Sport

RBL-Nachwuchs: Trainerwechsel bei der U19 im Sommer

U19-Trainer Alexander Blessin wird RB Leipzig zum Saisonende verlassen | RBL und Alexander Blessin verständigen sich darauf, den am 30. Juni endenden Vertrag nicht zu verlängern  

Trainerwechsel bei den Nachwuchsbullen! U19-Coach Alexander Blessin wird RB Leipzig im Juni 2020 verlassen und sein auslaufender Vertrag in beidseitigem Einvernehmen nicht verlängert. 

Der 46-Jährige kam 2012 zu RB Leipzig und arbeitete seitdem erfolgreich in verschiedenen Mannschaften des RBL-Nachwuchses. Unter anderem zählen die Bundesliga-Meisterschaft 2018 mit der U17 sowie zahlreiche Pokalsiege zu seinen sportlichen Erfolgen. Darüber hinaus stand der ehemalige Fußball-Profi (u.a. 7 Bundesliga- und 45 Zweitligaspiele) 2019 mit der RBL-U19 im DFB-Pokalfinale der A-Junioren und musste sich dort nur knapp mit 1:2 dem VfB Stuttgart geschlagen geben. 

Zur neuen Saison wird der aktuelle U17-Trainer Marco Kurth die U19 der Leipziger Bullen übernehmen. Der 41-Jährige ist seit 2017 zu bei RBL und war seitdem im B-Junioren-Bereich tätig. Der aktuelle Co-Trainer Tim Krömer wird das U17-Team ab Juli als Chef-Coach betreuen.

SPORTDIREKTOR MARKUS KRÖSCHE: 

  • „Mit Alexander Blessin verlässt ein engagierter und erfolgreicher Trainer unsere Nachwuchsabteilung. In guten Gesprächen haben wir uns am Ende gemeinsam dazu entschieden, die Zusammenarbeit zum Saisonende zu beenden. Alex signalisierte uns unter anderem, dass er den nächsten Schritt gehen wolle und sich in Zukunft eher im Männerbereich sieht. Wir verlieren mit Alex einen Fachmann, der seit 2012 an der stetigen Entwicklung unseres Nachwuchses in verschiedenen Positionen maßgeblich beteiligt war. Wir wünschen ihm für seine weitere berufliche und persönliche Zukunft alles Gute und hoffen, dass wir den positiven Lauf der U19 in der aktuell unterbrochenen Rückrunde bis zum Saisonende mit Alex und seinem Team fortsetzen können." 

  U19-TRAINER ALEXANDER BLESSIN: 

  • „Mir fällt es nicht leicht, RB Leipzig am Saisonende zu verlassen, denn seit ich 2012 zu diesem tollen Klub kam, habe ich viele schöne und sehr erfolgreiche Momente erleben dürfen. Ein Teil der Entwicklung dieses besonderen Vereins gewesen zu sein, erfüllt mich schon jetzt mit Stolz. Ich habe in den vergangenen acht Jahren viel gelernt und bin dankbar für die Erfahrungen, die ich hier sammeln durfte. Für mich war aber klar, dass irgendwann der Punkt kommen wird, an dem ich ein neues Kapitel in meiner Trainerlaufbahn aufschlagen werde."​
Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

RasenBallsport Leipzig GmbH
Neumarkt 29-33
4109 Leipzig
Telefon: +49 (341) 124797-777
Telefax: +49 (341) 124797-100
http://www.dierotenbullen.com/

Ansprechpartner:
Silva Saländer
Medienbeauftragte
Telefon: +49 (341) 124797-147
E-Mail: media.rbleipzig@redbulls.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel