Zentralverband der Deutschen Geflügelwirtschaft e. V. vertritt als berufsständische Dach- und Spitzenorganisati-on die Interessen der deutschen Geflügelwirtschaft auf Bundes- und EU-Ebene gegenüber politischen, amtlichen sowie berufsständischen Organisationen, der Öffentlichkeit und dem Ausland. Die rund 8.000 Mitglieder sind in Bun-des- und Landesverbänden organisiert.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

ZDG Zentralverband der Deutschen Geflügelwirtschaft e.V.
Claire-Waldoff-Str. 7
10117 Berlin
Telefon: +49 (30) 288831-40
Telefax: +49 (30) 288831-50
http://www.deutsches-gefluegel.de/

Ansprechpartner:
Lydia Hartmann
Assistentin Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: +49 (30) 288831-15
Fax: +49 (30) 288831-50
E-Mail: l.hartmann@zdg-online.de
Michael Steinhauser
Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: +49 (30) 288831-40
Fax: +49 (30) 288831-50
E-Mail: m.steinhauser@zdg-online.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel