Produktionstechnik

Außergewöhnliche Automatisierungslösung für den Möbelkonzern Ikea

Ikea Industry, beim weltweiten Möbelgiganten zuständig für die Herstellung der Möbelteile, setzt auf modernste Automatisierungssysteme. 2019 ging eine außergewöhnliche Roboterlösung in Betrieb, mit der Möbelteile automatisch verpackt werden können. Beim Gemeinschaftsprojekt spielte auch MicroStep-Technologie eine entscheidende Rolle.

Nördlich von Bratislava, nur wenige Kilometer östlich der Grenze zu Österreich liegt die slowakische Stadt Malacky. Hier betreibt der weltweit tätige Möbelkonzern Ikea unter dem Label Ikea Industry eine seiner Produktionsstätten und fertigt Möbelteile. Die Themen Effizienz und Automation werden großgeschrieben. Ein außergewöhnliches Automatisierungsprojekt zur Verpackung von Möbeln brachte drei unterschiedliche Partner zusammen. Mit an Bord: das slowakische Unternehmen Photoneo, das modernste 3D-Optik-Systeme zur Automatisierung entwickelt, der Schweizer Konzern ABB, einer der führenden Anbieter für Industrieroboter, sowie MicroStep, renommierter Hersteller für CNC-Schneidanlagen und Automationssysteme.

Der Auftrag: eine modulare Produktionszelle für die Verpackung von Möbeln entwickeln und realisieren – und das mit entsprechend hohen Geschwindigkeiten und engen Toleranzen. „Das Ziel dieses Pilotprojekts war die Erforschung, Entwicklung und Realisierung einer modularen und universellen Roboterzelle für die Verpackung von Möbelteilen. Die Herausforderung bestand darin, dass die Objekte – in unserem Fall Möbelteile – in Kisten gelegt werden“, blickt Anton Dvořák, Projektmanager von Ikea Components, zurück. Die Möbelplatten kommen stapelweise an, müssen übernommen und an eine wechselnde vorher definierte Position übergeben werden. Ein äußerst hoher Durchsatz von sechs Sekunden je Zyklus mit einer sehr hohen Genauigkeit von ± 2 Millimetern war zu erreichen. „Dieses Projekt verlangte von Anfang an die Entwicklung eines Lokalisierungssystems, das es in dieser Form noch nicht gab“, so Dvořák. Schließlich mussten die optischen Sensoren unterschiedliche Materialoberflächen  – von glänzend bis diffus – in verschiedenen Farben erkennen. Das erreichte Photoneo durch den Einsatz zweier unterschiedlicher Scansysteme.

Wie Photoneo, so hatten alle drei beteiligten Unternehmen unterschiedliche Herausforderungen zu bewältigen. ABB lieferte einen Industrieroboterarm mit 6.300 mm Reichweite, MicroStep eine modulare Roboter-Transfereinheit zur umgekehrten Robotermontage inklusive automatischer Schmierung. Die Positioniergeschwindigkeit der MicroStep-Technologie beträgt 2 m/s, der Verfahrweg in Längsrichtung innerhalb der Produktionszelle 6.250 mm. Die Partnerschaft trug Früchte: die Automatisierungslösung ist seit Ende 2019 erfolgreich im Einsatz.

ZITAT

„Dieses Projekt verlangte von Anfang an die Entwicklung eines Lokalisierungssystems, das es in dieser Form noch nicht gab“

Anton Dvořák,
Projektmanager | Ikea Components

Über die MicroStep Europa GmbH

Your Partner for Cutting & Automation

MicroStep zählt zu den weltweit führenden Herstellern CNC-gesteuerter Schneidsysteme. Das Unternehmen entwickelt und produziert Plasma-, Autogen-, Laser- und Wasserstrahl-Schneidanlagen – von kleinen CNC-Maschinen für Schulen und Werkstätten bis hin zu maßgeschneiderten Fertigungsstraßen für Schiffswerften, Stahlcenter oder die Automobil- und Luftfahrtindustrie. Zudem bietet MicroStep vielfach erprobte Automationslösungen: Vom Materialhandling rund um die Schneidanlage bis hin zur Kommissionierung und Sortierung geschnittener Teile.

Die international tätige MicroStep Gruppe wurde Anfang der 1990er-Jahre in der slowakischen Hauptstadt Bratislava gegründet. Zu ihr gehört die MicroStep Europa GmbH, die speziell für Kunden aus dem deutschsprachigen Raum Beratung, Planung, Finanzierung, Schulung und Support zu allen MicroStep-Produkten bietet.

Am Firmensitz im bayerischen Bad Wörishofen betreibt MicroStep Europa das CompetenceCenter Süd, an der Niederlassung in Dorsten (NRW) das CompetenceCenter Nord. Ständig stehen in den beiden Schulungs- und Vorführzentren modernste Schneidlösungen bereit.

Darüber hinaus ist MicroStep in Deutschland noch mit zwei Stützpunkten in Kiel (Schleswig-Holstein) und Berlin vertreten. Für Österreich unterhält MicroStep einen Stützpunkt bei Wien (in Bratislava, Slowakei) und in der Schweiz bei Bern (beim MicroStep-Partner LWB WeldTech AG in Wünnewil).

Mehr erfahren: www.microstep.com

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

MicroStep Europa GmbH
Messerschmittstraße 10
86825 Bad Wörishofen
Telefon: +49 (8247) 96294-00
Telefax: +49 (8247) 96294-99
http://microstep.com

Ansprechpartner:
Melanie Söhnel
Marketing & Kommunikation
Telefon: +49 (8247) 96294-73
Fax: +49 (8247) 96294-79
E-Mail: melanie.soehnel@microstep-europa.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel