Hardware

Analog Devices präsentiert erstes drahtloses Batteriemanagementsystem der Automobilbranche für Elektrofahrzeuge

Analog Devices Inc. (Nasdaq: ADI) kündigte heute das branchenweit erste drahtlose Batteriemanagement-system (wBMS) an, das Automobilherstellern mehr Flexibilität bei der Überführung von Elektrofahrzeugen unterschiedlicher Fahrzeugklassen in die Serienproduktion ermöglicht. Das wBMS ist das erste serientaugliche drahtlose Batteriemanagementsystem für elektrische Fahrzeuge und wird zunächst in den Serienfahrzeugen von General Motors zum Einsatz kommen, die mit Ultium-Batterien betrieben werden.

Automobilhersteller, die das wBMS von Analog Devices in ihren Elektrofahrzeugen einsetzen, können auf den Kabelbaum zur Kommunikation verzichten und bis zu 90% der Verkabelung sowie bis zu 15% des Volumens im Batteriepack einsparen. Gleichzeitig lässt sich mit dem wBMS eine höhere Flexibilität bei der Entwicklung erzielen und die Fertigung vereinfachen. Reichweite und Genauigkeit über die Lebensdauer der Batterie bleiben erhalten.

Das drahtlose Batteriemanagementsystem enthält alle integrierten Schaltkreise sowie Hard- und Software für Stromversorgung, Batteriemanagement, HF-Kommunikation und Systemfunktionen in einem Systembauteil, das funktionale Sicherheit bis ASIL-D auf Modulebene unterstützt und auf ADIs bewährter, branchenführender BMS-Batteriezellen-Messtechnologie aufbaut. Durch die hohe Genauigkeit über die gesamte Fahrzeuglebensdauer ermöglicht das Batteriemanagementsystem eine maximale Energienutzung pro Zelle, die für die beste Fahrzeugreichweite erforderlich ist. Das neue wBMS eignet sich auch für sichere und kobaltfreie Batteriechemien, wie beispielsweise Lithium-Eisen-Phosphat (LFP).

„Der Übergang von Batterien mit leitungsgebundener zu Lösungen mit drahtloser Kommunikation ermöglicht es den Automobilherstellern, ihre Elektrofahrzeug-Plattformen über mehrere Fahrzeugmodelle hinweg zu skalieren, um die wachsende Verbrauchernachfrage zu erfüllen“, sagt Patrick Morgan, Vice President, Automotive bei Analog Devices. „Unsere wBMS-Lösung vereinfacht nicht nur die Fertigung, sondern ermöglicht es auch, neue Anwendungen unter Verwendung drahtloser Daten aufzubauen, was den Weg der gesamten Branche in eine nachhaltige 

Zukunft beschleunigt. Wir fühlen uns geehrt, diese bahnbrechende Systeminnovation mit General Motors auf den Markt zu bringen“.

Mit zusätzlichen Systemfunktionen können Batterien ihren eigenen Zustand messen und melden, was eine schnellere Früherkennung von Fehlern sowie einen optimierten Einbau der Traktionsbatterien ermöglicht. Die Daten können während des gesamten Batterie-Lebenszyklus fernüberwacht werden – vom Zusammenbau über Lagerung und Transport bis hin zur Installation, Wartung und in einer zweite Lebensphase.

Analog Devices und General Motors haben vor kurzem eine Zusammenarbeit angekündigt, welche die wBMS-Technologie auf die Ultium-Batterieplattform von General Motors bringt. Die Technologie von Analog Devices trägt dazu bei, die Skalierbarkeit der Ultium-Plattform für die künftige Produktpalette von General Motors zu ermöglichen, die verschiedene Marken und Fahrzeugsegmente, von LKWs bis hin zu Hochleistungsfahrzeugen, umfassen wird.

„Wir freuen uns über die Zusammenarbeit mit Analog Devices und das Ziel, die wBMS-Technologie als Teil unserer bahnbrechenden Ultium-Batterie-Plattform in die Fahrzeugfertigung zu bringen“, sagt Kent Helfrich, Executive Director, Global Electrification and Battery Systems bei General Motors. „Die wBMS-Technologie von ADI ermöglicht eine umfassendere Elektrifizierung unserer Fahrzeugflotte, und wir freuen uns auf eine weitere Zusammenarbeit mit Analog Devices, um auch in Zukunft Innovationen in den Bereichen Sicherheit, Qualität und Leistungsfähigkeit zu liefern“.

Um mehr über ADIs wBMS zu erfahren, besuchen Sie bitte www.analog.com/electrification.

General Motors

General Motors (NYSE:GM) ist ein weltweit aktives Unternehmen, das sich zum Ziel gesetzt hat, den Menschen sicherere, bessere und nachhaltigere Möglichkeiten zur Fortbewegung zu bieten. General Motors, seine Tochtergesellschaften und seine Joint-Venture-Gesellschaften verkaufen Fahrzeuge unter den Marken Chevrolet, Buick, GMC, Cadillac, Holden, Baojun und Wuling. Mehr Informationen über GM und seine Tochtergesellschaften, darunter OnStar, ein weltweit führender Anbieter von Fahrzeugsicherheitsdiensten, finden Sie unter http://www.gm.com.

Diese Pressemitteilung kann zukunftsgerichtete Aussagen im Sinne der Safe-Harbor-Bestimmungen des United States Private Securities Litigation Reform Act aus dem Jahr 1995 enthalten. Zu diesen zukunftsgerichteten Aussagen gehören unter anderem Aussagen der Herren Helfrich und Morgan sowie andere Aussagen bezüglich der erwarteten Möglichkeiten, Nutzung, Vorteile, Kosteneinsparungen, Produkt- und Serviceangebote und Entwicklungen in Bezug auf unser drahtloses Batteriemanagementsystem, die auf unseren derzeitigen Erwartungen, Überzeugungen, Annahmen, Schätzungen, Prognosen und Vorhersagen bezüglich der Branche und der Märkte basieren, in denen Analog Devices tätig ist. Die in dieser Pressemitteilung enthaltenen Aussagen sind keine Garantien für zukünftige Leistungen, sind prinzipbedingt unsicher und beinhalten bestimmte Risiken, Unsicherheiten und Annahmen, die schwer vorhersehbar sind. Daher können die tatsächlichen Ergebnisse und Leistungen erheblich von den in solchen zukunftsgerichteten Aussagen zum Ausdruck gebrachten Ergebnissen abweichen, und solche Aussagen sollten nicht als Darstellung der Erwartungen oder Überzeugungen von Analog Devices zu einem Zeitpunkt nach dem Datum dieser Pressemitteilung angesehen werden. Wichtige Faktoren, die dazu führen könnten, dass die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von den in zukunftsgerichteten Aussagen beschriebenen, implizierten oder prognostizierten Ergebnissen abweichen sind als Risikofaktoren enthalten, wie sie in den jüngsten Einreichungen von Analog Devices bei der Securities and Exchange Commission beschrieben sind. Wir übernehmen keine Verpflichtung, die von uns gemachten zukunftsgerichteten Aussagen zu aktualisieren.

Über die Analog Devices GmbH

Analog Devices (ADI) ist ein weltweit führendes Technologie-Unternehmen im Bereich Analog und Mixed Signal. Ziel des Unternehmens ist es, die anspruchsvollsten Engineering-Herausforderungen anzunehmen und diese zu lösen. Mit beispiellosen Technologien und Lösungen schlägt ADI Brücken zwischen der analogen und digitalen Welt. Die von Analog Devices entwickelten Produkte und Lösungen versetzen Kunden in die Lage, Daten und Abläufe in der realen Welt zu erfassen, zu messen, zu übertragen und zu interpretieren sowie diese Systeme und Lösungen mit Strom zu versorgen.
Weitere Informationen finden Sie unter http://www.analog.com.

Folgen Sie ADI auf Twitter über http://www.twitter.com/ADI News

Abonnieren Sie Analog Dialogue, das monatliche technische Fachmagazin unter: http://www.analog.com/library/analogDialogue/

Alle eingetragenen Warenzeichen und Marken sind Eigentum ihrer jeweiligen Besitzer

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Analog Devices GmbH
Wilhelm-Wagenfeld-Str. 6
80807 München
Telefon: +49 (89) 76903-0
Telefax: +49 (89) 76903-157
http://www.analog.com

Ansprechpartner:
Ralf Stegmann
xmedia Agentur für Markt-Kommunikation GmbH
Telefon: +49 (7131) 923411
E-Mail: r.stegmann@x-media.net
Jackie Rutter
PR
Telefon: +44 (7581) 573724
E-Mail: jackie.rutter@analog.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel