Medien

Herbstblockbuster „James Bond 007 – Keine Zeit zu Sterben“ erst im Frühjahr 2021

Einer der letzten großen US-Blockbuster des Jahres 2020 „James Bond 007 – Keine Zeit zu Sterben“ wurde am vergangenen Freitag von den Startlisten gestrichen und in das Frühjahr 2021 verlegt.

„Die Enttäuschung könnte nicht größer sein“, sagt FORUM CINEMAS Geschäftsführer Jan Marc Maier. „Wir brauchen große Filme, um die Besucher wieder zurück in die Kinos zu holen und zu zeigen, dass Kinobesuche sicher sind. „James Bond“ hätte ab 12. November dazu beigetragen und das für uns so wichtige Weihnachtsgeschäft eingeläutet.“

Für die FORUM CINEMAS hat die Verlegung Auswirkungen auf das laufende Geschäft. Um den weiteren Wegfall eines Umsatzgaranten in Kombination mit den geltenden Abstandregeln zu kompensieren werde man über Ruhetage und reduzierte Spielzeiten nachdenken müssen, heißt es weiter.

„Uns fehlt nach einem erfolgreichen Restart mit Titeln wie „Tenet“, „After Truth“, „Jim Knopf und die Wilde 13“, „Alles zu deinem Besten“ und „Der geheime Garten“ in den kommenden Wochen erneut der Content“, so Maier. „Unsere Besucher sind begeistert wieder Kino erleben zu können und fühlen sich mit unserem Hygienekonzept sicher. Ein erneutes Ausdünnen der Startpläne würde einen gegenläufigen Effekt auslösen. Ein wirtschaftliches Arbeiten wird somit unmöglich.“

Viele Filmverleiher sind bemüht das entstandene Loch in den Programmlisten mit neuen Filmen wieder zu stopfen. „Wir werden den Markt genau beobachten und alle weiteren Entscheidungen, den Spielbetrieb betreffenden, vom Angebot abhängig machen. Ziel war und ist es unserem Publikum ein abwechslungsreiches und für alle Zielgruppen attraktives Programm zu präsentieren“, erläutert Maier die weitere Vorgehensweise.

Das aktuelle Programm und unsere Hygieneregeln finden Sie unter: www.forumcinemas.de

 

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Multiplex Offenburg GmbH & Co. KG
Weingartenstr. 52
77654 Offenburg
Telefon: +49 (3871) 2114012
Telefax: +49 (781) 919435-10
https://www.forumcinemas.de/de

Ansprechpartner:
Eva Rombach
Sekretariat Geschäftsleitung
Telefon: +49 (781) 9399840-0
Fax: +49 (781) 9399840-10
E-Mail: office@forumcinemas.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel