Energie- / Umwelttechnik

Erst belächelt – dann geschätzt – nun ausgezeichnet

Der mobile Zweiwellenzerkleinerer IMPAKTOR 250 hat sich seit seiner Markteinführung im Jahr 2016 international etabliert und ist für Unternehmen der Abbruch- und Aufbereitungsbranche ein absolutes Muss geworden. Besonders seit der Einführung der erweiterten „evo“-Version auf der Bauma 2018 ist die Nachfrage nach dem kompakten Zerkleinerungswunder ungebrochen. Seitdem sind die Auftragsbücher von ARJES prall gefüllt und das rasante Wachstum des Maschinenherstellers aus Leimbach nicht zuletzt aufgrund dieser Innovation zurückzuführen.

Im Januar 2022 konnte ARJES den 1.000sten IMPAKTOR 250 evo fertigstellen und das Erfolgsmodell über seinen britischen Vertriebspartner Doyle Machinery beim Endkunden Dunmow Group in Betrieb nehmen. „Als Willie mir erzählte, dass wir den tausendsten IMPAKTOR bekommen würden, wusste ich zunächst nicht so recht, was ich damit anfangen sollte. In Großbritannien sind viele davon im Einsatz und mir war ehrlich gesagt gar nicht bewusst, wie gut die Maschine wirklich ist. Es ist eine fantastische kleine Maschine“, erinnert sich Sam Malins (Geschäftsführer der Dunmow Group) freudig, als er von William Doyle (Geschäftsführer von Doyle Machinery) vom Erhalt der Jubiläumsmaschine erfuhr.

Dunmow Group und Doyle Machinery – Experten auf ihrem Gebiet

Seit mehr als 10 Jahren pflegen die beiden Unternehmer Willie Doyle und Sam Malins eine intensive Geschäftsbeziehung. Besonders in den letzten 5 Jahren haben die ARJES Zerkleinerer mit ihrem hervorragenden Preis-Leistungs-Verhältnis immer mehr an Bedeutung in Großbritannien gewonnen. „Heutzutage ist es schön, eine Maschine zu haben, die einfach nur aus Motor, Getriebe, Hydraulik und Zerkleinerungswellen besteht, ohne eine Menge Elektronik, die früher oder später kaputt geht“, betont Sam Malins. Dunmow plant, den IMPAKTOR 250 evo für die Verarbeitung von Holzabfällen und hauptsächlich für die Zerkleinerung von Bau- und Abbruchabfällen einzusetzen. „Was mir wirklich gefällt, ist der konstante Durchsatz von 70 bis 80 t/h mit dem die Maschine für uns arbeitet. Das ist einfach das, was sie den ganzen Tag über zuverlässig macht – und zwar jeden Tag.“ Mit der Jubiläumsmaschine konnte Dunmow vor wenigen Wochen den ersten IMPAKTOR 250 evo in Betrieb nehmen. Kurz darauf war Sam Malins fest entschlossen noch zwei weitere zu bestellen.

Mit Sitz in Chelmsford bietet die Dunmow Group eine Reihe von Dienstleistungen in den Bereichen Abfallentsorgung, Räumung und Containervermietung an, um seine vielfältigen Kunden zu unterstützen. Die Wurzeln von Dunmow reichen bis ins Jahr 1987 zurück, als das Unternehmen hauptsächlich im Bereich der Containervermietung tätig war. „Wir haben das große Glück, im Herzen eines der am schnellsten wachsenden Städte des Landes tätig zu sein. In den vergangenen Jahren wurden tausende von Häusern rund um Chelmsford gebaut. Der Bereich der Abfallentsorgung ist nach wie vor der größte und stärkste Teil des Geschäftes“, sagt der Geschäftsführer von Dunmow. Heute ist das Unternehmen mit drei Standorten in der Region Essex das größte Abfallwirtschaftsunternehmen in der Region und bietet zudem Dienstleistungen im Bereich Flüssigkeitsrecycling und Metallrecycling an. „Unser Ziel ist es, den Südosten des Landes weiter zu erschließen und strategisch neue Standorte und Außenstellen zu finden.“ Sam Malins ist stolz auf sein großartiges Team von Depotmanagern und Mitarbeitern die täglich dafür sorgen, dass sich die Arbeit bei Dunmow so lebendig anfühlt.

Bei der Inbetriebnahme des IMPAKTOR 250 evo konnte der offizielle ARJES Vertriebspartner Doyle Machinery den Endkunden durch seinen Außendienstmitarbeiter Patrick King fachkundig begleiten. Nach der Verladung auf dem Recyclinghof und einer kurzen Einweisung in alle wesentlichen Funktionen zur Handhabung des kompakten Zweiwellenzerkleinerers wurde die Maschine direkt für das eingesetzt, was sie am besten kann – konsequent zerkleinern! Zwischen dem Unternehmen von Willie Doyle und Sam Malins besteht schon seit langem eine sehr gute und, wie die beiden Geschäftsführer selbst sagen, „einfache, direkte und vor allem ehrliche Beziehung“. Patrick betreut die Dunmow Group schon seit einigen Jahren und Sam hat nur Positives über die Zusammenarbeit mit ihm zu berichten. „Patrick ist ein fantastischer Kerl. Er kennt die Branche, er kennt die Maschinen und er geht stets die Extrameile für uns. Es macht mir Freude, mit ihm zusammenzuarbeiten und seine Beratung und Verbesserungsvorschläge anzunehmen. Manchmal kommt er um 05:00 Uhr morgens und lässt dafür andere Dinge liegen. Er ist wirklich ein toller Kerl. Patrick und Willie sind die beiden, die für mich besonders hervorstechen. Ihre Empfehlungen und Strategien sind einfach zuverlässig.“

Das kann sich sehen lassen

Neben dem IMPAKTOR 250 evo sorgt seit einiger Zeit auch der ARJES TITAN 950 für viel Platz in den Hallen des Recyclinghofs von Dunmow. Mit dem leistungsstarken Shredder zerkleinert das Unternehmen rund 500 – 600 Tonnen Sperrmüll pro Tag und hat bereits mehr als 1500 Betriebsstunden auf dem Zähler. Und weil die Betreiber der Anlage so viel Spaß mit dem Shredder haben, darf der eine oder andere spezielle Wettstreit nicht fehlen. Auf den Social-Media-Kanälen von Dunmow zeigen Sam und sein Kollege Edward Barnes mit hohem Unterhaltungsfaktor, wie beispielsweise die Zerkleinerung eines kompletten Bootes oder eines Londoner Taxis aussehen könnte – Einschalten lohnt sich!

Die Dunmow Group hat es sich zur Aufgabe gemacht, die wesentlichen Eckpfeiler des Gewerbes in den Griff zu bekommen. Das bedeutet, alle schwerfälligen Bestandteile aus unseren Abfallströmen herauszuholen und sich zu 100% Abfallrecycling zu verpflichten, um die ökologische Nachhaltigkeit zu gewährleisten. Ein Kernthema, mit dem sich auch Doyle Machinery befasst und sein Portfolio an ARJES-Zweiwellenzerkleinerern zusammen mit fachkundiger Beratung auf der Hillhead in Buxton sowie der RWM – Lets Recycle Live in Birmingham 2022 zeigen wird. Wir sind schon gespannt, ob sich der IMPAKTOR und TITAN dort ebenfalls in Aktion präsentieren werden.

Über die ARJES GmbH

ARJES zählt heute zu den weltweit führenden Anbietern außergewöhnlicher Zweiwellen-Zerkleinerer mit extrem hoher Mobilität und einer wettbewerbsüberlegenen Anwendungsbreite. Unsere Produkte sind ein Garant für starkes Wachstum sowie wirtschaftlichen Erfolg.

Seit der Unternehmensgründung im Jahr 2007 produzieren mittlerweile etwa 200 Mitarbeiter am Standort Leimbach in Thüringen zukunftsweisende Lösungen für die Aufbereitung von Grünschnitt, Stamm- und Altholz, Kunststoff und Gewerbemüll, Metallschrott sowie Bauschutt und Mineralik. Hinter dem "Wir" verbirgt sich ein ebenso kompetentes wie engagiertes Team erfahrener Mitarbeiter, die ihr Wissen zur Steigerung der Nachhaltigkeit einsetzen.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

ARJES GmbH
Werksplatz 1
36433 Leimbach
Telefon: +49 (3695) 85855-0
Telefax: +49 (3695) 85855-14
http://www.arjes.de

Ansprechpartner:
Martin Priewe
Marketing
Telefon: +49 (3695) 85 855-265
Fax: +49 (3695) 85 855-14
E-Mail: martin.priewe@arjes.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel