Bildung & Karriere

Mehr als 300 Ausbildungsberufe – Die Qual der Wahl für Jugendliche

Wie sollen sich Jugendliche bei mehr als 300 Ausbildungsberufen für den für sie richtigen Beruf entscheiden? Fragt sich Ronald Zobel, Ausbildungsleiter bei der zapf umzüge AG und seit sechs Jahren engagierter Berufspate bei Berliner Schulpate.

Herr Zobel plädiert dafür, dass Kinder möglichst früh Gelegenheiten bekommen sollten, verschiedene Berufe kennenzulernen. Schon in den Kitas könne das Thema aufgegriffen und in der gesamten Schulzeit kontinuierlich weitergeführt und intensiviert werden. So könne der gängigen Praxis, dass Jugendliche sich erst in der 10. Klasse mit ihrer Berufswahl beschäftigen, entgegengesteuert werden.

„Es braucht vor allem gute Schulen, engagierte Lehrer, frühe Berufsorientierung und ein Ineinandergreifen von Projekten“, findet Ronald Zobel. Auch die zapf umzüge AG sorgt sich um die Besetzung ihrer Ausbildungsplätze. So sind in diesem Jahr z. B. gerade acht von zwanzig Plätze zur Ausbildung zur Fachkraft für Möbel-, Küchen- und Umzugsservice besetzt.

Berliner Schulpate führt, anlässlich seines 6. Geburtstags, Interviews mit engagierten Berufspat*innen durch. Sie berichten über ihre persönlichen Beweggründe, sich für die frühe Entwicklung von Berufswünschen bei Kindern in Grundschulen einzusetzen. Sie teilen die Grundidee, dass Berufsorientierung schon in der Grundschule beginnen sollte und nicht erst in der 8. oder 9. Klasse.

Lesen Sie das Interview mit Berliner Schulpate-Botschafter Ronald Zobel, Ausbildungsleiter bei der zapf umzüge AG, hier: https://www.berliner-schulpate.de/news.

Über zapf umzüge AG
Ronald Zobel ist Ausbildungsleiter bei der zapf umzüge AG. Seit 2000 ist er, mit einer kleinen Unterbrechung, für zapf tätig. Als studentisches Umzugsunternehmen 1975 von Klaus Zapf gegründet, sind zapf umzüge ein Berliner Urgestein. zapf organisiert Umzüge und bildet insbesondere Fachkräfte für Möbel- Küchen- und Umzugsservice aus. Erneut erhielt das Unternehmen eine Auszeichnung für exzellente Ausbildungsqualität.

Über Berliner Schulpate gGmbH

Berliner Schulpate bringt das praxisnahe Kennenlernen von Berufen in die Grundschulen. Seit dem Start 2012 haben sich mehr als 500 Unternehmen, Betriebe und Freiberufler*innen als Berufspat*innen engagiert und Grundschulkindern in rund 28 teilnehmenden Schulen Einblicke in ihre Berufe ermöglicht. Berliner Schulpate ist eine hundertprozentige Tochtergesellschaft der Handwerkskammer Berlin und wird von der Senatsverwaltung für Integration, Arbeit und Soziales gefördert sowie von der GASAG und der Berliner Volksbank finanziell unterstützt.

Weitere Informationen finden Sie unter www.berliner-schulpate.de.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Berliner Schulpate gGmbH
Kurfürstenstraße 15-16
10785 Berlin
Telefon: +49 (30) 263922890
Telefax: +49 (30) 818219-42
http://www.berliner-schulpate.de/

Ansprechpartner:
Petra Wermke
Presse-/ Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: +49 (30) 263922-894
E-Mail: presse@berliner-schulpate.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel