Medien

bdo-Mitgliederversammlung: Ulrich Rau wird Vizepräsident – Dirk Hänsgen neu im Vorstand

Die Mitgliederversammlung des Bundesverbands Deutscher Omnibusunternehmer (bdo) hat Dirk Hänsgen als neues Mitglied in den Vorstand gewählt. Er rückt in das Gremium auf, nachdem Ralf Weltersbach nach zwölf Jahren nicht mehr für eine weitere Amtszeit zur Verfügung stand. Dessen Amt als Vizepräsident übernimmt Ulrich Rau nach Wahl durch die Mitgliederversammlung.

Die Mitgliederversammlung des Bundesverbands Deutscher Omnibusunternehmer e.V. (bdo) hat am 7. Oktober in Berlin erstmals Dirk Hänsgen in den Vorstand gewählt. Neu in das Amt als bdo-Vizepräsident wurde Ulrich Rau gewählt. Dr. Sandra Schnarrenberger und Klaus Schmidt wurden beide per Wahl in ihren jeweiligen Ämtern als bdo-Vizepräsidentin beziehungsweise als Vorstandsmitglied bestätigt. Alle Gewählten erhielten jeweils das volle Votum der Mitgliederversammlung bei jeweils einer Enthaltung.

Nicht mehr im Vorstand und als Vizepräsident aktiv ist Ralf Weltersbach, der sich nach zwölf Jahren im höchsten Gremium des Bundesverbands nicht mehr zur Wahl stellte und von bdo-Präsident Karl Hülsmann verabschiedet wurde. „Ich möchte Ralf Weltersbach meinen ganz herzlichen Dank für sein intensives und langjähriges Engagement im bdo aussprechen“, sagte Verbandspräsident Karl Hülsmann in Berlin. „Seine Arbeit für den Bundesverband geht insgesamt bis auf das Jahr 1981 zurück und führte letztlich zu seiner zwölf Jahre anhaltenden Tätigkeit im Vorstand bis hin zu den Aufgaben als Vizepräsident, die er neun Jahre lang übernahm. Das sind stolze Werte, die von einem tollen Einsatz für das Gewerbe zeugen. Ich sehe aber mit großer Zufriedenheit, dass mit Ulrich Rau ein sehr geschätzter Vorstandskollege das Amt als Vizepräsident übernimmt. Ich freue mich zudem auf die Zusammenarbeit mit Dirk Hänsgen, den ich stellvertretend für meine Kollegen im Vorstand begrüße. Allen beiden möchte ich zu ihrer Wahl mit jeweils deutlichem Votum gratulieren.“

Ulrich Rau leitet das Unternehmen Omnibus-Verkehr Aalen (OVA). Er ist Mitglied im Vorstand des Verbands Baden-Württembergischer Omnibusunternehmer (WBO) und gehört bereits seit Jahreswechsel 2016/2017 dem bdo-Vorstand an.

Dirk Hänsgen ist Geschäftsführer der GO.ON Gesellschaft für Bus- und Schienenverkehr mbH aus Bielefeld und Mitglied des Vorstands im Verband Nordrhein-Westfälischer Omnibusunternehmer (NWO).

Über den bdo Bundesverband Deutscher Omnibusunternehmer e.V.

Dem Bundesverband Deutscher Omnibusunternehmer (bdo) e.V. ist der Schutz Ihrer Daten ein besonderes Anliegen. Mit unseren Newslettern und Veranstaltungshinweisen informieren wir Sie über die Arbeit des Bundesverbandes Deutscher Omnibusunternehmer (bdo) e.V. und wichtige Themen des Busgewerbes. Gerne möchten wir Sie auch in Zukunft über unsere Aktivitäten auf dem Laufenden halten

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

bdo Bundesverband Deutscher Omnibusunternehmer e.V.
Reinhardtstr. 25
10117 Berlin
Telefon: +49 (30) 24089-300
Telefax: +49 (30) 24089-400
http://www.bdo.org

Ansprechpartner:
Christian Wahl
Referent Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: +49 (30) 24089-300
E-Mail: christian.wahl@bdo.org
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel